Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Erstes Projekt der RuhrBühnen

Theaterreise durchs Revier dauert neun Stunden

DORTMUND Im Mai 2015 haben sich elf RuhrBühnen zusammengeschlossen, jetzt steht ihr erstes großes gemeinsames Projekt an. Unter dem Titel "JackPott" organisieren sie am 1. Oktober 2017 eine Theaterreise. Dabei wird nicht gekleckert, sondern geklotzt: Die Tour dauert von 10 bis 19 Uhr.

Theaterreise durchs Revier dauert neun Stunden

Das Schauspiel Dortmund.

Die Mitglieder im Kulturausschuss des Regionalverband Ruhr (RVR) waren die ersten, die bei ihrer Sitzung am 16. März  im Dortmunder Fußballmuseum Details erfuhren. Los geht´s an der Jahrhunderthalle Bochum, denn die Veranstaltung ist der Kehraus der Ruhrtriennale, die am 30. September endet. Die Theaterreise soll in die normale Saison überleiten.

Der Clou: Die Teilnehmer erfahren vorher nicht, wohin es geht. Auf sechs verschiedenen Routen erlebt man Aufführungen in je drei Theatern. 1100 Menschen können mitfahren, ein Ticket wird 40 Euro kosten. Darin enthalten sind neben der Busreise und den Aufführungen ein Lunchpaket und die Abendveranstaltung in der Jahrhunderthalle. Dort treffen sich alle Teilnehmer wieder (bis 22 Uhr).

Tickets gibt es erst ab Mai

Der Ticketverkauf ab Mai wird noch vorbereitet, auch ein Dienstleister für die Durchführung wird noch gesucht. Die Ruhr Tourismus GmbH übernimmt die Werbung. Das Projekt kostet 394000 Euro, das Land trägt einen Teil der Summe. Vorbild der Aktion ist die erfolgreiche "Odyssee Europa" 2010, bei der bekannte Schauspieler wie Andreas Grothgar oder Wolfgang Michael in mehreren Theatern den Odysseus dargestellt hatten.

Der RVR-Kulturausschuss zeigte sich begeistert - und regte an, doch auch die Busfahrt künstlerisch zu gestalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Red Dot Award

Kreative Projekte aus NRW erhalten Auszeichnungen

Dortmund 749 Projekte aus 50 Nationen sind in diesem Jahr mit dem Red Dot Communication Award ausgezeichnet worden. Aus Nordrhein-Westfalen sind es zum Jubiläum des Preises, der seit 25 Jahren vergeben wird, allein 74. Darunter auch welche aus Dortmund.mehr...

Konzerthaus Dortmund

Mit Tschaikowsky kam der Elan

Ein Programm, das nur aus den Top-100-Hits der Klassik besteht, trauen sich nicht viele Orchester zu präsentieren. Das Budapest Festival Orchestra tat es am Sonntagnachmittag im Konzerthaus Dortmund unter der Leitung von Iván Fischer.mehr...

"American Assassin" im Kino

Milchbubi räumt die Welt auf

Mitch Rapp (Dylan O’Brien) ist ein junger Bursche, der das Leben an der Seite seiner Verlobten genießt. Als Terroristen seine Liebste ermorden, ist es vorbei mit seiner Normalverbraucher-Existenz. Durchglüht von Rachedurst stählt sich Mitch zur Kampfmaschine - im Kinofilm "American Assassin".mehr...

Ab August 2018

Olaf Kröck wird neuer Intendant der Ruhrfestspiele

RECKLINGHAUSEN Olaf Kröck (45) wird zum 1. August 2018 neuer Chef der Ruhrfestspiele und Nachfolger von Dr. Frank Hoffmann, der das Festival seit 2004 erfolgreich leitet. Das hat der Aufsichtsrat der Ruhrfestspiele Recklinghausen GmbH einstimmig entscheiden. In der Region ist Kröck kein Unbekannter.mehr...