Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Leichtathletik

LGO-Diskuswerfer Grewe gewinnt - Grompe enttäuscht

DORTMUND Den Diskuswerfern blieb es vorbehalten, die Dortmunder Medaillenträume bei den westdeutschen Meisterschaften in Duisburg zu erfüllen.

LGO-Diskuswerfer Grewe gewinnt - Grompe enttäuscht

19-12-2015Do-Sport Leichtatlethik Läuferinnen für Gerd Foto Laryea

Verständlich, denn die niedrigen Temperaturen und der Regen verhagelten den Läufern die Laune. Philipp Grewe (LG Olympia) war eher als Schönwetterwerfer bekannt, kam aber mit den Bedingungen erstaunlich gut zurecht. Sorgfältig wischte er vor jedem Wurf den nassen, glitschigen Diskus trocken, und dann flog die Scheibe in jedem Durchgang über die 50-Meter-Marke hinaus.

Grompe enttäuscht

55,09 Meter wurden bei seinem besten Versuch gemessen und bedeuteten „Gold“ für den 20-jährigen LGOer. Mit 50,66 Metern überzeugte Pablo Nolte und das war „Bronze“ wert. „Ich habe den Diskus nie richtig getroffen“, sagte er dennoch etwas unzufrieden. Auch Katharina Grompe (alle LGO) war nach ihrem vierten Platz enttäuscht. Nach 12,02 Sekunden im 100-Meter-Vorlauf erkämpfte sie im Finale nach 12,03 Rang vier, tröstete sich aber: „Unter den vorhandenen Umständen war wohl nicht mehr möglich.“ Ihre durch Rückenbeschwerden verursachten Oberschenkel-Probleme sind noch immer nicht gänzlich überwunden und sie hofft, während der nächsten Wochen diese Schwierigkeiten zu überwinden.

Männliche Sprinter stark

Einen guten Eindruck hinterließen die männlichen Sprinter gegen die schnelle rheinische Konkurrenz. Marcel Haubrock (TSV Kirchlinde), bei dem es während der vergangenen Wochen nicht ganz so gut rollte, drang mit 11,15 im 100-Meter-Vorlauf in das Finale vor, das er als Zehnter in 11,16 Sekunden beendete. Immer beständiger wird Mathias Großmann. Mit 11,15 verpasste er seine Bestzeit nur um 3 Hundertstel und belegte im Finale mit guten 11,17 Sekunden Platz zwölf. Über 1500 Meter schaffte Christof Neuhaus mit 3:59,74 seine bisher zweitbeste Zeit und verpasste als Vierter nur knapp Edelmetall. 4:02,63 wurden für Fabian Dillenhöfer (7.) gestoppt und Frank Meier kam nach 4:06,89 ins Ziel. Mehrkämpferin Meike Holtkamp (alle LGO) stieß die Kugel auf 11,57 Meter (7.) und Bianca Wiecken (ASC 09) schleuderte den Hammer auf 49,39 Meter (4.). Der Wunsch, sich über 200 Meter für die DM zu qualifizieren, erfüllte sich für Ina Thimm (LGO) nicht. Sie verbuchte als Achte 25,36 Sekunden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

Wenn Thunder und Firefly das Training übernehmen

Dortmund Ein Dunking kann so leicht aussehen. Und auch, den Ball auf einem Finger kreisen zu lassen. Zwei Spieler der Harlem Globetrotters zeigten den Nachwuchsbasketballern des TVE Barop ihre Tricks. So richtig ins Schwitzen kamen die beiden aber erst nach dem eigentlichen Training.mehr...

Leichtathletik

LGO veranstaltet wieder Spitzenwettkämpfe in Dortmund

DORTMUND Zahlreiche Dortmunder Leichtathletikfreunde denken mit Begeisterung und auch mit etwas Wehmut an die internationalen Sparkassen-Meetings zurück, die die LG Olympia von 1995 bis 2004 in der Helmut-Körnig-Halle veranstaltete. 4500 Zuschauer erlebten damals in fantastischer Atmosphäre leichtathletische Spitzenleistungen. Leider brachten finanzielle Gründe vor 13 Jahren das Ende. Umso größer ist die Freude, dass die LG Olympia Dortmund am 21. Januar an diese große Tradition anknüpfen wird. mehr...

Fußball

Arminia Marten: Landesliga mit den Alten Herren

DORTMUND Arminia Marten wird die verbleibenden Pflichtspiele in Landesliga und am Donnerstag im Kreispokal mit seiner Alte-Herren-Mannschaft bestreiten. Ziel ist die Teilnahme an der Hallenstadtmeisterschaft. Wir erklären die Hintergründe.mehr...

Amateurfußball

Knafla, Voss, O‘Reilly & Co.: Die unbekannten Torjäger

Dortmund Florian Gondrum, Maxi Podehl oder Mirza Basic sind seit Jahren Garanten für viele Treffer. Das Trio ist in Dortmund für seine Torjägerqualitäten bekannt. Wir stellen nun sechs heimische bisher weitgehend unbekannte Goalgetter vor, die gerade die Sterne vom Himmel schießen.mehr...

Fußball: Oberliga

Muhammed Acil: Müssen uns alle selbst hinterfragen

Dortmund Muhammed Acil ist der große Rückhalt bei Oberligist FC Brünninghausen - und das, obwohl der Torwart in den vergangenen sechs Partie 20 Mal den Ball aus dem eigenen Tor holen musste. Schuldzuweisungen innerhalb der Mannschaft gibt es zwar nicht, es droht aber eine Saison im Mittelmaß. Das wollen alle Protagonisten vermeiden.mehr...

Futsal

Sölder Mannschaft in Münster mit Bechern beworfen

Dortmund Der VfR Sölde holte am Samstag in Münster gegen den neu gegründeten FSP Turbo Minden ein 4:4. Doch das Ergebnis gerät angesichts der Ereignisse dort in den Hintergrund. Minden mobilisierte seine Fans für das Spiel gegen Sölde - und die Zuschauer sorgten letztendlich dafür, dass das Spiel beinahe abgebrochen worden wäre.mehr...