Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball

HVE lässt die Punkte beim Ex-Trainer

Hohenlimburg Die Leistung der HVE Villigst-Ergste war nicht schlecht. Aber letztlich haben Kleinigkeiten gefehlt, um vom Duell bei der HSG Hohenlimburg etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Die Hohenlimburger siegten mit 27:25.

HVE lässt die Punkte beim Ex-Trainer

Robert Stelzer, hier gegen Volmetal, ging bei der 25:27-Niederlage der HVE Villigst-Ergste in Hohenlimburg leer aus. Foto: Bernd Paulitschke

HSG Hohenlimburg - HVE Villigst-Ergste 27:25 (12:10)

Das Team des Trainergespanns Dirk Mimberg und Thorsten Stange unterlag am Samstagabend in der Rundturnhalle mit 25:27 (10:12). Damit stehen beide Mannschaften nun punktgleich mit jeweils 7:11 Zählern auf den Landesliga-Tabellenplätzen zehn und elf.

Die Villigst-Ergster konnten gegen das von ihrem ehemaligen Coach Alexander Maystrenko trainiert Hohenlimburger Team bis zuletzt auf den Ausgleich hoffen, ehe es in der Schlussminute hektisch wurde: Beim Stand von 25:26 hatten die Villigst-Ergster 20 Sekunden vor Schluss den Ball erobert, doch offenbar hatte Maystrenko bereits vorher eine Auszeit angefordert, als sein Team noch in Ballbesitz war. Nach Rücksprache mit dem Kampfgericht entschieden die Schiedsrichter, das Time-Out zuzulassen, sodass Hohenlimburg weiter im Angriff blieb und die Führung über die Zeit retten konnte.

Man konnte nicht davon sprechen, dass die HVE ein schlechtes Spiel gemacht hatte, am Ende aber waren es ein paar eigene Ungenauigkeiten zu viel. „Bis zur zwölften Minute waren wir gut im Spiel“, analysiert Mimberg die Anfangsphase. Zu diesem Zeitpunkt stand es 5:3 für die Gäste, „dann war aber zu wenig Bewegung im Angriff und wir hatten Probleme damit, unsere Tore zu erzielen“, erklärt Mimberg. Die Folge war ein 10:12-Pausenrückstand.

Es gelang der HVE dann auch im zweiten Durchgang nicht, die Partie zu ihren Gunsten zu kippen, weil die Gastgeber phasenweise zu einfach zu Torerfolgen kamen. Mimberg ließ HSG-Spielmacher Felix Bauer in Manndeckung nehmen. In der Folge fehlte dem Hohenlimburger Spiel zwar die Struktur, trotzdem brauchten die Gastgeber oftmals nur einen Pass an den Kreis oder auf den parallel startenden Mitspieler, um die HVE-Deckung auszuhebeln.

Als die Villigst-Ergster fünf Minuten vor Schluss mit 21:25 in Rückstand lagen, schien die Partie bereits entschieden. Doch sie kämpften sich zurück und hätten sich einen Punkt durchaus verdient. „Kämpferisch kann ich den Jungs heute keinen Vorwurf machen“, meinte Mimberg. Die Punkte aber bleiben in Hohenlimburg.

Villigst-Ergste: Lukas Daszkiewicz, Maurice Rolfsmeyer - Nils Stange (6), Moritz Dommermuth (1), Philipp Koch (5), Alexander Hänel (1), Marc Licha, Louis Marquis, Johannes Stolina (3), Jannis Mimberg (7/4), Felix Ständker (2), Robert Stelzer.

HSG Hohenlimburg 2 - HVEVilligst-Ergste 2 23:30 (10:15)

Nach sechs Niederlagen in Folge zum Saisonstart konnte Handball-Kreisligist HVE Villigst-Ergste2 mit dem 30:23 bei der HSG Hohenlimburg 3 am Samstag den zweiten Sieg hintereinander einfahren. Dabei konnte das HVE-Team sich auf die stabile Abwehr um einen starken David Muster verlassen. Muster behielt gegen den Hohenlimburger Top-Torschützen Tim Hell in den direkten Duellen die Oberhand und nahm ihn so aus dem Spiel. Danach kam nicht mehr viel von den Gastgebern. Zudem zeigte sich die HVE über den gesamten Spielverlauf kollektiv konzentriert und fuhr so einen verdienten Auswärtssieg ein.

Villigst-Ergste: Matthias Krabs - Louis Weinberger, Florian Kampmann (2), Gerrit Krause, Felix Dötsch (6/1), Daniel Krabs (2), Jonas Kneer (3), Maxi Jäkel (4/1), Jonas Merkel, David Muster (4), Nicolas Bartlau (1), Jannik Lehmann (8).

SG Menden Sauerland Wölfe 3 - HVE Villigst-Ergste 25:31 (10:14)

Einen entspannten Sonntagnachmittag erlebte Dino Tönnies auf der Trainerbank in der Mendener Sporthalle Am Habicht. „Ich bin komplett zufrieden“, sagte der Coach der Bezirksliga-Handballerinnen der HVE Villigst-Ergste nach dem souveränen 31:25-Erfolg beim Tabellenachten.

Immer wieder fanden die HVE-Spielerinnen die Nahtstellen in der Mendener Abwehr und lagen nach einer guten Viertelstunde mit 10:4 in Führung. Ein paar Nachlässigkeiten am Ende des ersten Spielabschnitts ließen Menden zwar auf 10:14 verkürzen, doch nach Wiederanpfiff zog die Mannschaft um ihre sehr treffsichere Haupttorschützin Jasmin Schiprowski die Zügel wieder an. Beim 24:14 waren es schon zehn Tore Unterschied. Auch in der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration am Ende ein bisschen nach, sodass Menden geringfügige Ergebniskosmetik betreiben konnte – aber darüber konnte Dino Tönnies angesichts der starken Gesamtleistung seines Teams locker hinwegsehen.

Villigst-Ergste: Katrin Selleny, Jennifer Fuchs - Femke Hanna, Anna-Lena Schiel (1), Jana Kastner, Caro Abrahams (7/1), Gianna Köster, Jasmin Schiprowski (10/2), Malin Lueg (4), Daphne Schöps (6/3), Pia Kaletka, Nina Großheider (1), Nicha Nvindu (1), Anna Keune (1).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Ergste spielt 3:3 – die Rote Laterne leuchtet nicht mehr auf dem Bürenbruch

Ergste Mit seinem Tor in der Schlussminute hat Julian Salwik der SG Eintracht Ergste das 3:3-Unentschieden gegen Letmathe gerettet. In der Nachspielzeit war sogar noch mehr drin für die Eintracht.mehr...

Handball-Landesliga

Ein Bollwerk plus Rolfsmeyer: HVE Villigst-Ergste gewinnt mit 19:16 gegen Bösperde

Schwerte Normalerweise steht das junge Landesliga-Team der HVE Villigst-Ergste für temporeichen Angriffshandball. Ausschlaggebend für den Villigst-Ergster Heimsieg am Samstag aber waren andere Tugenden.mehr...

Handball-Landesliga

HSG Schwerte/Westhofen geht auf einem Abstiegsplatz ins neue Jahr

Hohenlimburg Die HSG Schwerte/Westhofen haben schon wieder verloren. Das 20:24 bei der HSG Hohenlimburg war die sechste Niederlage in Folge. mehr...

Volleyball-Oberliga

Kein Satzgewinn, aber der VV Schwerte schlägt sich beim Spitzenreiter achtbar

Hörde Mit einem Erfolgserlebnis beim Tabellenführer zu rechnen, wäre aus Sicht des VV Schwerte vermessen gewesen. So war Trainer Knut Powilleit trotz der 0:3-Niederlage beim TV Hörde nicht unzufrieden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

1:5-Pleite für den VfL Schwerte

Schwerte So hatte man sich den Jahresabschluss beim VfL Schwerte ganz sicher nicht vorgestellt. Es setzte im Nachholspiel am Freitagabend gegen den FSV Gevelsberg eine 1:5-Heimniederlage.mehr...

Handball

Fünf Pleiten sind genug

Schwerte. Die beiden Teams der HVE Villigst-Ergste erwarten zum Jahresabschluss jeweils Bösperde – für die Damen ein Spitzenspiel. Die HSG Schwerte/Westhofen möchte in Hohenlimburg in die Erfolgsspur zurückkehren.mehr...