Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

911 GT2 RS krönt Sportwagen-Palette bei Porsche

Stuttgart. Er ist der stärkste 911er auf der Straße: Der Porsche 911 GT2 RS rast in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der neue Sportwagen hat aber auch einen Preis der Superlative.

911 GT2 RS krönt Sportwagen-Palette bei Porsche

Spitze der Elfer-Reihe: Der 911 GT2 RS ist der bislang stärkste Sportler der Porsche-Baureihe und wird bis zu 340 km/h schnell. Foto: Daniel Wollstein/Porsche AG/dpa-tmn

Absolute Spitze: Wenn der Porsche 911 zum Jahreswechsel als GT2 RS in den Handel kommt, wird er zur bislang stärksten und schnellsten Version des Sportwagens, die man auf öffentlichen Straßen bewegen darf.

Auch beim Preis markiert die zwar nicht limitierte, aber dennoch bereits ausverkaufte Serie die absolute Spitze, teilt der Stuttgarter Hersteller weiter mit. Denn 285 220 Euro musste man bislang ebenfalls noch für keine 911-Variante bezahlen.

Die Leistung des 3,8 Liter großen Turbomotors im Heck steigt auf 515 kW/700 PS, das maximale Drehmoment klettert auf 750 Nm, und der Wert für den Sprint von 0 auf 100 km/h verkürzt sich auf 2,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird erst bei 340 km/h erreicht.

Zum getunten Motor mit stärkeren Turbos und einer zusätzlichen Kühlung sowie der Leichtbau-Karosserie gibt es ein Rennsportfahrwerk, eine weiterentwickelte Doppelkupplung mit sieben Gängen sowie Karbonkeramik-Bremsen und ein betont sportliches Interieur mit rot-schwarzem Leder und Schalensitzen aus Sichtkarbon. Wer es noch sportlicher will, kann das Coupé zudem mit einem sogenannten „Weissach-Paket“ bestellen, mit dem das Gewicht durch zusätzliche Teile aus Karbon und Titan um weitere 30 Kilogramm sinkt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Karlsruhe. Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto nicht - doch mittlerweile erscheint sie halbwegs greifbar.mehr...

Auto und Verkehr

Dieselkrise und Kartellverdacht - was kommt danach?

Berlin. Können die Autobauer nach einem turbulenten 2017 im kommenden Jahr nach vorn schauen? Sicher ist: Der Diesel treibt die Branche mit drohenden Fahrverboten und Milliardenkosten weiter um - inklusive Kartellvorwürfen. Aber das Fahrzeug von morgen nimmt Gestalt an.mehr...

Auto und Verkehr

So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto

Bonn. Kaum etwas ist bei einem Auto für die Sicherheit und den Fahrkomfort so wichtig wie der Reifendruck. Stimmt er nicht, gerät der Wagen aus der Balance. Dabei können Autofahrer viel falsch machen. Das beginnt schon bei der Messmethode.mehr...

Auto und Verkehr

Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping

München. Wenn der erste Schnee fällt, haben auch die tapfersten Camping-Jünger irgendwann mit Problemen zu kämpfen. Wer seinen Wohnwagen gut durch den Winter bringen will, sollte einiges beachten.mehr...

Auto und Verkehr

HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit

Erfurt. Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell handeln. Sonst drohen Bußgelder.mehr...

Auto und Verkehr

Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Wolfsburg. Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals einen Zweitliter-Turbo geboten bekommen.mehr...