Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Carnival, Norwegian, Roald Amundsen: Kreuzfahrt-News

Benannt nach dem berühmten Polarforscher verspricht die „Roald Amundsen“ spannende Expeditionen entlang der norwegischen Küste. Ab Sommer 2019 soll das neue Passagierschiff in See stechen. Wenig später wird auch die „Carnival Panorama“ auf Jungfernfahrt gehen.

Carnival, Norwegian, Roald Amundsen: Kreuzfahrt-News

Die „Roald Amundsen“ ist eines von zwei neuen Hybrid-Expeditionsschiffen der Reederei Hurtigruten. Im Sommer 2019 stehen vier Abfahrten mit dem Schiff ab Hamburg im Programm. Foto: Hurtigruten/dpa-tmn

Expeditionsschiff „Roald Amundsen“: Vier Abfahrten ab Hamburg

Das im Bau befindliche Hybrid-Expeditionsschiff „Roald Amundsen“ wird im Sommer 2019 viermal von Hamburg aus die Postschiffroute entlang der norwegischen Küste befahren. Das kündigte Hurtigruten an. Die Reederei lässt derzeit zwei neue Expeditionsschiffe mit Hybridantrieb und Platz für je rund 600 Passagiere bauen. Die „Roald Amundsen“ soll im Sommer 2018 fertig werden, die „Fridtjof Nansen“ im Sommer 2019. Weitere Höhepunkte in der Saison 2019/20 sind laut Hurtigruten zwei Expeditionskreuzfahrten durch die Nordwestpassage und nach Franz-Josef-Land im Nordpolarmeer.

Neues Carnival-Schiff heißt „Carnival Panorama“

Das dritte Kreuzfahrtschiff der Vista-Klasse von Carnival Cruise Line heißt „Carnival Panorama“. Das gab die US-Reederei bekannt. Der Neubau mit Platz für 3954 Passagiere soll im Herbst 2019 ausgeliefert werden. Ab April 2018 wird bereits das zweite Schiff der Vista-Klasse, die „Carnival Horizon“, unterwegs sein. Bereits in Dienst gestellt ist die „Carnival Vista“.

Norwegian Cruise Line: Neuer Tarif ohne all-inclusive

Die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) hat auf ihren Kreuzfahrtschiffen 2016 ein All-inclusive-Konzept für Gäste aus Deutschland eingeführt. Ab sofort steht nun ein neuer Tarif zur Verfügung, der wieder nur Kabine, Crewtrinkgelder sowie Verpflegung und Automatengetränke im Buffetrestaurant enthält. Das Angebot „Just Cruise“ wird laut NCL in begrenzter Zahl auf wenigen Abfahrten angeboten und soll sich an Neukunden richten. Lage und Nummer der Kabine erfahren Reisende in der Regel nach der Buchung, spätestens bei Erhalt der Reisedokumente.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Wintersonnenwende 2017 in Stonehenge

Stonehenge. Stonehenge ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein spiritueller Ort. Bei Ereignissen wie der Wintersonnenwende wird das besonders deutlich - eine Herausforderung für die Organisatoren.mehr...

Reise und Tourismus

Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Berlin. Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?mehr...

Reise und Tourismus

Airline-News: Nonstop nach Slowenien, Ecuador und Mostar

Gute Nachrichten für Reisende: Viele Fluglinien erweitern ihre Angebote und steuern neue Ziele an. Dabei rückt unter anderem der Osten Europas mehr in den Mittelpunkt.mehr...

Reise und Tourismus

Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent

Stuttgart. Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um.mehr...

Reise und Tourismus

Wofür wird das Schiffshorn auf Kreuzfahrtschiffen benutzt?

Rostock. Mit dem Laut des Schiffshorns verbinden viele Urlauber sofort eine Kreuzfahrt. So locker sieht das der Kapitän nicht. Denn es ist genau vorgeschrieben, wann das Signal ertönen darf.mehr...

Reise und Tourismus

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Hannover/Oberursel. Eine kleine Nische wächst: Urlaub ohne Kinder in der Umgebung wird immer öfter gebucht. Der Wunsch nach Entspannung ohne Geschrei und ohne Arschbomben am Pool nimmt zu - und ist mittlerweile auch gesellschaftlich akzeptiert.mehr...