Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball

Kampf ist angesagt

SCHERMBECK Nach zwei Siegen ohne Gegentor erwartet Thomas Falkowski, dass der Aufwärtrend des SV Schermbeck in Beckum fortgesetzt wird.

Kampf ist angesagt

Dominik Miölaszewski und der SVS dürfen sich in Beckum auf einen Gegner einstellen, der nicht viel auf Schönschreiben gibt. (a) Lücke

Der Aufsteiger Spvg. Beckum kämpft gegen den Abstieg. Das Match am Sonntag wird dagegen einen ganz anderen Charakter haben, als die Begegnungen gegen die Spitzenmannschaften in den letzten Wochen.

Westfalenliga 1

SpVg. Beckum - SVS

So. 14.30 Uhr, Römerkampfbahn, Vorhelmer Str. 73, 59269 Beckum.

Während Gievenbeck, Vreden und auch Münster II hohe spielerische Qualitäten hatten, wird Beckum über den Kampf kommen. Wegen des schlechteren Torverhältnisses stehen die Gastgeber auf einem Abstiegsplatz, da will eine Elf keinen Schönheitspreis gewinnen.

Doch auch Thomas Falkowski hat die Abstiegsränge im Blick: „Zum Spitzenreiter sind es neun und zum Abstiegsplatz sieben Punkte Differenz. Das heißt, dass auch wir aufpassen müssen.“

Glücklicherweise haben die Schermbecker die letzten Wochen ohne große Verletzungen überstanden und nun am Sonntag ist auch endlich mal wieder kein Spieler gesperrt. Daher ist der Konkurrenzkampf um einen der elf Plätze in der Startformation äußerst groß. Thomas Falkowski wartet deshalb auch immer das Freitagstraining ab, bevor er sich auf eine Startelf festlegt: „Namen haben bei mir keine Bedeutung, ich stelle nach Leistung auf.“ Daher finden sich auch ab und zu Spieler auf der Bank wieder, die sich aufgrund einiger Erfolge einen Lenz machen wollen.

Genau das will Thomas Falkowski verhindern. Er redet immer wieder mit seinen Spielern, dass sie jeden Gegner ernst nehmen sollen. Das gilt am Sonntag auch für Beckum und auch für die folgenden drei Begegnungen. Erst danach hätte sich sein Team dann Erholung verdient: „Bis zur Winterpause wollen wir noch ein paar Punkte sammeln.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

Wulfens letzte Chance

Wulfen Kontrastprogramm für die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen: Letzten Samstag empfingen sie das Schlusslicht, jetzt kommt der Spitzenreiter.mehr...

Basketball

Nur so gut spielen wie gegen Münster

Dorsten Der Auftritt gegen Münster hat BG Trainer Franjo Lukenda Mut gemacht. Er geht nicht soweit, dass er in Düsseldorf einen Sieg fordert, doch er will den Tabellendritten fordern.mehr...

Fußball

Topduell und Sechs-Punkte-Spiel

Deuten / Wulfen Spitzenspiel am Badeweiher und Sechs-Punkte-Spiel in der Stauseekampfbahn − wenn sie denn stattfinden, haben es die Spiele der Bezirksligisten aus Deuten und Wulfen am Sonntag noch einmal in sich.mehr...

Handball

Nölscher kehrt zurück ins SVS-Team

Schermbeck / Dorsten Im letzten Saisonspiel des Jahres treffen die Schermbecker Landesliga-Handballer auf Walsum-Aldenrade und anschließend hat die Reserve Xanten zu Gast. Die Frauen des VfL RW Dorsten reisen zum Tabellenletzten und die des SVS nach Bocholt.mehr...