Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Landesliga

„Zebras“ setzen ein erstes Zeichen

Werdohl. Das erste Zeichen nach der Trennung von Trainer Kevin Hines ist gesetzt beim Fußball-Landesligisten SC Hennen. Die couragierte Leistung beim Tabellendritten FSV Werdohl bringt die „Zebras“ zahlenmäßig aber noch nicht weiter – im Gegenteil.

„Zebras“ setzen 
ein erstes Zeichen

Defensivakteur Kevin Danila, hier im Spiel gegen Gerlingen, erzielte ebenso wie Florian Ruß in Werdohl sein erstes Saisontor für den SC Hennen. Foto: Manuela Schwerte

Die 3:4-Niederlage wirft den SC Hennen in der Tabelle weiter zurück. Da der VfL Bad Berleburg das Schlusslicht FC Altenhof mit 4:2 bezwang und auch RW Erlinghausen mit 4:0 beim SV Attendorn dreifach punkten konnte, ist der Rückstand zum rettenden Ufer für Hennen auf sieben Punkte angewachsen. Zudem gewann auch noch der FSV Gerlingen überraschend beim SV Hohenlimburg 10.

Auf diese Ergebnisse hat der neuer Cheftrainer Marcel dos Santos keinen Einfluss. „Wir sollten jetzt nicht auf die Tabelle schauen. Das bringt uns nicht weiter. Da können wir vielleicht in einigen Wochen wieder drauf schauen. Wir müssen uns auf unsere Leistung konzentrieren“, meint der Trainer. Am Sonntag bot sein Team dem Tabellendritten Paroli. Selbst FSV-Trainer Manuel Sander atmete tief durch: „Das war ein echter Arbeitssieg.“ Werdohl hatte nach intensiven 90 Minuten noch in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielt.

„Drei Tore hat noch kein Team in Werdohl geschossen“, weiß Dos Santos. Dabei war Hennen in drei Spielen zuvor ohne eigenen Treffer geblieben. Nun konnte sogar Florian Ruß, diesmal als Einwechselspieler, endlich seinen ersten Saisontreffer erzielen. „Sie wissen, dass sie Tore erzielen können. Es fehlte nicht viel. Dieses Spiel sollte uns Mut geben für die nächsten Wochen“, so Dos Santos. Und in den nächsten Wochen bis zur Winterpause geht es gegen fünf Teams aus dem direkten Tabellenumfeld der „Zebras“. Da müssen die Punkte geholt werden. Das erste Zeichen ist gesetzt, mehr aber noch nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Andere Vorzeichen

Schwerte. Der Bezirksligist VfL Schwerte muss nachsitzen. Die Partie gegen den FSV Gevelsberg wird nachgeholt. Der Gegner kommt mit einem neuen Coach.mehr...

Basketball

Die „Stars“ vom Himmel holen

Schwerte. Zum Rückrundenauftakt haben beide STS-Teams die VfL AstroStars Bochum 4 zu Gast. Bei den Herren gibt es einen Abschied zu beklagen.mehr...

Fußball-Landesliga

„Zebras“ noch nicht im Soll

Hennen. Der SC Hennen überwintert in der Fußball-Landesliga 2 auf einem Abstiegsplatz. Nach dem vorzeitigen Trainerwechsel wurde zumindest der Anschluss geschafft. Ein Rückblick auf die Hinrunde.mehr...

Poolbillard

Eine magere Ausbeute für den PBC

Schwerte. Enttäuschend verlief für den PBC Schwerte der dritte Bundesliga-Doppelspieltag. Bei den Aufsteigern in BV Mörfelden-Walldorf und BSC Neukirchen/Geldern gab es zur einen Punkt. Ein PBC-Akteur gewann dagegen alle seine Partien.mehr...

Kanusport

Nachwuchsförderpreis für den KVS

Schwerte. Der Kanu- und Surf-Verein Schwerte (KVS) erhielt im Rahmen der Nachwuchsförderung im Leistungssport des Kanu-Verbandes Nordrhein-Westfalen eine Finanzspritze in Höhe von 2300 Euro.mehr...