Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Kanuslalom

Kreul kämpft um einen Platz im U23-Nationalteam

SCHWERTE Den Sprung in die U23-Nationalmannschaft zu schaffen, ist für Gregor Kreul, Slalomfahrer des Kanu- und Surf-Verein Schwerte (KVS), für die bevorstehende Saison das große Ziel. Eine erste Standortbestimmung auf dem Weg dahin ist für den Bronzemedaillengewinner der Junioren-WM das zweiwöchige Trainingslager in Südfrankreich.

Kreul kämpft um einen Platz im U23-Nationalteam

Gregor Kreul will in die U23-Nationalmannschaft.

Kreul wird am Sonntag aus dem Trainingslager in Pau zurückerwartet. Angeführt von Aushängeschild Tasiadis Sideris, Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von London, ist auch in Kreuls Bootsklasse, dem Canadier, alles in Frankreich vertreten, was in Deutschland Rang und Namen hat. „Man kann anhand der Zeiten in den Trainingsläufen schon sehen, wo man steht“, berichtete Kreul aus Frankreich.

Gerade im Canadierbereich rechne er mit einem „Hauen und Stechen“ um die drei freien Plätze des U23-Nationalteams. Mehr als ein Dutzend Fahrer machen sich Hoffnungen, einen Platz im deutschen Auswahlteam zu ergattern – einer von ihnen ist Kreul. „Die Chance ist sicherlich da“, meint Kreul, „aber wenn ich es nicht schaffe, ist das auch kein Beinbruch.“ Schließlich ist der Schwerter in seinem ersten Jahr nach dem Entwachsen aus dem Juniorenalter der Jüngste im Kreise der U23-Fahrer.

Vergeben werden die Nationalmannschaftstickets am letzten April- und ersten Mai-Wochenende bei je zwei Qualifikationsläufen in Markkleeberg und Augsburg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...