Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball

Falkowski stellt beim SVS einen Rückschritt fest

SCHERMBECK Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen hat sich der SV Schermbeck aus der Spitzengruppe der Westfalenliga 1 verabschiedet. Trainer Thomas Falkowski spricht von einem Rückschritt.

Falkowski stellt
beim SVS einen
Rückschritt fest

Nikolaj Zugcic (M.) fehlt dem SVS am Sonntag gegen Münster. Foto: Pieper

Westfalenliga 1

SVS - Preußen Münster II

So. 14.30 Uhr, Volksbank-Arena, Im Trog 52.

Noch vor wenigen Wochen war Falkowski erfreut über den Leistungsstand seiner Mannschaft: „Die letzten Ergebnisse resultierten sicher aber nicht nur aus fehlendem Glück und aus Verletzungspech. Das wäre zu einfach.“ Sein geliebtes Pressing hat gar nicht mehr funktioniert, und so konnten die Gegner die offenen Räume gut nutzen.

Zudem ärgert er sich über die vielen Platzverweise, drei waren es in den letzten vier Spielen. Das sei das Resultat mangelhafter Disziplin gewesen. Die nächste Sperre droht auch schon am Horizont. Nach dem Gievenbeck-Spiel soll Marc Schröter den Schiedsrichter-Assistenten beleidigt haben. Es gibt einen Sonderbericht, der eine Verhandlung nach sich ziehen wird. Schröter dürfe nach Auskunft des Staffelleiters bis zur Verhandlung spielen, es droht aber eine Geldstrafe oder eine Sperre.

Gegen Münster fehlt der gesperrte Mike Habitz. Keeper Benjamin Carpentier ist seit Donnerstag wieder im Training, nach Tim Krückemeiers guter Leistung gegen Gievenbeck will Falkowski aber kein Risiko eingehen. Evans Kissi ist verletzt und bei Patrick Rudolph könnten Oberschenkelprobleme einen Einsatz verhindern. Nikolaj Zugcic muss am Sonntag arbeiten. Dafür ist Marek Klimczok wieder dabei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

Wulfens letzte Chance

Wulfen Kontrastprogramm für die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen: Letzten Samstag empfingen sie das Schlusslicht, jetzt kommt der Spitzenreiter.mehr...

Basketball

Nur so gut spielen wie gegen Münster

Dorsten Der Auftritt gegen Münster hat BG Trainer Franjo Lukenda Mut gemacht. Er geht nicht soweit, dass er in Düsseldorf einen Sieg fordert, doch er will den Tabellendritten fordern.mehr...

Fußball

Topduell und Sechs-Punkte-Spiel

Deuten / Wulfen Spitzenspiel am Badeweiher und Sechs-Punkte-Spiel in der Stauseekampfbahn − wenn sie denn stattfinden, haben es die Spiele der Bezirksligisten aus Deuten und Wulfen am Sonntag noch einmal in sich.mehr...

Handball

Nölscher kehrt zurück ins SVS-Team

Schermbeck / Dorsten Im letzten Saisonspiel des Jahres treffen die Schermbecker Landesliga-Handballer auf Walsum-Aldenrade und anschließend hat die Reserve Xanten zu Gast. Die Frauen des VfL RW Dorsten reisen zum Tabellenletzten und die des SVS nach Bocholt.mehr...