Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Sängerin spricht Löwin Nala

Beyoncé bei „König-der-Löwen“-Remake

Los angeles R&B-Star Beyoncé (36) wird in einer neuen Verfilmung des Disney-Erfolgs „König der Löwen“ die Löwin Nala sprechen. Das kündigte der Filmkonzern am Mittwoch auf Twitter an. Auch die restliche Besetzung steht schon fest.

Beyoncé bei „König-der-Löwen“-Remake

Die US-amerikanische Sängerin Beyonce Knowles. Foto: picture-alliance/ dpa

Die Produktion, eine Mischung aus real gedrehtem Film und Computertechnik, soll 2019 in die Kinos kommen. Die Regie übernimmt Jon Favreau, der im vergangenen Jahr bereits den Klassiker „Das Dschungelbuch“ auf die Leinwand brachte.

John Oliver spricht Zazu

Die dreifache Mutter Beyoncé („Formation“) ist schon länger für die Rolle im Gespräch. Sie war bereits im Animationsfilm „Epic“ (2013) zu hören und spielte etwa im Musical „Dreamgirls“ (2006) mit.

Comedian John Oliver spricht den vorlauten Vogel Zazu. Ebenfalls dabei sind die Schauspieler Seth Rogen (Pumbaa) und Billy Eichner (Timon).

„König der Löwen“ (1994) gehört zu den erfolgreichsten Disney-Filmen und brachte dem britischen Sänger Elton John (70) für seinen Song „Can You Feel the Love Tonight“ einen Oscar. Seit 1997 läuft am New Yorker Broadway das gleichnamige Musical, das später auch in Hamburg seine Premiere feierte. Der aus den Serien „30 Rock“ und „Community“ bekannte Schauspieler und Sänger Donald Glover wird Simba sprechen.

dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Insolvenzantrag gestellt

Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein

Frankfurt/Berlin Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden. mehr...

Panorama

Nass-kaltes Winterwetter in Deutschland erwartet

Offenbach. Schirm und dicke Jacke bleiben der Begleiter: In den kommenden Tagen wird nass-kaltes und windiges Wetter erwartet, erst zum Wochenende hin kehrt der Winter gebietsweise zurück.mehr...

Panorama

Silvester in Köln: Erweiterte Schutzzone und 1400 Polizisten

Köln. Die Kölner Silvesternacht 2015/2016 ist vielen noch in böser Erinnerung. Es kam zu unzähligen Übergriffen. Im Jahr zwei nach den Vorfällen will die Polizei mit 1400 Beamten in der Silvesternacht für Sicherheit sorgen. Außerdem startet die Stadt die Kampagne „Respekt“.mehr...

Zwangs-Prostitution im Ruhrgebiet

Anklage: Frauen mit Voodoo-Fluch eingeschüchtert

BOCHUM/CASTROP-RAUXEL/SELM/DORSTEN Angelockt mit falschen Versprechungen und belegt mit rituellen Schwüren soll eine Gruppe junger Nigerianerinnen ab 2015 ins Ruhrgebiet geschleust und hier in Bordellen zur Prostitution gezwungen worden sein - unter anderem in Castrop-Rauxel, Selm und Dorsten. Seit Dienstag beschäftigt ihr Fall das Bochumer Landgericht.mehr...

Nach Brandanschlag in Bergkamen

Polizei ermittelt wegen 30-fach versuchten Mordes

Bergkamen Knapp zwei Wochen nach dem Brandanschlag auf eine Bauarbeiterunterkunft in Bergkamen mit 30 Verletzten haben die Ermittler eine erste Spur zu möglichen Tätern. Gegen sie wird wegen 30-fach versuchten Mordes ermittelt. mehr...

Panorama

Der Döner bleibt, wie er ist - gleichberechtigt mit Kassler

Straßburg. Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament denkbar knapp gescheitert. Essen wir damit weiterhin schädliche Stoffe?mehr...