Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Entschärfung erfolgreich

A40 war nach Bombenfund in Bochum gesperrt

Bochum Nach der Entschärfung einer Bombe an der A40 bei Bochum, ist die Autobahn wieder freigegeben. Wie sich die Verkehrslage dort entwickelt, zeigt unsere Live-Karte.

Auf einer Freifläche zwischen dem Einkaufszentrum Ruhr Park in Bochum und dem Harpener Bach wurde am Donnerstagmittag eine Weltkriegsbombe gefunden. Laut Feuerwehr-Sprecher Till Wüstkamp lag die Bombe nur rund 100 Meter von der A40 entfernt.

Die Autobahn wurde deswegen ab circa 15.30 Uhr zwischen der Anschlusstelle Bochum Werne und dem Kreuz Bochum in beide Richtungen gesperrt. „Die Entschärfung dauert im besten Fall nur rund 30 Minuten. Dann kann die Autobahn wieder freigegeben werden“, sagt Würstkamp. Der Ruhrpark musste dafür nicht evakuiert werden.

Die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat einen intakten Zünder. Sie wurde bei Sondierungsmaßnahmen gefunden. Auf der Fläche soll eine Versorgungsleitung verlegt werden.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen bleiben konstant

640 Menschen haben sich 2016 in NRW mit HIV angesteckt

Düsseldorf 640 Menschen haben sich im vergangenen Jahr laut Modellrechnungen in Nordrhein-Westfalen mit HIV angesteckt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl konstant geblieben. Ob das ein positives oder negatives Zeichen ist, darüber sind sich Experten uneinig.mehr...

Am Wochenende wird‘s kalt

Temperatursturz: Jetzt kommt der Winter

Offenbach Nach Tagen mit fast frühlingshaftem Wetter steht NRW ein Temperatursturz bevor. Am Wochenende sinken die Temperaturen auf 5 bis 8 Grad, sogar Schnee ist laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) möglich.mehr...

Panorama

Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland

Berlin. Erfolge bei Schwulen, aber Nachholbedarf bei anderen Gruppen: Das Robert Koch-Institut zeigt vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember mit neuen Berechnungen, wie es um HIV-Infektionen in Deutschland steht.mehr...

Grausame Details

Marcel H. hat „Mörder-Manifest“ veröffentlicht

Bochum/Herne Mit brisanten Enthüllungen aus einer Art „Mörder-Manifest“ von Marcel H. (20) ist der Prozess um den Doppelmord von Herne fortgesetzt worden. Die Inhalte des Dokuments sind geprägt von verstörender Selbstverliebtheit. mehr...