Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bitcoin bewegt sich auf 12 000 Dollar zu

Frankfurt/Main. Die Digitalwährung Bitcoin befindet sich nach einem zwischenzeitlichen Rückschlag wieder im Höhenflug. Am Sonntagnachmittag kostete ein Bitcoin auf mehreren namhaften Handelsplattform rund 11.800 US-Dollar - und damit so viel wie noch nie.

Bitcoin bewegt sich auf 12 000 Dollar zu

Notenbanker warnen vor der Unberechenbarkeit der Digitalwährung. Foto: Mark Lennihan

Seit ein paar Wochen schwanken die Kurse extrem: Noch am Donnerstag war der Bitcoin nach einem Sprung über die Marke von 11.000 Dollar wieder auf rund 9000 Dollar gefallen. Notenbanker warnten vor diesem Hintergrund erneut vor der Unberechenbarkeit der Digitalwährung. Zu Jahresbeginn stand der Bitcoin erst bei 1000 Dollar.

Am Freitag hatte der Bitcoin allerdings eine wichtige Hürde auf dem Weg zu einem etablierten Finanzprodukt genommen: Bereits in zwei Wochen wird es erstmals sogenannte Terminkontrakte auf Bitcoins geben, wie der weltgrößten Börsenbetreiber CME ankündigte. Diese Meldung hatte dem Bitcoin neuen Schwung verliehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Anleger im Kaufrausch - Börsenrally ohne Ende?

Frankfurt/Main. Notenbanken halten Anleger mit ihrer Geldflut in Stimmung. Auch der Konjunkturaufschwung sorgt für Kauflaune an den Börsen. Wie viel Luft nach oben haben Dax und Co. noch im kommenden Jahr?mehr...

Wirtschaft

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin

Washington. Die Vorsitzende der US-Notenbank hat Anleger vor der Digitalwährung Bitcoin gewarnt. Der Bitcoin sei eine „hoch spekulative Anlageform“, sagte Janet Yellen auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Zinsentscheidung der Fed.mehr...

Wirtschaft

Welthandelskonferenz endet ergebnislos

Buenos Aires. Weder Abbau der Subventionen für illegale Fischerei noch Aufnahme von Gesprächen über Regelungen des elektronischen Handels: Das Ministertreffen der WTO in Buenos Aires endet ohne Ergebnisse. Generalsekretär Acevedo spricht von einer Enttäuschung.mehr...

Wirtschaft

Miese Öko-Bilanz: Suche nach Alternativen für Bitcoin

Berlin. Ob ein Bitcoin-Investment sich langfristig finanziell lohnt, wird die Zeit zeigen. Dass der Boom der Digitalwährung der Umwelt schadet, bezweifeln aber selbst Bitcoin-Fans nicht. Eine Verbesserung der Öko-Bilanz des Bitcoin ist nicht absehbar - ganz im Gegenteil.mehr...

Wirtschaft

Deutschland von Erdgasimporten abhängig

Hannover/Stralsund. Die Förderung eigenen Erdgases in Deutschland sinkt, Importe müssen daher die Versorgung und den Erfolg der Energiewende absichern. Diese Abhängigkeit von außen sehen viele als Risiko - doch eine neue, umstrittene Pipeline nach Russland kommt allmählich voran.mehr...