Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Butterkekse aus Dinkelmehl

Karlsruhe. Endlich Adventszeit. Zeit zum Plätzchen backen. In diesem Jahr ist eine Abwandlung der klassischen Butterkekse zu empfehlen - eine vollwertige Alternative.

Butterkekse aus Dinkelmehl

Butterkekse sind ein echter Klassiker. Mit Kokosöl, Dinkelmehl und Birkenpuderzucker lassen sie sich auch etwas gesünder zubereiten. Foto: Thomas Leininger/Verlag Knaur Balance/dpa-tmn

Der Geschmack von Butterkeksen erinnert viele an die eigene Kindheit. Außerdem lassen sich die Weihnachtsklassiker gut verzieren. Stefanie Reeb stellt in ihrem Backbuch „Süß & Gesund. Weihnachten“ eine Abwandlung ohne Haushaltszucker vor.

Kategorie: Plätzchen

Für zwei Backbleche benötigt der Hobbybäcker: 

200 g Dinkelmehl (Type 1050),

50 g gemahlene Mandeln,

3/4 TL Salz,

120 g natives Kokosöl (Zimmertemperatur),

100 ml Ahornsirup (Grad A),

abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone,

2 EL Birkenpuderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab glatt vermischen. Den Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln, flach drücken und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier mit dem Wellholz ca. 0,6 cm dick auswellen. Mit Plätzchenausstechern Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Teigreste wieder zur Kugel formen und zwischen den Backpapieren erneut auswellen und mit Formen ausstechen. So lange weitermachen, bis der Teig ganz verarbeitet ist. Wenn der Teig in der Zwischenzeit zu weich wird, nochmals in Folie wickeln und in den Kühlschrank legen. Dann weiterverarbeiten.

Die Plätzchen ca. 9-10 Minuten backen, bis sie an den Kanten leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen und mit Birkenpuderzucker bestäuben.

Literatur:

Stefanie Reeb: Süß & gesund - Weihnachten, Knaur Balance, 96 Seiten, 9,90 Euro, ISBN-13: 9783426675328

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rezept der Woche

Apfel-Holunder-Punsch

Berlin. Wenn der Wind uns ordentlich um die Nase weht und wir mit kalten Händen und roten Wangen nach Hause kommen, dann brauchen wir ganz schnell etwas, das wärmt. Ein Apfel-Holunder-Punsch ist rasch zubereitet.mehr...

Rezept der Woche

Nuss-Apfel-Ecken

Freiburg. Das ist mal was anderes: Obst im Plätzchen. Diese gesunde Alternativen zu herkömmlichem Weihnachtsgebäck stellt Backbuch-Autorin Dagmar von Cramm anhand von Nuss-Apfel-Ecken vor.mehr...

Rezept der Woche

Dutch Baby: Apfel-Pfannkuchen aus dem Ofen

Leipzig. Pfannkuchen aus dem Ofen sind eher ungewöhnlich. Doch es gibt sie - die Variation „Dutch Baby“. Ihre Zubereitung nimmt wenig Zeit in Anspruch. Dabei ist nicht einmal Backpulver erforderlich.mehr...

Rezept der Woche

Portugiesischer Bohnensalat mit Thunfisch

Köln. Nicht nur in Spanien, sondern auch in Portugal ist es in den Bars üblich, kleine Häppchen zu reichen. Eines davon ist Bohnensalat mit Thunfisch - ein kräftiger Snack, der auch auf dem Party-Buffet zum Hit wird.mehr...

Rezept der Woche

Rote-Bete-Galette mit Thymian-Ziegenfrischkäse

Leipzig. Galettes sind die Alternative der französischen süßen Eierkuchen. Die graue Farbe des Teigs verschwindet, wenn man anderes Mehl oder Kräuter hinzufügt.mehr...