Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Oberliga

Brünninghausen erwartet viel Herner Energie

Dortmund Fast schon Derbycharakter besitzt das Duell am Freitag zwischen Westfalia Herne und dem FC Brünninghausen, nachdem die Partie der Fußball-Oberliga Westfalen wie berichtet kurzfristig nach Bövinghausen verlegt worden war (Anstoß 19.30 Uhr, Provinzialstraße 273, 44388 Dortmund). Dass, anders als ursprünglich geplant, auf Kunstrasen gespielt wird, könnte sich durchaus als Vorteil für die Jungs von Alen Terzic erweisen.

Brünninghausen erwartet viel Herner Energie

Leon Enzmann befindet sich in Topform. In der vergangenen Woche traf er gleich drei Mal. Foto: Nils Foltynowicz

Auf Naturrasen konnte der FCB in dieser Saison lediglich beim glücklichen 1:0 in Gütersloh punkten. Doch ungeachtet dessen bleibt der Respekt vor dem starken Aufsteiger groß. „Herne steht für richtigen Power-Fußball“, weiß Terzic, „eine Mannschaft, die ihre Spiele mit hoher Intensität, sehr viel Energie und großer Leidenschaft gestaltet.“ Gerade vom jüngsten Auftritt beim 2:0 auf Schalke zeigte sich Brünninghausens Trainer nach Auswertung der Videobilder beeindruckt: „Da haben sie hoch gepresst und unheimlich mutig agiert.“

Terzic überdurchschnittlich

Hochachtung bringt aber auch sein Kollege Christian Knappmann dem FCB entgegen: „Das ist eine bombastisch gute Mannschaft mit einem Trainer, der für diese Liga überdurchschnittliche Qualitäten besitzt, was sich auch am taktischen Verhalten ablesen lässt. Das wird für uns eine ganz harte Nuss.“

Dortmund Die Saison läuft auf Hochtouren: Am Sonntag rollte bereits zum 14. Mal in der Saison 2017/2018 in den Amateurligen der Ball. In unserer Übersicht finden Sie alle Ergebnisse und Torschützen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Als Aufsteiger gleich wieder oben mitzuspielen, sei am Schloss Strünkede nicht das erklärte Ziel gewesen. „Wir wollten uns kontinuierlich weit von den Abstiegsplätzen fernhalten, uns aber wie in der Westfalenliga eine Identität verschaffen, die einen Wiedererkennungswert besitzt“, berichtet Knappmann, „wir treten extrem aggressiv auf und versuchen, mit hoher Lauf- und Leistungsbereitschaft jedem ein unbequemer Gegner zu sein.“ Fünf- bis sechsmal pro Woche bittet er seine Jungs zum Training. „Sie haben Bock auf so einen verrückten Trainer wie mich und ziehen alle voll mit - weil sie sehen, dass der eingeschlagene Weg Erfolg verspricht.“

Große Herausforderung

Brünninghausen ist also gewarnt, aber auch gut vorbereitet, wobei man sich die beiden geplanten Trainingseinheiten auf Naturrasen freilich sparen konnte. Bis auf die bekannten Ausfälle (Sebastian Schröder, Salomon Tshitungu, Marvin Schweers) ist der Kader komplett, womit sich für Alen Terzic personell wie taktisch für die heutige Partie einige Variationsmöglichkeiten ergeben. Trotz des über weite Strecken überzeugenden Auftritts beim 4:2 gegen Rheine lässt er beides offen: „Herne ist eine so große Herausforderung, dass es in der Startelf und bei der Grundordnung Veränderungen geben könnte.“

Dortmund Das ursprünglich für diesen Sonntag angesetzte Meisterschaftsspiel der Fußball-Oberliga Westfalen zwischen Westfalia Herne und dem FC Brünninghausen wird bereits am Freitag (19.30 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz in Bövinghausen (Provinzialstraße 273) ausgetragen. Grund dafür ist eine Sperrung der Spielstätte.mehr...

So könnte der FCB spielen: Muhammed Acil - Bielmeier, Enke, Kruse, Elmoueden - Sahin, Gallus - Gözütok, Behrend, Enzmann - Gondrum

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

ASC-Trainer im RN-Talk

Adrian Alipour: Stolz, für diesen Klub tätig zu sein

DORTMUND Adrian Alipour hat den Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund vom Abstiegs- zum Aufstiegskandidaten geformt. Jetzt hat der Klub den Vertrag seines Trainers um eine weiteres Jahr verlängert. "Es macht mich stolz, für diesen Klub tätig zu sein", sagt der 39-Jährige im RN-Talk.mehr...

Statikprobleme werden behoben

Erleichterung! Halle Wellinghofen wieder freigegeben

DORTMUND Aufatmen bei Dortmunds Sportlern: Die Halle Wellinghofen ist nach der vorübergehenden Sperrung wieder freigegeben. In der vergangenen Woche waren Statikprobleme entdeckt worden.mehr...

Fußball: Oberliga

Maxi Podehl: Meine Zukunft plane ich in aller Ruhe

Dortmund Er gilt als Überflieger des Dortmunder Amateurfußballs: Seitdem Maximilian Podehl im Sommer 2016 von der Eintracht-Jugend zum Oberligisten ASC 09 wechselte, geht es für den Stürmer im Rekordtempo nach oben. Im Gespräch nennt er die Gründe für die Entwicklung, begründet und gibt einen Einblick in seine Zukunftsplanung.mehr...

Fußball: Westfalenliga

Positiver Trend sorgt beim SV Brackel für Zuversicht

Dortmund Trainer Jörg Lange erntet erste Früchte. Im Kampf um den Klassenverbleib zeigt die Tendenz beim Westfalenligisten SV Brackel nach oben. Die Chance, zumindest nicht im Winter auf einem Abstiegsplatz zu stehen, und damit die Grundlage für den Klassenerhalt zu legen, ist greifbar. Doch es bleibt noch viel zu tun.mehr...

Viele Nachholspiele

BVB II im Terminstress - Spielabsage gegen Köln II

Dortmund So langsam gerät der Spielplan der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Dortmund ins Wanken. Erneut wurde ein Heimspiel in der Roten Erde abgesagt. Zum zweiten Mal findet das Duell mit dem 1. FC Köln II nicht statt. Der Grund ist der mit Wasser vollgesaugte Rasen, der dem BVB schon länger ein Dorn im Auge ist.mehr...

Fußball: Kreispokal

Martens Trainer Engin Akogul: Es war turbulent

DORTMUND Mit einem Altersschnitt jenseits der 40 scheidet Landesligist Arminia Marten nach einem 0:11 beim SV Brackel aus dem Kreispokal aus. Wir haben mit Trainer Engin Akogul gesprochen.mehr...