Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

Hinrundenabschluss mit überwiegend erfreulichen Ergebnissen

Schwerte Die Hinrunde der Fußballsaison 2017/18 ist auch in der Bezirksligs absolviert. Zum Abschluss gab es aus Schwerter sicht überwiegend erfreuliche Resultate. Eine Nachbetrachtung des 15. Spieltags:

Hinrundenabschluss mit überwiegend erfreulichen Ergebnissen

Yannik Körner (li.), hier im Kopfballduell mit Berchum/Garenfelds Alexander Rüster, hielt gemeinsam mit Jan Söpper (re.) die Abwehr des ETuS/DJK Schwerte zusammen. Foto: Bernd Paulitschke

Die Achillessehne schmerzte am Tag danach. Doch die gute Laune des André Haberschuss konnten diese körperlichen Beschwerden nach seinem unverhofften Torwarteinsatz nicht trüben. Denn viel wichtiger war dem Trainer des ETuS/DJK Schwerte der Punktgewinn beim SC Berchum/Garenfeld, mit dem im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen war.

Doch die „Östlichen“ hatten sich das 1:1 redlich verdient, was auch der Trainer des Gegners anerkannte: „Sie waren gut in den Zweikämpfen“, fand Berchum/Garenfelds Trainer Dieter Iske.

Unabhängig davon, habe seine Mannschaft aber eines ihrer schwächeren Heimspiele gezeigt – für Iske aber kein Weltuntergang. „Man muss die Hinrunde insgesamt sehen – und da sind wir als Tabellendritter oben dabei. Das ist eine tolle Sache“, meint Iske. Da lässt sich dann eine nicht so überzeugende Leistung wie am Sonntag auch etwas leichter verschmerzen.

Aber vielleicht lag es ja auch hauptsächlich am Gegner, dass der SC sich kaum Chancen herausspielen konnte. „Wir haben uns als Einheit präsentiert“, durfte André Haberschuss feststellen – das war im Verlaufe der Hinrunde nicht immer so beim ETuS/DJK. In der Defensive leisteten der bärenstarke Kapitän Yannik Körner und seine Nebenleute ganze Arbeit – bitter, dass ausgerechnet Körner zehn Minuten vor Schluss mit einem Muskelfaserriss runter musste und etwa zwei Wochen ausfallen wird.

Trotzdem: Weil sich auch noch Verstärkungen für das neue Kalenderjahr andeuten, blicken die „Östlichen“ optimistisch auf die nächsten Spiele – dann mit André Haberschuss aber wieder an der Seitenlinie und nicht zwischen den Pfosten. „Ich hoffe jedenfalls, dass mein Torwarteinsatz eine Ausnahme bleibt“, sagt der Trainer. Jens Reinke, der am Sonntagmorgen wegen einer Fußverletzung absagen musste, soll zum nächsten Spiel gegen Tabellennachbar Türkiyemspor Hagen am 3. Dezember wieder einsatzbereit sein.

Der Tenor des 15. Spieltags lässt sich aus Sicht der SG Eintracht Ergste, des VfL Schwerte und des Geisecker SV auf einen Nenner bringen: Na also, es geht doch!

Vor allem auf dem Bürenbruch waren Erfolgserlebnisse im bisherigen Saisonverlauf die Ausnahme – der 4:2-Heimsieg gegen die SG Hemer war für die Ergster erst der zweite Dreier der Spielzeit. Doch wer glaubt, dass Dominic Pütz nach dem gelungenen Hinrundenausklang nun auf Wolke sieben schwebt, liegt daneben.

Ich bemühe mich immer, die Spiele realistisch einzuordnen. Wir sind weiterhin Letzter, aber auf der Leistung der vergangenen drei Heimspiele lässt sich aufbauen – auch wenn gegen Garenfeld und Voerde die Ergebnisse nicht stimmten“, sagt der Ergster Trainer, der sich mit diesem Erfolgserlebnis vorerst aus Ergste verabschiedet. Denn ab Donnerstag ist Pütz bis Mitte Dezember in seinem Job beim Deutschen Handballbund gefordert, für den er bei der Frauenweltmeisterschaft stark eingebunden ist.

Wie die Ergster hatte auch der VfL Schwerte in den vergangenen Wochen das Gefühl eines Sieges nicht mehr genießen dürfen – bis zum Sonntag. Da kam der SV Fortuna Hagen zum Schützenhof, eine mit starken Einzelspielern gespickte Truppe. Doch das VfL-Kollektiv hielt die Individualisten in Schach, auch wenn es nach einer scheinbar sicheren 5:1-Führung nach zwei Gegentreffern sogar nochmal eng zu werden drohte. Unter dem Strich aber steht ein Schwerter 5:3-Erfolg mit hohem Unterhaltungswert. Gefreut hat sich Trainer Jörg Silberbach vor allem mit dem zweifachen Torschützen Nico Ortiz: „Ich weiß gar nicht, ob Nico überhaupt schon mal ein Tor geschossen hat“, sagt Silberbach launig.

Und noch ein gut gelaunter Trainer: Thomas Wotzlawski durfte sich mit seinem Geisecker SV über ein – zumindest ergebnismäßig – klares 3:0 beim SV Bommern freuen. Dass die Geisecker Überlegenheit auf dem Kunstrasen Am Goltenbusch nicht so groß war wie es die nackten Zahlen vermuten lassen, störte Wotzlawski am Tag danach kaum. „Auch so einen Sieg nehmen wir gerne mal mit. Es ist in dieser Saison auch schon oft genug andersherum gelaufen, als wir besser Fußball gespielt haben und dafür nicht belohnt worden sind“, sagt der Trainer der „Kleeblätter“. Diese haben die Hinrunde mit einer positiven Bilanz auf Platz acht abgeschlossen – acht Siegen stehen sieben Niederlagen gegenüber. Unentschieden haben die Geisecker in keinem ihrer 15 Partien gespielt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball-Landesliga

Ein Bollwerk plus Rolfsmeyer: HVE Villigst-Ergste gewinnt mit 19:16 gegen Bösperde

Schwerte Normalerweise steht das junge Landesliga-Team der HVE Villigst-Ergste für temporeichen Angriffshandball. Ausschlaggebend für den Villigst-Ergster Heimsieg am Samstag aber waren andere Tugenden.mehr...

Handball-Landesliga

HSG Schwerte/Westhofen geht auf einem Abstiegsplatz ins neue Jahr

Hohenlimburg Die HSG Schwerte/Westhofen haben schon wieder verloren. Das 20:24 bei der HSG Hohenlimburg war die sechste Niederlage in Folge. mehr...

Volleyball-Oberliga

Kein Satzgewinn, aber der VV Schwerte schlägt sich beim Spitzenreiter achtbar

Hörde Mit einem Erfolgserlebnis beim Tabellenführer zu rechnen, wäre aus Sicht des VV Schwerte vermessen gewesen. So war Trainer Knut Powilleit trotz der 0:3-Niederlage beim TV Hörde nicht unzufrieden.mehr...

Fußball-Bezirksliga

1:5-Pleite für den VfL Schwerte

Schwerte So hatte man sich den Jahresabschluss beim VfL Schwerte ganz sicher nicht vorgestellt. Es setzte im Nachholspiel am Freitagabend gegen den FSV Gevelsberg eine 1:5-Heimniederlage.mehr...

Handball

Fünf Pleiten sind genug

Schwerte. Die beiden Teams der HVE Villigst-Ergste erwarten zum Jahresabschluss jeweils Bösperde – für die Damen ein Spitzenspiel. Die HSG Schwerte/Westhofen möchte in Hohenlimburg in die Erfolgsspur zurückkehren.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Nach einem Monat spielt Eintracht Ergste wieder um Punkte

Ergste. Die SG Eintracht Ergste holt am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga 6 noch die ausgefallene Partie vom 3. Dezember gegen den ASSV Letmathe nach. Die Partie des Geisecker SV wurde dagegen abgesagt.mehr...