Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball: Verbandsliga 2

OSC mit Selbstvertrauen gegen das Schlusslicht

Dortmund Nach der dreiwöchigen Pause über die Herbstferien setztder Handball-Verbandsligist OSC Dortmund sein Punktspielprogramm am Freitag um 20.15 Uhr in der Sporthalle Am Bahnhof (Kuhstr. 55, 45701 Herten-Westerholt) mit der Partie beim punktlosen Schlusslicht SV Westerholt fort. Nach zuletzt vier Siegen gebührt dem Tabellenvierten der Papierform nach die Favoritenrolle.

OSC mit Selbstvertrauen gegen das Schlusslicht

Michael Wulf wird dem OSC nach einer Hand-OP bis zum Jahresende fehlen. Foto: Ludewig

Als Selbstläufer stuft OSC-Coach Christian Feldmann das Gastspiel bei dem langjährigen Rivalen um seinen Spielertrainer Philipp Jacob allerdings auch nicht nur ansatzweise ein: „Das ist nicht nur von den Rahmenbedingungen her eine ganz unangenehme Aufgabe. Westerholt steht mit dem Rücken zur Wand. Die Bilanz muss man etwas relativieren, da die bisherigen Gegner fast ausschließlich im oberen Bereich angesiedelt sind. Der letzte Platz spiegelt das Leistungsvermögen sicherlich nicht ganz korrekt wider.“

Lommel hilft weiter aus

Um der augenblicklichen Erfolgsserie zwei weitere Zähler zuzufügen, muss der OSC in der wie stets zu erwartenden heißen Atmosphäre vor allem kühlen Kopf behalten. Entscheidend eingeengt werden sollten die Kreise des linken Rückraumschützen David Kryzun sowie das Spiel der Westerholter über den Kreis. Erschwert wird die ganz Geschichte zudem durch die personellen Voraussetzungen. Michael Wulf steht nach erforderlicher Daumen-Operation in diesem Jahr vermutlich nicht mehr zur Verfügung. Ob Neuzugang und Rückraumspieler Marc Bardischewski nach auskurierter Handoperation heute sein Debüt um Punkte begeben kann, hält Feldmann für eher unwahrscheinlich. Zumindest wird sich der Torjäger mit aufwärmen. Und Spielmacher Sebastian Kreft befindet sich auf seiner Hochzeitsreise. Weiter als Aushilfe zur Verfügung allerdings, auch kommenden Freitag beim Heimspiel gegen RSVE Siegen, stellt sich Thorben Lommel.

Dortmund Am Wochenende verabschiedeten sich Dortmunds Vertreter in der Verbands- und Landesliga mit dem siebten Spieltag der ersten Serie in die dreiwöchige Pause über die Herbstferien. Fortgesetzt wird die Meisterschaft am 11. und 12. November. In einem ersten Fazit überwiegen die positiven Eindrücke.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sportler des Jahres

Dortmunder Kandidaten auf glattem Parkett unterwegs

DORTMUND Dortmund sucht seit einigen Tagen seine „Sportler des Jahres 2017“. Einige unserer Kandidaten ließen am Wochenende erneut aufhorchen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die nominierten Kandidaten und stimmen Sie ab!mehr...

ASC-Trainer im RN-Talk

Adrian Alipour: Stolz, für diesen Klub tätig zu sein

DORTMUND Adrian Alipour hat den Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund vom Abstiegs- zum Aufstiegskandidaten geformt. Jetzt hat der Klub den Vertrag seines Trainers um eine weiteres Jahr verlängert. "Es macht mich stolz, für diesen Klub tätig zu sein", sagt der 39-Jährige im RN-Talk.mehr...

Statikprobleme werden behoben

Erleichterung! Halle Wellinghofen wieder freigegeben

DORTMUND Aufatmen bei Dortmunds Sportlern: Die Halle Wellinghofen ist nach der vorübergehenden Sperrung wieder freigegeben. In der vergangenen Woche waren Statikprobleme entdeckt worden.mehr...

Amateurfußball

Alle Spiele abgesagt - auch der ASC spielt Sonntag nicht

Dortmund Der Winter ist da: Am Sonntag sollte der Ball zum 17. Mal in der Spielzeit 17/18 in den Amateurligen rollen - doch alle Spiele wurden bereits am Samstag wegen des Wintereinbruchs abgesagt.mehr...

Fußball: Oberliga Westfalen

ASC verlängert mit Trainer Adrian Alipour

Dortmund Der Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund geht den erfolgreichen Weg mit Trainer Adrian Alipour weiter. Der Sportliche Leiter Samir Habibovic hat am Donnerstag mittgeteilt, dass der Klub auch in die kommende Spielzeit mit Alipour gehen wird.mehr...

Abstimmung

Wählen Sie Dortmunds Sportler des Jahres 2017

DORTMUND Auf die Plätze, fertig, los! Bereits zum 13. Mal sucht Dortmund seine besten Sportler. Aus einem Berg von Kandidaten-Vorschlägen hat unsere hochkarätig besetzte Jury jeweils drei Athletinnen, Athleten, Mannschaften – und zum ersten Mal – auch Juniorsportler herausgesucht, die im Sportjahr 2017 glänzende Ergebnisse eingefahren haben. Und jetzt sind Sie an der Reihe. Verschaffen Sie sich einen Überblick und stimmen Sie ab!mehr...