Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Moringen. Nach einer Explosion in einem Döner-Laden in Niedersachsen sind sechs Hausbewohner und ein Feuerwehrmann verletzt worden. Nach Angaben der Polizei haben sie Rauchgasvergiftungen erlitten.

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Feuerwehrleute löschen in Moringen einen Brand in einem Döner-Laden, der nach einer Explosion ausgebrochen war. Foto: Konstantin Mennecke

Zu der Explosion in dem Wohn- und Geschäftshaus war es kurz nach Mitternacht gekommen, nachdem der Inhaber des Döner-Ladens in Moringen Feierabend gemacht und das Geschäft von außen abgeschlossen hatte. Danach brach ein Brand aus. Zur Ursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Wegen der starken Rauchentwicklung war mehreren der neun Bewohner der Fluchtweg abgeschnitten. Sie mussten sich auf das Dach retten. Von dort wurden sie von Feuerwehrleuten mit Hilfe einer Drehleiter gerettet. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf etwa 200 000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Vier Verletzte bei versuchtem Terroranschlag in New York

New York. Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich mit einer Art Rohrbombe in die Luft sprengen. Es gibt vier Verletzte. Die Behörden sprechen von Terror.mehr...

Panorama

Zwei Tote nach Stromschlag an Bahnhof

Wismar. Zwei junge Männer klettern auf eine Lokomotive am Bahnhof Wismar - und sterben. Offenbar erleiden sie einen Stromschlag. Warum die Männer auf die Lok gestiegen sind, ist noch völlig unklar.mehr...

Panorama

Verdächtiges Paket in Bremen: Entwarnung nach Großeinsatz

Bremen. In Bremen wird ein verdächtiges Paket gefunden, nach dem Fund einer Paketbombe vor einer Woche in Potsdam ist die Sorge groß. Zu einem möglichen Zusammenhang möchte die Polizei aber nichts sagen. Sogar eine Autobahn wird gesperrt, dann kann Entwarnung gegeben werden.mehr...

Panorama

Vulkan Agung stößt wieder riesige Aschewolke aus

Denpasar. Wegen eines drohenden Ausbruchs gilt an dem mehr als 3000 Meter hohen Berg seit dem 27. November die höchste Alarmstufe. Der Druck innerhalb des Vulkans ist nach Angaben von Experten weiterhin so hoch, dass er jederzeit ausbrechen könnte.mehr...

Panorama

Vulkan Agung auf Bali beruhigt sich weiter

Denpasar. Auf der indonesischen Ferieninsel Bali hat sich der Vulkan Agung weiter beruhigt. Aus dem mehr als 3000 Meter hohen Berg stieg am Montag nur noch eine dünne Wolke Schwefeldampf auf. Nach Angaben der nationalen Katastrophenschutzbehörde gab es keine Eruptionen mehr.mehr...

Panorama

Vulkan Agung auf Bali weiterhin gefährlich

Jakarta. Keine Entwarnung auf der indonesischen Ferieninsel Bali: Auch wenn es keine große Eruption mehr gegeben habe, sei die Aktivität des Vulkans Agung unvermindert hoch, teilte das Vulkanologie-Amt des Landes mit.mehr...