Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Betrunkener fährt mit Auto auf Straßenbahnschienen

Düsseldorf.

Betrunkener fährt mit Auto auf Straßenbahnschienen

Ein Auto wird aus dem Gleisbett der Straßenbahn gezogen. Foto: Martin Gerten Foto: Martin Gerten/dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen in Düsseldorf die Schienen einer Straßenbahn mit der Fahrspur der Haroldstraße verwechselt. Der 21-Jährige fuhr mit seinem Wagen rund 150 Meter durch das Gleisbett in der Fahrbahnmitte, bevor er seinen Irrtum bemerkte. Laut Polizei blieb er unverletzt, zeigte aber deutliche Ausfallerscheinungen. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an. Die Bergung des Wagens dauerte eine Stunde. Der Bahnverkehr ruhte in der Zeit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Sieben Verletzte nach Hotelbrand in Neuss

Neuss. Bei einem Brand in einem Neusser Hotel sind sieben Menschen verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht zum Donnerstag im Keller des Gebäudes ausgebrochen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die sieben Verletzten, darunter auch zwei Kinder, wurden mit Rauchvergiftungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle Betroffenen konnten am Nachmittag aber wieder nach Hause.mehr...

NRW

Kleidung fängt Feuer an Kerze: Seniorin stirbt

Gummersbach. Nach einem Wohnungsbrand in Gummersbach ist eine 87 Jahre alte Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte die Kleidung der Frau an einer Kerze Feuer gefangen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nachbarn hatten am Mittwoch die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte hatten die Seniorin schwer verletzt aus der Wohnung geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Gladbach-Sportdirektor Eberl: Bundesliga ist starke Marke

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich kritisch über die seiner Meinung nach zu negativen öffentlichen Bewertungen zur Fußball-Bundesliga geäußert. „Man muss meinen, dass wir auf einem katastrophalen Weg unterwegs sind in der Bundesliga. Es geht immer nur um Daumen hoch und Daumen runter“, sagte der 44-Jährige am Donnerstag.mehr...

NRW

Reizgas-Vorfall in Gymnasium: 31 Schüler im Krankenhaus

Goch. Wegen eines beißenden Geruchs in einem Gymnasium in Goch (Kreis Kleve) sind 31 Schüler und zwei Lehrerinnen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Betroffenen hatten am Donnerstag über Husten und gereizte Augen geklagt, wie die Polizei mitteilte. Einsatzkräfte der Feuerwehr belüfteten die Klassenräume anschließend mithilfe eines Gebläses. Alle Betroffenen konnten nach dem Kenntnisstand der Polizei noch im Tagesverlauf das Krankenhaus verlassen.mehr...

NRW

Landgestüt Warendorf: Ankerhold soll Leiterin werden

Warendorf. Die Juristin und ausgebildete Pferdewirtin Kristina Ankerhold soll neue Leiterin des Landgestüts Warendorf werden. Das teilte das NRW-Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mit und bestätigte damit die Berichte mehrerer Medien. Noch sei das Verfahren aber nicht formell abgeschlossen - die Zustimmung des Hauptpersonalrats des Umweltministeriums stehe noch aus. Offen sei derzeit auch, wann Ankerhold gegebenenfalls anfange. Die Gespräche mit ihrem aktuellen Arbeitgeber, der Finanzverwaltung NRW, liefen.mehr...

NRW

Hecking kann gegen HSV mit Herrmann und Jantschke planen

Mönchengladbach. Trainer Dieter Hecking kann im Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV wieder mit Patrick Herrmann und Tony Jantschke planen. Bei beiden sei davon auszugehen, dass sie am Freitag (20.30 Uhr/ZDF/Eurosport) im Kader stehen, sagte Hecking am Donnerstag.mehr...