Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball

HSG will endlich wieder siegen / HVE vor Wiedersehen

schwerte. Nach drei Niederlagen in Serie wird es für die Herren der HSG Schwerte/Westhofen mal wieder Zeit zu gewinnen. Die HVE trifft derweil auf ihren Aufstiegstrainer von 2015. Alle Vorschauen im Überblick.

HSG will endlich wieder siegen / HVE vor Wiedersehen

Dominik Yaltzis möchte mit der HSG in Hagen nach drei Niederlagen in Folge wieder punkten. Foto: Bernd Paulitschke

Landesliga 4

VfL Eintracht Hagen 3 - HSG Schwerte/Westhofen (Samstag, 19.30 Uhr, Sporthalle Mittelstadt, Bergischer Ring 80, 58095 Hagen)

Nach den zwei Klatschen vor den Herbstferien hat sich die HSG zumindest mit einer starken Leistung gegen Schwelm zurückgemeldet, nur das Ergebnis passte noch nicht. Aber: Trainer Kai Henning war zufrieden und will jetzt endlich wieder einen Sieg. Dabei wird er beim zwei Plätze hinter der HSG stehenden VfL Eintracht Hagen 3 noch an kleinen Stellen justieren. „Wir müssen unsere Chancen besser ausnutzen und dürfen nicht so viele technische Fehler machen. Das war das Manko der letzten Woche“, so Henning.

Die „Dritte“ der Hagener sieht er auch als Wundertüte. Spieler von oben oder aus der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft könnten sie verstärken. Aber: Für die HSG zählt diesmal nur der Stopp des kleinen Negativtrends. Sönke Brass und Sebastian Ablas fehlen.

HSG Hohenlimburg - HVE Villigst-Ergste (Samstag, 19.15 Uhr, Königsberger Straße 1, 58119 Hagen)

Es ist das erste Aufeinandertreffen vom HVE-Trainerduo Dirk Mimberg/Thorsten Stange und seinem Vorgänger Alexander Maystrenko. Mit dem feierte die HVE 2015 den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga.

Das Wiedersehen in Hagen wird sportlich keine Rolle spielen. Die HVE peilt beim Vorletzten den Sieg an. „Wir wollen die Punkte mitnehmen. Dafür brauchen wir einen energisch-entschlossenen Auftritt und einen klaren Kopf“, fordert Mimberg. Er erwartet eine hitzige Atmosphäre in Hagen und hofft auch deshalb auf viele mitreisende HVE-Fans. Während Jannis Mimberg vor der Rückkehr in den Kader steht, ist die Saison für Fabian Bleigel mit seiner schweren Schulterverletzung wohl beendet.

Frauen-Verbandsliga 2

HSG Schwerte/Westhofen - ETSV Witten (Samstag, 19.30 Uhr, FBG-Sporthalle)

Eine Woche der Extreme für die HSG-Damen: Zuletzt besiegten sie noch den Tabellenletzten Riemke, jetzt erwarten sie den Spitzenreiter Witten. Trainer Hengstenberg ist gespannt: „Wenn wir gut in unser Spiel finden, müssen wir uns vor niemandem verstecken und können jeden Gegner schlagen.“ Grundsätzlich erwarte er aber das härteste Spiel der Saison.

Hengstenberg hat im Vorfeld aus dem Vorbericht in Witten interessante Informationen gezogen. So sollen bei Witten einige Leistungsträgerinnen ausfallen. Zudem stellen sich die Gegnerinnen wohl besonders auf HSG-Spielerin Sally Unger ein. Zurecht: Sie glänzte am vergangenen Sonntag mit 17 Toren. Und könnte auch heute ganz wichtig werden für die große Überraschung.

Frauen-Bezirksliga

SG Menden Sauerland Wölfe 3 - HVE Villigst-Ergste (Sonntag, 15 Uhr, Sportalle Am Habicht, Bieberberg, 58710 Menden)

Der „Doppelspieltag“ – die HVE spielte am vergangenen Freitag und Sonntag – hat Spuren hinterlassen. Torhüterin Pamela Prado hat am Freitag einen Rippenbruch erlitten, am Sonntag bekam Katrin Selleney, auch Torfrau, einen Pferdekuss verpasst. Zudem fällt auch Lena Schröer aus. Trainer Dino Tönnies hat dennoch einen stark besetzten Kader. „Unter Normalumständen müssen wir das Spiel gewinnen“, sagt der Trainer des Vierten vor der Partie gegen den Achten. Gleichzeitig stellt er sich bei Drittvertretung auch auf personelle Hilfe von oben ein

Kreisliga

HSG Hohenlimburg 3 - HVE Villigst-Ergste 2 (Samstag,17.30 Uhr, siehe Spiel oben)

Endlich: Am vergangenen Woche hat die HVE-„Zweite“ im sechsten Spiel ihren ersten Sieg geholt. Mit dem netten Nebeneffekt, dass die Villigst-Ergster den letzten Platz an Gegner Meschede abgegeben haben. Nun steht direkt das nächste Kellerduell an: Denn die dritte Mannschaft der HSG Hohenlimburg steht nur zwei Plätze und einen Punkt vor der HVE. Und die peilt somit die nächste Klettertour nach oben an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball-Oberliga

„Affiger“ VV Schwerte als glatter 3:0-Sieger gegen den SC Hennen

Schwerte Der Trainer coachte in einem Kostüm – war das der Grund, warum die Schwerterinnen im Lokalduell gegen Hennen eindeutig die Oberhand behielten? Die Partie verlief überraschend einseitig. mehr...

Futsalliga West

Holzpfosten-Rückstand auf die ersten beiden Plätze wächst weiter

Bielefeld Mit einer klaren 3:7-Niederlage im Verfolgerduell bei den Black Panthers in Bielefeld ist Holzpfosten Schwerte 05 auf den fünften Platz der Futsalliga West zurückgefallen. Bei bereits elf Punkten Rückstand scheint das Ziel, einen der beiden ersten Tabellenplätze und damit die Qualifikation für die K.o.-Spiele um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen, kaum noch realisierbar.mehr...

Handball-Landesliga

Die Negativserie der HSG Schwerte/Westhofen hält an

Schwerte Auch wenn die Niederlage der HSG Schwerte/Westhofen gegen den TuS Volmetal 2 am Schluss ein paar zu Tore zu hoch ausgefallen ist: Das 24:32 gegen den Tabellenzweiten war die Fortsetzung der HSG-Negativserie.mehr...

Handball-Landesliga

HSG Schwerte/Westhofen: Höchste Zeit für eine Trendwende

Schwerte Trainer Kai Henning fordert von seiner HSG für die Landesliga-Partie gegen den Tabellenzweiten TuS Volmetal 2 „mehr Mut und Galligkeit“.mehr...

Handball-Landesliga

Aus Witterungsgründen: HVE-Spiel am Freitagabend ist ausgefallen

Schwerte Die Vorfreude war groß bei den Handballern der HVE Villigst-Ergste, die am Freitagabend in der Gänsewinkel-Sporthalle gegen den Mitaufsteiger TV Olpe zum Landesligaspiel antreten sollten. Doch das Spiel wurde aus Witterungsgründen kurzfristig abgesagt.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Geisecke gegen Berchum/Garenfeld – VfL, Ergste und ETuS/DJK müssen auswärts ran

Schwerte Wenn der Geisecker SV am Sonntag den Tabellenführer SC Berchum/Garenfeld am Buschkampweg erwartet, haben die Geisecker das Hinspiel noch im Hinterkopf.mehr...