Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

5,55 Millionen bei Leipzigs Ausscheiden

Berlin. RB Leipzig ist aus der Champions League ausgeschieden und hat sich dabei vor einer ordentlichen Kulisse im TV verabschiedet.

5,55 Millionen bei Leipzigs Ausscheiden

Leipzigs Lukas Klostermann (l) und Istanbuls Dusko Tosic kämpfen um den Ball. Foto: Hendrik Schmidt

Schnapszahl für RB Leipzig beim vorerst letzten Champions-League-Auftritt der Sachsen: Im Schnitt 5,55 Millionen Zuschauer verfolgten am Mittwoch ab 20.45 Uhr im ZDF, wie RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul 1:2 verlor und somit auf Rang drei in der Gruppenphase landete. Der Marktanteil betrug 19,2 Prozent.

Leipzig wird nach dem Ausscheiden aus der Champions League jetzt in der Europa League weitermachen.

Fast zeitgleich kam die ARD-Komödie „Eine Braut kommt selten allein“ mit dem Rapper Sido ab 20.15 Uhr auf 3,11 Millionen Zuschauer (10,3 Prozent). Die „Tagesschau“ allein im Ersten brachte es zuvor um 20 Uhr noch auf 4,64 Millionen Zuschauer (16,4 Prozent). Im Vorabendprogramm des Ersten verbuchte Kai Pflaumes Quiz „Wer weiß denn sowas?“ ab 18 Uhr beachtliche 3,14 Millionen Zuschauer (16,6 Prozent).

Sehr gut schlug sich einmal mehr ZDFneo mit dem Krimi „Ein starkes Team: Tod und Liebe“ mit dem Gespann Florian Martens und Stefanie Stappenbeck um 20.15 Uhr, den 2,59 Millionen Zuschauer (8,5 Prozent) einschalteten. Die RTL-Show „Die 25 außergewöhnlichsten Hingucker - Echt krass!“ hatte 2,50 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent) und das Finale der Sat.1-Kochshow „The Taste“ 1,64 Millionen (6,4 Prozent).

Die Vox-Serie „Outlander“ verzeichnete 1,12 Millionen Zuschauer (3,7 Prozent) und die RTL-II-Dokusoap „Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen“ 1,11 Millionen (3,7 Prozent). ProSieben musste sich bei seinem Liebesdrama „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ mit Brad Pitt mit 0,85 Millionen Zuschauern (3,3 Prozent) begnügen.

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,9 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Hit Mom - Mörderische Weihnachten

Frankfurt/Main. Eher zufällig kommt Putzfrau Hanni einem Auftragskiller auf die Schliche - und soll nach einem Unfall dessen Job übernehmen. Sie hadert mit ihrem Gewissen, aber das Geld lockt. Und auf Hannis Weg bleiben zig Leichen zurück. Eine prominent besetzte Krimikomödie.mehr...

Fernsehen

Deutlich weniger Interesse an „Club der roten Bänder“

Köln. Die Serie hat berührt und überrascht. „Club der roten Bänder“ war eine Erfolgsgeschichte, nicht nur wegen der zunächst unerwartet guten Zuschauerzahlen. Zuletzt lief es nicht mehr ganz so rund.mehr...

Fernsehen

Elke Winkens steigt bei „Sturm der Liebe“ ein

München. Vom „Großstadtrevier“ bis zum „Bergdoktor“ - Elke Winkens kennt sich aus in der Serien-Welt. Auf die Telenovela „Sturm der Liebe“ freut sich die Schauspielerin aus einem Grund ganz besonders.mehr...