Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Charr widmet Merkel seinen WM-Titel

Berlin. Seine größte Errungenschaft will Boxweltmeister Manuel  Charr Bundeskanzlerin Angela Merkel schenken. „Ich würde ihr auch gerne den Gürtel überreichen“, sagte Charr der „Bild-Zeitung“. Zwar habe er bislang keine persönliche Verbindung mit der CDU-Vorsitzenden.

Charr widmet Merkel seinen WM-Titel

Manuel Charr wurde WBA-Weltmeister im Schwergewicht. Foto: Guido Kirchner

„Aber ich widme ihr diesen WM-Titel stellvertretend, weil Deutschland meine Heimat ist“, erklärte er. Eine Einladung nach Berlin, „zum Beispiel in den Bundestag oder das Kanzleramt“, wäre für Charr „eine Ehre“.

Der 33-jährige gebürtige Libanese hatte mit einem Sieg gegen Alexander Ustinow für den ersten deutschen WM-Titel im Schwergewicht seit 85 Jahren gesorgt. Charr war vor dem Bürgerkrieg in seinem Geburtsland geflüchtet und boxt jetzt für Deutschland.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Boxen

Sauerland-Boxer Skoglund nach Trainingsverletzung im Koma

Nyköping. Der schwedische Profiboxer Erik Skoglund aus dem Hamburger Sauerland-Team liegt im Koma. Der 26 Jahre alte Schwede war nach einer Trainingseinheit in seiner Heimatstadt Nyköping in ein Krankenhaus eingeliefert und dort wegen einer Blutung im Gehirn operiert worden.mehr...

Boxen

U22-Europameister Kadiru erstmals deutscher Boxmeister

Lübeck. U22-Europameister Peter Kadiru ist nun auch deutscher Meister. Der 20 Jahre alte Amateur-Boxer aus Hamburg hat bei den 95. deutschen Meisterschaften in Lübeck den Titel im Superschwergewicht gewonnen.mehr...

Boxen

IOC droht AIBA mit Einstellung von Zahlungen

Lausanne. Das Internationale Olympische Komitee will Zahlungen an den Weltverband der Amateurboxer AIBA weitgehend einstellen, solange dieser seine maroden Finanzen nicht in Ordnung bringt. Das kündigte IOC-Präsident Thomas Bach zum Abschluss zweitägiger Beratungen der Exekutive an.mehr...

Boxen

Vitali Klitschko und Promoter Kohl in „Hall of Fame“

Canastota. Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko ist in die „Hall of Fame“ des internationalen Boxens gewählt worden. Auch sein früherer Promoter Klaus-Peter Kohl wurde als Nicht-Boxer ausgezeichnet.mehr...