Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Basketball: WBV-Pokal

BSV Wulfen knapp geschlagen

Wulfen Die Basketballer des BSV Wulfen haben das Duell in der 3. Runde des WBV-Pokals am Mittwochabend verloren: Gegen den TV Ibbenbüren unterlagen die Wulfener am Ende mit 88:93. Dabei wurde es am Ende noch einmal richtig knapp.

BSV Wulfen knapp geschlagen

Wulfens Connell Crossland (r.) verkürzte den Rückstand zwischenzeitlich auf einen Punkt.Foto: Pieper Foto: Ralf Pieper

WBV-Pokal, 3. Runde

BSV Wulfen - TV Ibbenbüren

88:93

(18:26, 19:24, 24:30, 27:13)

Das erste Viertel ging mit 18:26 an den Gast aus der 1. Regionalliga. Bis zur Pause erarbeiteten sich die Ibbenbürener einen Vorsprung von 13 Punkten (37:50). „In der ersten Halbzeit haben bereits alle Spieler gespielt“, erklärte Marsha Owusu Gyamfi, Trainerin des BSV Wulfen, „wir mussten rotieren, um im Spiel zu bleiben.“

Auch im dritten Viertel konnte der Gast seinen Vorsprung weiter ausbauen: 30 Punkte gingen auf das Konto der Ibbenbürener, der BSV kam auf 24 und lag mit 19 Punkten zurück. „In der zweiten Halbzeit haben wir besser verteidigt“, sagte die Trainerin. So machte es ihr Team im letzten Viertel der Partie am Mittwochabend noch einmal richtig spannend: Punkt für Punkt holten die Wulfener auf. Fünf Minuten vor Schluss hatten die Gastgeber den Vorsprung auch zehn Punkte verkürzt (74:84). Und sie setzten dem Gast aus der 1. Regionalliga weiter zu: So konnte Connell Crossland knapp zwei Minuten vor Ende den Rückstand auf nur einen Punkt verkürzen und traf zum 84:85. „Dann waren wir einen Punkt tief“, sagte Owusu Gyamfi, doch in Führung gehen sollten die Wulfener am Ende nicht mehr. Der Gast aus Ibbenbüren traf darauf zwei Drei-Punkte-Würfe in Folge. „Und dann verliert man mit fünf“, sagte die Trainerin. Mit dem Ergebnis war sie zufrieden, „auch wenn wir natürlich gerne gewonnen hätten“, ergänzte sie. Das Spiel sei ein guter Schritt in die richtige Richtung gewesen.

BSV: Paschke, Brinkschulte, Gorontzi, Crossland, Gashi, Korte, Marcic, Vadder, Kleinert, Sinnathamby

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Judo

Buddenkotte gewinnt in Bremen Bronze

Schermbeck Mit einer Bronzemedaille kehrte die junge Judo-Kämpferin Ronja Buddenkotte von den Bremen Open, einem international besetzten Topturnier, zurück.mehr...

Reiten

Früher fertig mit Late Entry

Raesfeld-Erle Das Schneetreiben hielt am Sonntag viele Reiter davon ab, wie geplantbeim Turnier des Reit- und Fahrvereins Raesfeld-Erle an den Start zu gehen.mehr...

Fußball

1:0 für Väterchen Frost

Dorsten Der Wintereinbruch sorgte am Wochenende dafür, dass der Spielbetrieb der Amateurfußballer praktisch zum Erliegen kam. Die Diskussion um Sinn und Unsinn der Winterpause bekam neue Nahrung.mehr...

Basketball

Münster bestraft kleine Fehler

Dorsten Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten konnten ihrer Rolle als Angstgegner der WWU Baskets Münster am Samstag nicht gerecht werden. Was fehlte, waren Details, aber die waren entscheidend.mehr...

Basketball

Pflichtaufgabe souverän gelöst

Wulfen Die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen hatten mit Schlusslicht BG Hagen II keine Probleme.Trainerin Marsha Owusu Gyamfi gab den jungen Spielern Gelegenheit, sich zu zeigen.mehr...