Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Ballardini zum dritten Mal Trainer bei CFC Genua

Genua. Der ehemalige Fußball-Profi Davide Ballardini ist zum dritten Mal Trainer des Serie-A-Clubs CFC Genua. Der 53-Jährige folgt auf Ivan Juric und soll am heutigen Dienstag offiziell vorgestellt werden, wie der Verein mitteilte.

Ballardini zum dritten Mal Trainer bei CFC Genua

Davide Ballardini ist zurück als Trainer bei CFC Genua. Foto: Di Marco

Ballardini hatte Genua bereits in der Saison 2010/11 und im Jahr 2013 betreut, es ist sein drittes Engagement bei dem Club aus Ligurien. Der Tabellen-18. der Serie A hatte sich am Sonntag vom bisherigen Trainer Juric getrennt. Der Verein liegt nach zwölf Spieltagen mit sechs Punkten auf einem Abstiegsplatz der Serie A. Der Kroate Juric hatte die Mannschaft im Juni 2016 übernommen, musste aber im vergangenen Februar schon einmal gehen. Nach zwei Monaten wurde er zurückgeholt und rettete den Club vor dem Abstieg.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Real Madrid will als erstes Team Club-WM-Titel verteidigen

Abu Dhabi. Real Madrid peilt als erste Fußball-Mannschaft die erfolgreiche Titelverteidigung der Club-WM an. Der spanische Meister trifft am Samstag in der 14. Auflage des Wettbewerbs auf Grêmio Porto Alegre aus Brasilien.mehr...

Auslandsfußball

Liga-Rekord für Manchester City - Liverpool und Arsenal 0:0

London. Manchester City zieht weiter allein seine Kreise und fährt bei Swansea City den 15. Sieg in Serie ein. Liverpool fällt nach einem 0:0 bei West Brom in der Tabelle zurück, während Arsenal nach einem torlosen Remis bei West Ham sogar um Europa fürchten muss.mehr...

Auslandsfußball

Klarer Erfolg bei Huddersfield: Chelsea festigt Rang drei

Huddersfield. Der englische Fußball-Meister FC Chelsea mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger hat den dritten Platz in der Premier League gefestigt und zu Manchester  United aufgeschlossen. mehr...