Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Basketball

Personalnot und ein Gipfeltreffen

Schwerte. Die Herbstferienpause ist passé. Nach knapp dreiwöchiger Unterbrechung setzen die Basketballer am Wochenende ihre Saison fort – auch die Teams der Schwerter Turnerschaft (STS).

Personalnot und ein Gipfeltreffen

Nadine Febra, hier beim 61:46-Sieg gegen TSC Eintracht Dortmund, steht mit den Bezirksliga-Basketballerinnen der Schwerter TS vor dem Topspiel gegen Herne. Foto: Bernd Paulitschke

Landesliga

Schwerter TS - BB Unity Dortmund (Samstag 18 Uhr, Halle Gänsewinkel, Grünstraße)

Gegen den Tabellennachbarn aus Dortmund wollen die STS-Basketballer im Duell des Tabellenzehnten gegen den Neunten am Samstag vor heimischer Kulisse den bisher eher bescheidenen Saisonverlauf etwas aufbessern. Beide Mannschaften konnten in dieser Saison aus ihren sechs Spielen erst je zwei Siege einfahren.

„Unser Start in die Saison war leider nicht gut. Wir sind deutlich hinter unseren Möglichkeiten zurückgeblieben, das wollen wir jetzt ändern“, gibt sich Spielertrainer Nicolas Jung kämpferisch. Die Schwerter erwarten ein körperbetontes Spiel und wollen sich mit einem Erfolg etwas Luft in der unteren Tabellenhälfte verschaffen.

Doch die Personalsituation ist alles andere als rosig, denn gleich sechs Schwerter Spieler fallen aus. Hinzu kommt, dass der Einsatz von Centerspieler Robin Seib noch fraglich ist.

Damen-Bezirksliga

Schwerter TS - Herner TC 3 (Samstag 16 Uhr, SporthalleGänsewinkel)

Gipfeltreffen im Gänsewinkel: Mit den Schwerterinnen und der Herner Drittvertretung treffen die beiden Spitzenteams der Bezirksliga aufeinander. Sowohl die STS-Damen als auch das Herner Team sind in dieser Saison noch ungeschlagen und führen die Tabelle mit jeweils 12:0 Punkten an.

Schwertes Trainer Klaus Höhm erwartet ein enges Spiel, in dem beide Teams alles dafür tun werden, die weiße Weste zu behalten. Mit seiner Mannschaft will er an die Leistung der letzten Partie vor der Herbstferienpause anknüpfen: „Im Spiel gegen Eintracht Dortmund haben wir von der ersten bis zur letzten Minute hoch konzentriert gespielt. Wenn wir an diese Leistung herankommen, haben wir eine gute Möglichkeit zu gewinnen“, meint Höhm.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Futsal

Holzpfosten erwarten Aachen zum Rückrundenauftakt

schwerte. Rückrundenauftakt für die Futsaler der Holzpfosten: Als Tabellenvierter erwarten sie am Samstag den Siebtplatzierten SC Aachen. Der ist als sehr defensivstarker Gegner bekannt. mehr...

Basketball

STS-Herren peilen dritten Sieg in Folge an

Schwerte. Nach zwei Siegen in Folge gehen die Landesliga-Herren der Schwerter Turnerschaft selbstbewusst in die Partie gegen den Tabellenvierten TV Gerthe. Die STS-Damen, weiterhin ganz oben, stehen nach dem gewonnenen Spitzenspiel gegen den Herner TC vor zwei Wochen nun vor dem nächsten Topduell.mehr...

Dressurreiten

Weiterhin Königsklasse

Stuttgart. Franziska Sieber wurde mit ihrer Stute Rosafina WRT wie im Vorjahr Fünfte im Finale des Piaff Förderpreises. Dabei trotzte sie erheblichen Belastungen.mehr...

Fußball-Kreispokal

„Kleeblätter“ im Pokaleinsatz

Kalthof. Der Bezirksligist Geisecker SV tritt am Donnerstag im Achtelfinale des Iserlohner Kreispokals beim Ligarivalen SSV Kalthof an.mehr...

Rollhockey

Ein bisschen zu hoch: ERSC Schwerte unterliegt Hüls mit 3:8

Schwerte Am Ende ist die Niederlage ein bisschen zu hoch ausgefallen. Doch letztlich war das Zweitligateam des ERSC Schwerte chancenlos gegen den VfL Hüls, für den ein Spieler gleich fünfmal traf.mehr...