Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Im Kino

Eine Fußballfan-Hymne erobert die Welt

ESSEN Ein Lied geht um die Welt. Es wird beim FC Liverpool gesungen und in anderen Fußball-Arenen. Als beim Heimspiel des BVB ein Mann einem Herzanfall erlag, stimmten alle Fans die Hymne an, weil sie Trost in jeder Lage spendet. "You’ll Never Walk Alone" ist mehr als ein Fußball-Lied, es ist ein popkulturelles Phänomen, ein Hit für die Ewigkeit.Woher stammt das Lied, wie begann sein Siegeszug? André Schäfers Doku "You’ll Never Walk Alone" nimmt uns mit auf eine Reise durch die Geschichte.

/
Joachim Krôl trifft auch Jürgen Klopp, der als Liverpools Trainer um die Bedeutung der Stadionhymne weiß. Foto: Mindjazz

Marco Reus, Joachim Krôl und Sven Bender (v.l.) kurz vor Beginn der Premiere in Essen.

Dass der Song von "Gerry and the Pacemakers" 1963 ein Hit war, der den Sprung ins Liverpooler Stadion schaffte, weiß man. Wenig bekannt ist die Spur des Liedes von Budapest nach Wien und Amerika, vom Theater zum Musical zum Film, bis der Sänger der Pacemakers es im Kino entdeckte.

Krôl als Reiseleiter

BVB-Fan Joachim Krôl ist unser Reiseleiter, er trifft Menschen, deren Leben mit dem Lied verbunden ist: Gerry Marsden, der es auf Vinyl einspielte. Campino, der in Liverpool eine Dauerkarte hat. Jürgen Klopp, Trainer in einer Stadt, die geschlossen das Revolver-Blatt "The Sun" boykottiert, weil es Liverpooler Fans (nach der Hillsborough-Tragödie mit 96 Toten) übel verunglimpfte.

BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone"

BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.
BVB-Spieler bei der Premiere von "You'll never walk alone" in Essen.

Krôl spricht mit dem Enkel Ferenc Molnárs, dessen "Liliom" von 1909 Vorlage des Broadway-Musicals "Carousel" war, in dem die berühmte Melodie zum ersten Mal erklang. André Schäfer holt weit aus, fast zu weit, wenn auch Mavie Hörbiger zu Wort kommt, deren Bezug zu "Never Walk Alone" eher dünn ist.

Wohliger Schauer

Der Film strotzt vor Geschichten, die spannend, interessant und wissenswert sind. Liverpooler Notizen, Episoden aus Amerika, Szenen aus Dortmund. Krôl stöbert in Plattenläden, besucht die Anfield Road, das Westfalenstadion. Stets ist da dieses Lied, das uns mahnt, tapfer den Kopf hoch zu halten. Wenn Tausende es singen, streift uns ein wohliger Schauer. Sehenswert.  

/
Joachim Krôl trifft auch Jürgen Klopp, der als Liverpools Trainer um die Bedeutung der Stadionhymne weiß. Foto: Mindjazz

Marco Reus, Joachim Krôl und Sven Bender (v.l.) kurz vor Beginn der Premiere in Essen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neu im Kino

Tennisspiel der Titanen: McEnroe gegen „Eis-Borg“

Dortmund Sportlerdramen fürs Kino folgen einem bestimmten Muster. Vorstellung der Kontrahenten, oft böser Bube gegen Lichtgestalt. Ist die Persönlichkeit umrissen, schildert der Film den Weg der Akteure bis zum Moment des Duells: Ein besonderes spannendes liefern sich die Mimen Sverrir Gudnason und Shia LaBeouf in „Borg / McEnroe“.mehr...

Cineworld Lünen

Neue Lasertechnik liefert schärferen Filmgenuss

Lünen Die „Cineworld“ in Lünen hat einen sechsstelligen Betrag in eine hochmoderne Projektionstechnik investiert. Wir haben uns im Kinosaal angesehen, was die Filmfreunde von der High-Tech-Neuerung haben.mehr...

Red Dot Award

Kreative Projekte aus NRW erhalten Auszeichnungen

Dortmund 749 Projekte aus 50 Nationen sind in diesem Jahr mit dem Red Dot Communication Award ausgezeichnet worden. Aus Nordrhein-Westfalen sind es zum Jubiläum des Preises, der seit 25 Jahren vergeben wird, allein 74. Darunter auch welche aus Dortmund.mehr...

"American Assassin" im Kino

Milchbubi räumt die Welt auf

Mitch Rapp (Dylan O’Brien) ist ein junger Bursche, der das Leben an der Seite seiner Verlobten genießt. Als Terroristen seine Liebste ermorden, ist es vorbei mit seiner Normalverbraucher-Existenz. Durchglüht von Rachedurst stählt sich Mitch zur Kampfmaschine - im Kinofilm "American Assassin".mehr...

Neu im Kino

Biopic über Dalida bleibt ein Bilderbogen mit Musik

Den Franzosen, aber nicht nur denen, verkaufte sie ihre markante dunkle Stimme, ihre Schönheit und eine orientalische Exotik, die sie in ihrer Geburtsstadt Kairo aufgesogen haben mag, obwohl sie italienische Wurzeln hatte. Dalida (bürgerlich: Iolanda Cristina Gigliotti) war ein Star - jetzt erzählt ein Film ihre tragische Geschichte.mehr...