Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Laufabzeichen

Ausgezeichnete ‚Laufwunder‘

DORTMUND. Der Laufabzeichenwettbewerb ist an den Schulen in Westfalen-Lippe angekommen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich fast 35.000 Schüler aus der Region an dem Wettbewerb, über 10.000 Jugendliche mehr als beim ersten AOK-Laufwunder ein Jahr zuvor.

Ausgezeichnete
‚Laufwunder‘

Das Goethe-Gymnasium in Dortmund gehört zu den lauffreudigsten Schulen in Westfalen-Lippe. Beim ‚AOK-Laufwunder‘ belegte die Dortmunder Schule den ersten Platz in der Gruppe der Gymnasien. Sportlehrer Christof Neuhaus und die Schüler Marleen, Lisanne, Felix und Hanna (von links) nahmen stolz die Auszeichnung und einen Scheck in Höhe von 200 Euro entgegen von AOK-Vorstandschef Tom Ackermann (hinten links) und Holger Harpering aus dem Landes-Schulministerium. Foto: AOK/hfr.

Die lauffreudigsten Schulen wurden nun im SportCentrum Kaiserau in Kamen ausgezeichnet und mit Urkunden, Sportartikeln für den Unterricht sowie Geldpräsenten für die Klassenkasse belohnt. Unter den Gewinnern war auch das Goethe-Gymnasium aus Dortmund.

AOK-Vorstandsvorsitzender Tom Ackermann zog während der Siegerehrung ein positives Fazit: „Die steigende Teilnehmerzahl spricht für sich. Wir hoffen, dass sich der Laufabzeichenwettbewerb in den nächsten Jahren weiter etablieren und fester Bestandteil an den Schulen werden wird. Denn Laufen trainiert das Herz-Kreislauf-System, stärkt die Abwehrkräfte und verhindert Stress und Übergewicht.“ Ziel des Laufabzeichenwettbewerbs sei es, Kinder und Jugendliche über Spaß an Ausdauersportarten heranzuführen und sie dauerhaft für Bewegung zu begeistern.

Gemeinsames Ergebnis

„Beim Laufabzeichenwettbewerb zählt nicht die schnellste Zeit eines Einzelnen, hier zählt das gemeinsam erreichte Ergebnis. Vor allem werden bei diesem Wettbewerb auch Schüler eingebunden, die sich sonst nicht so sehr für Sport interessieren“, sagte Gundolf Walaschewski, Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW). Je nach Kondition laufen die Schüler ununterbrochen 15, 30 oder 60 Minuten. Gewertet wird die Laufleistung der gesamten Schule.

„Dieser Wettbewerb belegt eindrucksvoll, wie viel Spaß gemeinsames Laufen machen kann“, so auch Referatsleiter Holger Harpering im Ministerium für Schule und Bildung.

Der Wettbewerb wird organisiert vom FLVW und der AOK NORDWEST mit Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes
Nordrhein-Westfalen.

AOK NORDWEST

Kopenhagener Straße 1
44269 Dortmund
Tel. (0231) 4 19 30
E-Mail: kontakt@nw.aok.de
www.aok.de/nw

Willkommen in einer starken Gemeinschaft. Bei der AOK NORDWEST mit rund 2,8 Millionen Versicherten ist Ihre Gesundheit in den besten Händen. Mit uns profitieren Sie von zahlreichen gesunden Zusatzleistungen, bestem Beratungsservice vor Ort und Sicherheit, auf die Sie sich verlassen können. Hier finden Sie Tipps und Beiträge zu aktuellen Gesundheitsthemen.

AOK Gesundheitstalk

Mit Sport Venenleiden vorbeugen

Mit Sport Venenleiden vorbeugen
Top

DORTMUND. Regelmäßig Sport treiben und Kompressionsstrümpfe tragen. So lassen sich Venenerkrankungen am besten vorbeugen. Zu diesem Fazit kamen die Experten beim AOK-Gesundheitstalk ‚Zeigt her eure Beine!‘ im voll besetzten LCC in Dortmund. mehr...