Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Betreuung für Sterbende

Betreuung für Sterbende

Eine Therapeutin (l.) spendet einer sterbenskranken Frau Trost. dpa Foto: picture alliance / Sebastian Kah

Selm. Menschen, die sehr krank sind und wahrscheinlich bald sterben müssen, können sich in einem Hospiz betreuen zu lassen. Im Hospiz gibt es eine medizinische Betreuung wie im Krankenhaus, allerdings sind dort viel weniger Menschen untergebracht. So haben die Pfleger mehr Zeit für die Patienten. Doch nicht nur die Sterbenden selbst, auch die Angehörigen erhalten dort Unterstützung. Sie werden in ihrer Trauer begleitet. Das Wort Hospiz ist übrigens lateinisch und bedeutet „Gastfreundschaft“.Sabine Geschwinder

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Selm

Der Pegel steigt und steigt

Selm/Olfen. Die Lippe fließt südliche an Selm und Olfen vorbei. Zuletzt fließt deutlich mehr Wasser in dem Fluss. Sollte das irgendwann zu viel werden, droht Hochwasser. Aber wie genau passiert das?mehr...

KINA Selm

Betrüger spielen Polizei

Olfen/Dortmund. Betrüger versuchen es mit vielen Tricks, an das Geld anderer Leute zu kommen. Gerade hat die Polizei einen Olfener erwischt, der es mit dieser Masche probiert hatte: Dabei geben sich die Anrufer als Polizisten aus. Sie sagen dann, Einbrecher seien in der Gegend. Deshalb wolle die Polizei Geld und Schmuck lieber in Sicherheit bringen. Die Anrufer bitten dann, das Geld zu einer bestimmten Stelle zu bringen. Dabei ruft die echte Polizei nie an, um Geld übergeben zu bekommen. Man sollte also lieber misstrauisch sein. Jessica Hauckmehr...

KINA Selm

Betrüger spielen Polizei

Olfen/Dortmund. Betrüger versuchen es mit vielen Tricks, an das Geld anderer Leute zu kommen. Gerade hat die Polizei einen Olfener erwischt, der es mit dieser Masche probiert hatte: Dabei geben sich die Anrufer als Polizisten aus. Sie sagen dann, Einbrecher seien in der Gegend. Deshalb wolle die Polizei Geld und Schmuck lieber in Sicherheit bringen. Die Anrufer bitten dann, das Geld zu einer bestimmten Stelle zu bringen. Dabei ruft die echte Polizei nie an, um Geld übergeben zu bekommen. Man sollte also lieber misstrauisch sein. Jessica Hauckmehr...

KINA Selm

Der Pegel steigt und steigt

Selm/Olfen. Die Lippe fließt südliche an Selm und Olfen vorbei. Zuletzt fließt deutlich mehr Wasser in dem Fluss. Sollte das irgendwann zu viel werden, droht Hochwasser. Aber wie genau passiert das?mehr...

KINA Selm

Auch Plätze haben Namen

Nordkirchen. Wenn Kinder geboren werden, bekommen sie einen Namen. Wenn neue Plätze oder Straßen gebaut werden, bekommen die auch einen Namen. Allerdings kann das einige Zeit dauern – wie beim Platz zwischen Bürgerhaus und Gesamtschule in Nordkirchen. Der ist schon seit einem Jahr fertig umgebaut, hat aber noch keinen Namen. Das liegt daran, dass die Gemeinde die Nordkirchener aufgerufen hat, Namensvorschläge zu machen. Aus über 200 Vorschlägen kann jetzt ausgesucht werden. Jessica Hauckmehr...