Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Coach Bosz mit Zuversicht in das Duell mit Real Madrid

Madrid. Borussia Dortmund geht trotz der ungünstigen Vorzeichen mit Zuversicht in das letzte Gruppenspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/Sly) bei Real Madrid. „Wir sind in einer schwierigen Phase, aber versuchen, eine gute Partie zu zeigen. Es ist nicht nur ein Spiel um Punkte, sondern auch für das Selbstvertrauen wichtig“, sagte Trainer Peter Bosz am Dienstag vor dem Abschlusstraining. An eine Schwäche des Titelverteidigers, der zuletzt in der heimischen Liga enttäuschte, mag der Fußball-Lehrer nicht glauben: „Wenn Real in einer Krise steckt, was sind dann wir.“

BVB-Coach Bosz mit Zuversicht in das Duell mit Real Madrid

BVB-Trainer Peter Bosz. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Nach dem bisher enttäuschenden Abschneiden geht es für den BVB nur noch um die Europa-League-Qualifikation. Schon ein Remis in Madrid könnte helfen, den punktgleichen Gruppenletzten APOEL Nikosia auf Distanz zu halten. „Ein Verein wie Dortmund gehört mindestens in die Europa League. Das müssen wir aber auch morgen beweisen“, sagte Abwehrspieler Neven Subotic.

Die jüngsten Ausfälle von Maximilian Philipp und Gonzalo Castro, die sich am Samstag beim 1:1 in Leverkusen schwer verletzt hatten, zwingen Bosz zur Umstellung. Wer die beiden Profis ersetzt, ließ der Coach offen.

Zur Erleichterung des Trainers steht zumindest der noch in Leverkusen gesperrte Pierre-Emerick Aubameyang wieder zur Verfügung. Fragen nach einem Interesse von Real Madrid an Aubameyang beantwortete Bosz mit einem Lächeln: „Ich glaube, dass er die Qualitäten hat, auch bei Real Madrid zu spielen. Aber ich hoffe, dass er noch lange bei uns bleibt.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Bei rot über die Kreuzung: Zwei Schwerverletzte

Langenfeld. Zwei Autos sind in Langenfeld (Kreis Mettmann) auf einer Kreuzung zusammengeprallt. Die beiden Fahrerinnen wurden dabei schwer verletzt, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Eine 44-Jährige fuhr am Mittwoch bei roter Ampel über die Kreuzung und prallte mit ihrem Auto gegen das Fahrzeug einer 37-Jährigen. Beide wurden schwer verletzt in Solinger Krankenhäuser gebracht.mehr...

NRW

Lastwagen kracht in Leitplanke: Zwei Verletzte

Bad Wünnenberg. Ein Lastwagen ist beim Autobahnkreuz Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) in eine Leitplanke gekracht und anschließend auf die Seite gekippt. Der 55-jährige Fahrer und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall am Mittwochabend auf der Autobahn 33 verletzt, wie die Polizei am frühen Donnerstagmorgen mitteilte. Während der Bergungsarbeiten war die A33 in Fahrtrichtung Brilon gesperrt. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Warendorf. Eine Fußgängerin ist in Warendorf (Kreis Warendorf) von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ein 58-Jähriger Autofahrer sah die 78-Jährige beim Überqueren einer Straße am Mittwochabend zu spät und konnte nicht mehr bremsen, wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Die 78-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Zwei Verletzte nach missglücktem Überholmanöver

Hamm. Bei einem Verkehrsunfall in Hamm sind am Mittwoch zwei Frauen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Ein 18-Jähriger hatte bei einem Überholmanöver ein entgegenkommendes Auto übersehen. Bei dem Versuch, wieder einzuscheren prallte er mit seinem Fahrzeug zunächst gegen das Auto einer 58-Jährigen, die dabei leicht verletzt wurde. Von der Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 18-Jährigen wieder in den Gegenverkehr geschleudert. Dort kollidierte es mit dem Auto einer 32-Jährigen, die schwer verletzt wurde, wie die Polizei mitteilte. Beide Frauen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.mehr...

NRW

„Scharia-Polizei“: BGH beschäftigt sich mit Freisprüchen

Karlsruhe. Gut ein Jahr nach den Freisprüchen im Prozess um die Wuppertaler „Scharia-Polizei“ befasst sich der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag (9.00 Uhr) mit dem Fall. Die Staatsanwaltschaft hatte Revision eingelegt. Alle sieben Angeklagten waren vom Landgericht Wuppertal vom Vorwurf freigesprochen, gegen das Uniformverbot verstoßen oder Beihilfe dazu geleistet zu haben. (3 StR 427/17)mehr...

NRW

Offizieller Start für Neubau der Rheinbrücke bei Leverkusen

Köln. Die Leverkusener Autobahnbrücke ist einer der meistbefahrenen Brücken Deutschlands. Ein Neubau soll die marode Verbindung nun ersetzen. Gegen die Planung hatte sich zuvor heftiger Protest geregt.mehr...