Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

ETuS/DJK wirft Lasso aus, Ergste mit Dominik Buchwald an der Seitenlinie

Schwerte Mit dem vorletzten Spieltag des Kalenderjahres beginnt in der Bezirksliga die Rückrunde. Für drei der vier Schwerter Teams geht es auf eigenem Platz los. Die spannendsten Spiele in tabellarischer Hinsicht sind die Partien des ETuS/DJK Schwerte und der SG Eintracht Ergste, deren Abstiegskampf in die nächste Runde geht.

ETuS/DJK wirft Lasso aus, Ergste mit Dominik Buchwald an der Seitenlinie

Benjamin Gladkowski (li.) will mit Ergste an das erfolgreiche Spiel gegen Hemer (4:2) anknüpfen. Foto: Bernd Paulitschke

ETuS/DJK Schwerte - Türkiyemspor Hagen (Sonntag, 14.45 Uhr, EWG-Sportpark, Am Hohlen Weg)

Als Viertletzter hat der ETuS/DJK die Hinrunde zwar „über dem Strich“ abgeschlossen, doch das Abstiegsgespenst haben sie in Schwerte-Ost längst noch nicht verscheucht. Hagen steht nur einen Platz besser als die „Östlichen“, hat aber acht Punkte mehr auf dem Konto. „Wir wollen das Lasso auswerfen und Hagen mit in die Abstiegszone ziehen“, sagt Trainer André Haberschuss. Zudem sei es das Ziel, in den letzten beiden Partien des Jahres den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern, „damit wir nicht ganz so schlechte Laune unter dem Weihnachtsbaum haben“.

Ob Haberschuss selbst am Sonntag wieder zwischen den Pfosten stehen wird, ließ er am Freitag noch offen. Jens Reinke ist in dieser Woche wieder eingestiegen, doch wolle er das Abschlusstraining noch abwarten, so der Trainer.

SG Eintracht Ergste - ASSV Letmathe (Sonntag, 14.45 Uhr, Zapp-Waldstadion, Bürenbrucher Weg)

Die Erleichterung nach dem zweiten Saisonsieg (4:2 gegen Hemer) war den Ergstern deutlich anzumerken. Genau an diese Leistung möchte die Eintracht gegen den Tabellenzehnten ASSV Letmathe anknüpfen. „Ziel ist es, die Leistung erneut abzurufen. Wir haben das Potenzial, Spiele zu gewinnen und dies wollen wir auch am Sonntag. Da spielt die Tabelle keine Rolle“, sagt Co-Trainer Dustin Schneider.

Bei der Eintracht wird Dominik Buchwald am Sonntag an der Seitenlinie stehen, da Trainer Dominic Pütz sich berufsbedingt bei der Handball-Damen-WM befindet. Buchwald war bereits in der Woche beim Training eingesprungen und kann aus einem vollen Kader schöpfen. Nur Santo Viola fällt definitiv aus, Azercan Cifci ist noch fraglich.

VfL Schwerte - FSV Gevelsberg (Sonntag, 14.45 Uhr, Sportplatz Schützenhof, Schützenstraße)

Vor zwei Wochen gegen Fortuna Hagen hatte der VfL Schwerte beim 5:3 überzeugt – da ist es keine Überraschung, dass VfL-Trainer Jörg Silberbach vor der Partie gegen den ein Punkt schlechter platzierten Tabellennachbarn Gevelsberg sagt: „An dieses Spiel wollen wir anknüpfen.“ Während Fabian Siepmann (Fuß), Simon Ortiz (verreist) und Torwart Lukas Knoblauch (Knie) ausfallen, ist Alexander Bahr nach überstandenem Mittelhandbruch wieder ins Training eingestiegen und steht vor seinem Comeback.

SV Deilinghofen-Sundwig - Geisecker SV (Sonntag, 14.45 Uhr, Ernst-Loewen-Sportplatz, Apricker Weg, 58675 Hemer)

An die 1:3-Niederlage im Hinspiel gegen SV Deilinghofen-Sundwig erinnern sich die Geisecker nur ungern. Der Aufsteiger steht auf Platz vier und stellt mit Salvatore Militano den besten Goalgetter (18 Tore). Aber auch bei Geisecke zeigt die Formkurve nach oben. Vier der letzten fünf Meisterschaftsspiele konnten gewonnen werden. „Deilinghofen ist ein starker Aufsteiger, der sich in der Bezirksliga mehr als etabliert hat. Trotzdem haben wir keinen Grund, pessimistisch zu sein. Wir wollen auf keinen Fall ohne Punkte nach Hause fahren“, sagt Coach Thomas Wotzlawski.

Verzichten müssen die Geisecker auf Marius Manecki, Christopher Rous und Alexander Peters. Doch der Kader sei groß genug, so Wotzlawski, der zudem mit der Trainingsbeteiligung seit Wochen sehr zufrieden ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Poolbillard

Eine magere Ausbeute für den PBC

Schwerte. Enttäuschend verlief für den PBC Schwerte der dritte Bundesliga-Doppelspieltag. Bei den Aufsteigern in BV Mörfelden-Walldorf und BSC Neukirchen/Geldern gab es zur einen Punkt. Ein PBC-Akteur gewann dagegen alle seine Partien.mehr...

Kanusport

Nachwuchsförderpreis für den KVS

Schwerte. Der Kanu- und Surf-Verein Schwerte (KVS) erhielt im Rahmen der Nachwuchsförderung im Leistungssport des Kanu-Verbandes Nordrhein-Westfalen eine Finanzspritze in Höhe von 2300 Euro.mehr...

Volleyball-Oberliga

„Affiger“ VV Schwerte als glatter 3:0-Sieger gegen den SC Hennen

Schwerte Der Trainer coachte in einem Kostüm – war das der Grund, warum die Schwerterinnen im Lokalduell gegen Hennen eindeutig die Oberhand behielten? Die Partie verlief überraschend einseitig. mehr...

Futsalliga West

Holzpfosten-Rückstand auf die ersten beiden Plätze wächst weiter

Bielefeld Mit einer klaren 3:7-Niederlage im Verfolgerduell bei den Black Panthers in Bielefeld ist Holzpfosten Schwerte 05 auf den fünften Platz der Futsalliga West zurückgefallen. Bei bereits elf Punkten Rückstand scheint das Ziel, einen der beiden ersten Tabellenplätze und damit die Qualifikation für die K.o.-Spiele um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen, kaum noch realisierbar.mehr...

Handball-Landesliga

Die Negativserie der HSG Schwerte/Westhofen hält an

Schwerte Auch wenn die Niederlage der HSG Schwerte/Westhofen gegen den TuS Volmetal 2 am Schluss ein paar zu Tore zu hoch ausgefallen ist: Das 24:32 gegen den Tabellenzweiten war die Fortsetzung der HSG-Negativserie.mehr...

Handball-Landesliga

HSG Schwerte/Westhofen: Höchste Zeit für eine Trendwende

Schwerte Trainer Kai Henning fordert von seiner HSG für die Landesliga-Partie gegen den Tabellenzweiten TuS Volmetal 2 „mehr Mut und Galligkeit“.mehr...