Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Angeklagter schweigt zu versuchter Kindesentführung

Marburg. Vor dem Landgericht Marburg hat ein Prozess wegen versuchter Kindesentführung begonnen. Zu Beginn des Prozesses am Donnerstag schwieg der 34-jährige Angeklagte aus dem nordrhein-westfälischen Hamm zu den Vorwürfen. Laut Anklage hatte der Mann im Oktober 2012 die damals Neunjährige an einem Spielplatz im mittelhessischen Weimar angesprochen, mit einem Klebeband geknebelt und in sein Auto gezerrt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte das Kind sexuell missbrauchen wollte. Das Mädchen konnte sich aber befreien, der Mann floh.

Die Ermittler kamen dem Verdächtigen auf die Spur, nachdem er im vergangenen April ein Mädchen in einem Schwimmbad in Hamm begrapscht haben soll. Auch dieser Fall wird vor dem Landgericht verhandelt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Männer liefern sich Straßenrennen in Bochum: Ein Verletzter

Bochum. Er soll zuvor ein waghalsiges Straßenrennen gefahren sein: In Bochum ist ein junger Motorradfahrer bei einem Bremsmanöver gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der 17-Jährige wollte nach Polizeiangaben vom Mittwoch eine Kollision mit dem Auto eines 25-Jährige verhindern, der ihn zuvor überholt hatte. Nach Zeugenaussagen war der Autofahrer bei dem Rennen am Dienstagabend mehrfach auf die Gegenfahrbahn gesteuert und passierte dort auch mehrere Fußgängerübergänge.mehr...

NRW

Kölner Silvester: Polizei erweitert Dom-Sicherheitszone

Köln. Mit 1400 Beamten will die Kölner Polizei in der Silvesternacht für Sicherheit sorgen. Für den Jahreswechsel rechnen die Behörden mit ähnlich vielen Besuchern wie in den Vorjahren.mehr...

NRW

Erste Spur nach Brandanschlag auf Bauarbeiter-Unterkunft

Bergkamen. Knapp zwei Wochen nach dem Brandanschlag auf eine Bauarbeiterunterkunft in Bergkamen (Kreis Unna) mit 30 Verletzten haben die Ermittler eine erste Spur. „Es gibt eine Verdachtslage auf eine oder mehrere Personen hin“, sagte der ermittelnde Staatsanwalt Felix Giesenregen am Mittwoch in Dortmund.mehr...

NRW

Explosive Stoffe in Krefeld gefunden: Mann festgenommen

Krefeld. Nach dem Fund von explosiven Substanzen in einer Krefelder Wohnung hat die Polizei einen 29-Jährigen festgenommen. Experten des Landeskriminalamts wiesen roten Phosphor und Schwarzpulver nach, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zur Menge machten die Ermittler keine Angaben.mehr...

NRW

Schlägerei in Köln: Schuss gefallen

Köln. Bei einer Schlägerei zweier Gruppen in Köln ist in der Nacht zum Mittwoch ein Schuss gefallen. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Hintergründe würden nun ermittelt. Ob scharf geschossen wurde oder mit einer Gas- beziehungsweise Schreckschusswaffe, blieb zunächst unklar.mehr...

NRW

Erstes Urteil zu IS-Anschlag in Düsseldorf: Freispruch

Düsseldorf. Ein als IS-Terrorist angeklagter Jordanier ist in Düsseldorf freigesprochen. Anders als zunächst gedacht, hat er mit einem geplanten Anschlag in der Altstadt nichts zu tun. Entlastet hatte ihn ausgerechnet der Angeklagte, der ihn zunächst beschuldigt hatte.mehr...