Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Futsal: Regionalliga

„Wir dürfen uns nicht an die Tabelle klammern“

SCHWERTE Das 3:11 in Sennestadt war die heftigste Niederlage, die Stephan Kleine in der Futsalzeit der Holzpfosten erlebt hat. Am Samstag wollen die Schwerter gegen den Wuppertaler SV zurück in die Erfolgsspur finden. Nach zwei Siegen zum Auftakt folgten für den Vizemeister zwei bittere Niederlagen gegen Mitkonkurrenten um die beiden Spitzenplätze, die eine Fortsetzung der Saison auf nationaler Ebene bedeuten würden.

„Wir dürfen uns nicht an die Tabelle klammern“

Die Holzpfosten Schwerte, hier gegen Bielefeld, erwarten am Samstag den Wuppertaler SV.

Futsal, Regionalliga Holzpfosten Schwerte - Wuppertaler SV Samstag (14. Oktober), 20.45 Uhr, Alfred-Berg-Sporthalle, Schwerte

Zunächst die 3:6-Schlappe gegen den Tabellenführer aus Köln und am Samstag die Bruchlandung beim Titelverteidiger Sennestadt. Damit nicht genug, mussten die Schwerter in Ostwestfalen auch noch drei Platzverweise hinnehmen. Ruslan Seleznov sah Rot nach einem Handspiel, Nationalspieler Florian Kliegel und Torjäger Phillip Oldenburg mussten mit Gelb-Rot vorzeitig vom Feld.

„Wir haben uns am Montag ausgesprochen. Die Niederlage war bitter. Alle Spieler waren sehr selbstkritisch. Deshalb bin ich optimistisch, dass wir gegen Wuppertal wieder in die Spur finden“, meint Stephan Kleine. Für die Holzpfosten ist nun die Strategie der kleinen Schritte angesagt. „Wir dürfen jetzt nicht die Punkte zählen, die wir Rückstand auf die Spitze haben. Wir müssen entspannter sein und uns nicht so sehr an die Tabelle klammern“, gibt Kleine die Marschroute aus.

Der Wuppertaler SV ist ein Aufsteiger, der im Vorjahr die Futsal-Niederrheinliga ungeschlagen mit 17 Siegen und einem Remis gerockt hat. Auch dem WSV gelangen zum Saisonstart zwei Siege (gegen Paderborn und Düsseldorf), ehe zuletzt zwei Niederlagen gegen Aachen und Bielefeld folgten. Kleine kennt den Gegner: „Wir waren in der Vorbereitung auf deren Turnier. Ein taktisch guter Gegner, sehr diszipliniert. Eine unangenehme Mannschaft.“

Die personelle Lage der Schwerter sieht nicht gerade rosig aus. Neben den drei gesperrten Akteuren gibt es noch einige angeschlagene Spieler. Kleine selbst ist immer noch verletzt. „Aber dafür haben wir einen großen Kader“, so der Trainer. Die Partie am Samstag wurde extra auf 20.45 Uhr nach hinten verlegt, weil der BVB seine Partie in der Fußball-Bundesliga gegen RB Leipzig um 18.30 Uhr bestreitet.

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten erleiden Bruchlandung

SCHWERTE Was für eine Bruchlandung: Mit einer 3:11-Schlappe kehrten die Holzpfosten-Futsaler am Samstagabend vom Spitzenspiel aus Sennestadt zurück. Das hatten sich die Regionalliga-Futsaler vor der Partie mit Sicherheit anders vorgestellt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...