Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BMW i3 rollt auch als sportliches S-Modell in den Handel

Lissabon. Elektrisch und sportlich sollen sich bei BWM nicht länger ausschließen. So verhilft der Autobauer aus München dem neuen i3 zu 184 PS. Und mit den breiteren Reifen bringt der Kompaktwagen seine Dynamik auch optisch zum Ausdruck.

BMW i3 rollt auch als sportliches S-Modell in den Handel

Mehr Leistung und sportives Fahrwerk: Der BMW i3 soll als S-Modell dynamische Elektro-Fahrer ansprechen. Foto: Bernhard Limberger/BMW/dpa-tmn

BMW macht den elektrischen i3 sportlicher. Deshalb gibt es den elektrischen Kompaktwagen jetzt auch als i3s mit etwas mehr Leistung und sportlicherer Abstimmung. Die neue Variante kostet mindestens 41 150 Euro und steht ab sofort bei den Händlern.

Für einen Aufpreis von 3600 Euro hat BMW den Antrieb des i3 neu kalibriert und dabei etwas mehr Kraft aus dem E-Motor gekitzelt. So steigt die Leistung von 125 kW/170 PS auf 135 kW/184 PS, und die Drehmomentkurve gipfelt jetzt erst bei 270 statt 250 Nm. Damit verkürzt sich der Sprintwert auf Tempo 100 um vier Zehntel auf 6,9 Sekunden, und statt bei 150 wird der i3s erst bei 160 km/h abgeregelt.

Allerdings geht die Normreichweite um zehn auf 290 Kilometer zurück. Auch das ist ein Grund, weshalb man den i3s genau wie das konventionelle Modell für 4600 Euro Aufpreis mit einem sogenannten Range Extender bestellen kann. Dann brummt unter der Karbonhülle ein Benzinmotor mit 28 kW/38 PS, der allein einen Generator antreibt und so den Strom für weitere 180 Kilometer erzeugt.

BMW belässt es aber nicht bei einem stärkeren Antrieb. Die Bayern haben auch das Fahrwerk überarbeitet, die Spur verbreitert, ziehen breitere Reifen auf und stimmen die Lenkung strammer ab.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Auto nach Starthilfe rund eine halbe Stunde fahren

Stuttgart. Wurde das Licht angelassen oder sind Türen und der Kofferraum nicht richtig geschlossen worden, kann es zu einer kompletten Entladung der Batterie führen. Nach der erfolgreichen Starthilfe, sollte man mit dem Auto eine größere Runde drehen.mehr...

Auto und Verkehr

Was ist der Unterschied zwischen Parken und Halten?

Essen/Hannover. Wann ist Parken wirklich Parken? Oder wann hält man nur oder wartet? Die wichtigsten Regelungen der Straßenverkehrs-Ordnung kennt jeder Autofahrer. Doch der Teufel steckt im Detail.mehr...

Auto und Verkehr

Eigentlich ganz groß: Der VW Touareg als Gebrauchter

Berlin. Als die Niedersachsen 2002 der Touareg auf den Markt brachten, trat VW ins SUV-Zeitalter ein. Dass der vornehme Geländewagen nicht ganz so erfolgreich wurde wie der Tiguan, liegt nicht allein am hohen Preis.mehr...

Auto und Verkehr

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Berlin. Weil die Nachfrage nach SUVs weiter steigen soll, wächst auch das Angebot. Das Autojahr 2018 wird wieder im Zeichen des SUVs stehen. Aber wenigstens unter der Haube tut sich etwas. Und ein paar Neuheiten für die anderen Segmente gibt es ja auch noch.mehr...

Auto und Verkehr

Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu

Köln. Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind verboten.mehr...

Auto und Verkehr

Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport

Köln. Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den EcoSport erstmals auch mit einem Allradantrieb.mehr...