Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Auto rutscht bei Glatteis: Bremsen und behutsam gegenlenken

Köln. Der Herbst zeigt sich in einigen Regionen Deutschlands bereits von seiner eisigen Seite. Das ist nicht nur ungemütlich, sondern kann auch gefährlich werden. Denn Autofahrer müssen sich auf glatte Straßen einstellen. Was ist zu tun, wenn der Wagen rutscht?

Auto rutscht bei Glatteis: Bremsen und behutsam gegenlenken

Wenn das Auto bei Glatteis ins Rutschen gerät, sollten Fahrer nicht zu stark bremsen. Das könnte die Situation verschärfen. Foto: Patrick Pleul/dpa

Bremsen, das Lenkrad gut festhalten und leicht gegenlenken - so reagieren Autofahrer idealerweise, wenn ihr Auto auf Glatteis ins Schleudern kommt. „Gegebenenfalls wieder etwas von der Bremse gehen“, sagt Thorsten Rechtien vom Tüv Rheinland.

„Es gibt zwar immer einen kurzen Moment des Kontrollverlustes, man sollte aber möglichst schnell wieder ruhig werden.“ Denn hektisches Gegenlenken oder auch zu starkes Bremsen verschlimmere die Situation in der Regel.

Um solche Situationen schon einmal zu erleben und aus dem Unterbewusstsein bei Gefahr besser abrufen zu können, rät Rechtien zu einem Fahrsicherheitstraining.

Grundsätzlich ist eine defensive Fahrweise im Spätherbst und Winter noch wichtiger. Das gilt schon beim Anfahren. Da könne man ruhig auch die Kupplung ein wenig schleifen lassen, um das Durchdrehen der Räder zu vermeiden. „Um lenken zu können, müssen die Räder rollen“, sagt Rechtien. Sie dürfen aber nicht durchdrehen.

Sind Fahrhilfen wie ABS und ESP an Bord, können diese helfen, den Fahrer bis zu einer gewissen Grenze in der Spur zu halten. Ein Frostwarner informiert die Fahrer moderner Autos mit einem Displaysymbol und einem Ton darüber, dass die Temperatur vier Grad oder kälter ist und Glättegefahr besteht. Das sollte man ernst nehmen. „Denn wenn es warm im Auto ist, täuscht das schnell über die kalte Außentemperatur hinweg“, so Rechtien.

Spätestens jetzt sollten Autofahrer auch auf Winterreifen unterwegs sein. Der Gesetzgeber gibt zwar mindestens 1,6 Millimeter Restprofil vor, doch Rechtien rät hier mindestens zu vier Millimetern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport

Köln. Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den EcoSport erstmals auch mit einem Allradantrieb.mehr...

Auto und Verkehr

DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Paris. Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später soll noch ein Plug-in-Hybrid hinzukommen.mehr...

Auto und Verkehr

Audi A4 Avant auch als RS-Modell mit 450 PS

Ingolstadt. Den neuen Audi Avant RS wird es mit einem V6- statt wie bisher mit einem V8-Motor geben. Dank 2,9 Litern Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter befinden sich die Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau.mehr...

Auto und Verkehr

Range Rover fährt jetzt als Plug-in-Hybrid auch elektrisch

Los Angeles. Elektrisierte Luxus-SUVs: Range Rover und Range Rover Sport werden im Frühjahr auch als Plug-in-Hybriden erhältlich sein. Die elektrische Reichweite wird mit rund 50 Kilometern angegeben.mehr...

Auto und Verkehr

Lexus bringt im Januar den LS500h

Maskat. Die luxuriöse Schwestermarke von Toyota bringt die fünfte LS-Generation an den Start. Der neue LS500h fährt ab 93 300 Euro zu den Händlern. Neben dem Hybridmodell bietet Lexus den LS auch als reinen Verbrenner zu Preisen ab 105 900 Euro an.mehr...

Auto und Verkehr

Was sich für Autofahrer und Radler 2018 ändert

Göttingen/Stuttgart. Das Jahr 2018 bringt für Auto- und Fahrradfahrer einige Änderungen mit sich, unter anderem bei der Abgasuntersuchung und den Winterreifen. Radler können nun auch im ICE ihr Zweirad mitnehmen, müssen sich aber bei der Beleuchtung auf Neuerungen einstellen.mehr...