Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

29 von 32 WM-Teilnehmern stehen fest

Berlin. Nach dem vorletzten Qualifikations-Playoffspiel in Europa stehen 29 der 32 Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fest. Die letzten Plätze werden bis zum 16. November vergeben.

29 von 32 WM-Teilnehmern stehen fest

Nach dem Erfolg gegen Italien steht Schweden als 13. Team aus Europa als 29. Teilnehmer der WM 2018 in Russland fest. Foto: Luca Bruno

Die Gruppenauslosung findet am 1. Dezember in Moskau statt, die Endrunde wird vom 14. Juni bis 15. Juli ausgetragen. Die WM-Fahrer im Überblick:

EUROPA (13): Neben Gastgeber Russland haben sich Titelverteidiger Deutschland, Europameister Portugal, Spanien, England, Frankreich, Belgien, Polen, Serbien und Island als Gruppensieger qualifiziert. Die Schweiz, Kroatien und Schweden sicherten sich in den Playoffs das Ticket. Im Spiel Dänemark - Irland wird am Dienstag ein weiteres WM-Team ermittelt.

SÜDAMERIKA (4): Brasilien, Uruguay, Argentinien und Kolumbien sind für die WM qualifiziert. Peru spielt gegen den Ozeanien-Sieger Neuseeland einen weiteren Teilnehmer aus.

AFRIKA (5): Nach Nigeria und Ägypten sicherten sich am Wochenende Senegal, Marokko und Tunesien das WM-Ticket.

ASIEN (4): Iran, Südkorea, Japan und Saudi-Arabien haben sich in der Gruppenphase durchgesetzt und fahren zur WM. Australien trifft in den Playoffs auf den CONCACAF-Vertreter Honduras.

CONCACAF (3): Mexiko, Costa Rica und erstmals auch Panama haben sich für die WM qualifiziert. Honduras sicherte sich am letzten Spieltag noch Platz vier und damit die Teilnahme an den Playoffs gegen Asien-Vertreter Australien.

OZEANIEN: Neuseeland hat sich in der Ausscheidung durchgesetzt und trifft auf den Südamerika-Fünften Peru.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

EM-Qualifikation

Mehr als 1,3 Millionen Kartenanfragen für WM 2018

Berlin. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland sind in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase bereits mehr als 1,3 Millionen Ticket-Anfragen eingegangen.mehr...

EM-Qualifikation

Jobgarantie für Englands Nationaltrainer Southgate

London. Der englische Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate muss sich keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen. Laut britischen Medien gab der englische Fußballverband FA dem 47-Jährigen eine Jobgarantie.mehr...

EM-Qualifikation

Mutko warnt Fans vor Euphorie über Russlands WM-Gruppe

Moskau. Nach der WM-Gruppen-Auslosung hat der russische Fußball-Chef Witali Mutko seine Landsleute vor zu großer Euphorie gewarnt. „Man sollte nicht fantasieren“, betonte Mutko im Moskauer Kremlpalast.mehr...

EM-Qualifikation

FIFA widerspricht: WM-Ausschluss Australiens kein Thema

Moskau. Der Fußball-Weltverband FIFA hat Medienberichten über einen drohenden WM-Ausschluss Australiens widersprochen. Man „beobachte die Entwicklung“, heißt es in einem Statement am 30. November.mehr...