Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

Geisecker SV hat Lust, VfL Schwerte setzt auf das Gesetz der Serie

Schwerte Der Geisecker SV steht vor einer Herkulesaufgabe beim Tabellenführer, versprüht aber große Vorfreude. Der VfL Schwerte will nach zwei Niederlagen zurück in die Erfolgsspur und der SC Berchum/Garenfeld gibt seine visitenkarte bei einem starken Aufsteiger ab.

Geisecker SV hat Lust, VfL Schwerte setzt auf das Gesetz der Serie

Christopher Rous (rotes Trikot), hier gegen Kalthof, steht mit dem Geisecker SV vor dem Gastspiel beim Tabellenführer FC Wetter Foto: Manuela Schwerte

FC Wetter - Geisecker SV (Sonntag, 14.30 Uhr, Harkort- berg 1, 58300 Wetter)

Die zwei jüngsten Siege gegen Kalthof (4:1) und beim VfL Schwerte (2:0) haben dazu geführt, dass der Geisecker SV „befreit und ohne Stress“ (Originalton Trainer Thomas Wotzlawski) eine Herkulesaufgabe in Angriff nehmen kann. „Wir spielen bei der aktuell stärksten Mannschaft der Liga“, sagt Wotzlawski vor dem Vergleich mit Tabellenführer Wetter auf dem Hartkortberg. Die Zahlen, die der Gegner vorzuweisen hat, scheinen den Coach der „Kleeblätter“ zu bestätigen: Zwar musste sich Wetter am vergangenen Sonntag mit einem 0:0 in Voerde begnügen, davor aber haben sie sieben Spiele hintereinander gewonnen. Noch imponierender liest sich die Defensiv-Statistik des FC Wetter: In der vergangenen sechs Partien blieb Wetter ohne Gegentor.

Der Geisecker Lust am Vergleich mit dem Liga-Primus tut dies aber keinen Abbruch – im Gegenteil: Weil bis auf Patrick Filla (Muskelfaserriss) die „volle Kapelle“ zur Verfügung steht, herrscht nach Wotzlawskis Auskunft am Buschkampweg „die totale Lust“, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen. Wie das geht, wissen die Geisecker schon. Als sie vor zwei Wochen auf dem Schützenhof beim VfL Schwerte zu Gast waren, stand der VfL auch ganz oben. Das Ergebnis ist bekannt: Geisecke gewann mit 2:0 – Wiederholung am Sonntag in Wetter erwünscht.

VfL Schwerte - ASSV Letmathe (Sonntag, 14.45 Uhr, Sportplatz Schützenhof, Schützenstraße)

Wer dem Gesetz der Serie vertraut, muss sich in den nächsten beiden Spielen um den VfL Schwerte keine Sorgen machen. Denn in den vergangenen Wochen haben die Blau-Weißen immer abwechselnd je zwei Spiele verloren und zwei Partien gewonnen. So wären nach dem 1:3 in Hemer und dem 0:2 gegen Geisecke gegen den Tabellenachten nun wieder zwei Siege fällig. „Dann ist ja alles gut – zumindest für die nächsten zwei Wochen“, sagt Trainer Jörg Silberbach launig.

Um die drei Punkte gegen den Tabellenachten auf dem Schützenhof zu behalten, müsse sein Team an die erste Halbzeit des Vorsonntags in Hemer anknüpfen. Dass sein Team diese Partie nach dem Seitenwechsel noch aus der Hand gegeben hat, bezeichnet Silberbach auch eine knappe Woche später noch als „total bitter“.

Gegen Letmathe fordert der Coach: „Die Jungs müssen die Ärmel hochkrempeln. Bis auf den verletzten Alexander Bahr steht der komplette Kader zur Verfügung, denn auch Maxi Grünscheidt ist nach auskurierter Verletzung wieder dabei.

SV Deilinghofen-Sundwig - SC Berchum/Garenfeld (Sonntag, 14.45 Uhr, Ernst-Loewen-Sportplatz, Apricker Weg, 58675 Hemer)

Mit dem SV Deilinghofen-Sundwig wartet in Hemer ein starker Aufsteiger auf den SC Berchum/Garenfeld. Doch dessen Trainer Dieter Iske ist zuversichtlich, mit seinen Schützlingen diese hohe Auswärtshürde überspringen zu können. „Deilinghofen hat vor allem in der Offensive viel Qualität zu bieten. Aber wir sind in einer sehr guten Verfassung und werden sie vor Aufgaben stellen“, sagt Iske.

Einzig die Chancenverwertung habe ihm am vergangenen Sonntag beim 5:1-Erfolg gegen Bommern nicht gefallen, sagt der Trainer. „Aber daran haben wir im Training gearbeitet.“ Auch in personeller Hinsicht kann Iske aus dem Vollen schöpfen, denn bis auf den verletzten Timo Schürholz sind alle Mann an Bord. Der Trainer kann es sogar leisten, Leander Koeser, Marcel Grzondziel und Christian Schilling nach überstandener Verletzung zunächst in der zweiten oder dritten Mannschaft Spielpraxis sammeln zu lassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

1:5-Pleite für den VfL Schwerte

Schwerte So hatte man sich den Jahresabschluss beim VfL Schwerte ganz sicher nicht vorgestellt. Es setzte im Nachholspiel am Freitagabend gegen den FSV Gevelsberg eine 1:5-Heimniederlage.mehr...

Handball

Fünf Pleiten sind genug

Schwerte. Die beiden Teams der HVE Villigst-Ergste erwarten zum Jahresabschluss jeweils Bösperde – für die Damen ein Spitzenspiel. Die HSG Schwerte/Westhofen möchte in Hohenlimburg in die Erfolgsspur zurückkehren.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Nach einem Monat spielt Eintracht Ergste wieder um Punkte

Ergste. Die SG Eintracht Ergste holt am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga 6 noch die ausgefallene Partie vom 3. Dezember gegen den ASSV Letmathe nach. Die Partie des Geisecker SV wurde dagegen abgesagt.mehr...

Volleyball

Powilleit: „Wohl kein 3:0-Sieg“

Schwerte. Nach dem Erfolg im Lokalderby müssen die Oberliga-Damen des VV Schwerte zum Tabellenführer TV Hörde reisen. Der SC Hennen erwartet den VfL Telstar Bochum zum Jahresabschluss.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Andere Vorzeichen

Schwerte. Der Bezirksligist VfL Schwerte muss nachsitzen. Die Partie gegen den FSV Gevelsberg wird nachgeholt. Der Gegner kommt mit einem neuen Coach.mehr...

Basketball

Die „Stars“ vom Himmel holen

Schwerte. Zum Rückrundenauftakt haben beide STS-Teams die VfL AstroStars Bochum 4 zu Gast. Bei den Herren gibt es einen Abschied zu beklagen.mehr...