Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Chile wählt Nachfolger der Präsidentin Bachelet

Santiago de Chile.

Chile wählt heute den Nachfolger der Staatschefin Michelle Bachelet. Als Favorit unter den acht Kandidaten gilt der konservative Unternehmer Sebastián Piñera, der bereits 2011-2014 das Amt innehatte. An zweiter Stelle in der Wählergunst steht nach Umfragen der Bewerber der Koalition von Sozialisten, Sozialdemokraten und Kommunisten, der unabhängige Journalist Alejandro Guillier. Piñera könnte nach den letzten Umfragen nicht die absolute Mehrheit erreichen. Es müsste dann eine Stichwahl zwischen den beiden meistgewählten Kandidaten stattfinden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Regionalwahl auf Korsika: Nationalisten feiern Sieg

Ajaccio. Die Nationalisten gehen als klare Sieger aus der Regionalwahl auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika hervor. Die von Gilles Simeoni angeführte Liste kam auf 56,5 Prozent der Stimmen, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. Der Sieg wird als richtungsweisend für das bislang schwierige Verhältnis der Insel zum französischen Zentralstaat gewertet. Mit dem klaren Sieg dürften ihre Forderungen nach mehr Autonomie neues Gewicht bekommen.mehr...

Schlaglichter

Putin will vierte Amtszeit als Präsident Russlands

Nischni Nowgorod. Kremlchef Wladimir Putin hat nach monatelangem Schweigen seine Kandidatur für eine vierte Amtszeit als russischer Präsident angekündigt. Er wolle bei der Wahl im März 2018 antreten, sagte Putin in der Stadt Nischni Nowgorod an der Wolga. Putin machte die von vielen erwartete Ankündigung bei einem Besuch im Autowerk GAZ. „Ja, ich werde für den Posten des Präsidenten von Russland kandidieren“, sagte er. Bis dahin hatte Putin sich nicht festgelegt, ob er sich im Frühjahr wieder zur Wahl stellen wolle.mehr...

Schlaglichter

Putin kündigt Kandidatur bei russischer Präsidentenwahl an

Nischni Nowgorod. Kremlchef Wladimir Putin will bei der russischen Präsidentenwahl 2018 für eine vierte Amtszeit kandidieren. Er kündigte das in der Stadt Nischni Nowgorod an, wie russische Agenturen meldeten.mehr...

Schlaglichter

Trump verkleinert Naturschutzgebiete in Utah drastisch

Salt Lake City. US-Präsident Donald Trump hat zwei Naturschutzgebiete in Utah um mehr als 5000 Quadratkilometer verkleinert. Laut Trump sollen die somit nicht mehr unter Schutz gestellten Flächen frei werden, damit Einheimische wandern und jagen gehen können. Kritiker widersprachen dem energisch. Es gehe um harte wirtschaftliche Interessen, vor allem um Bohrungen nach Bodenschätzen und Fracking. Zahlreiche Organisationen haben bereits rechtliche Schritte gegen Trumps Entscheidung angekündigt.mehr...

Schlaglichter

Honduras-Krise: Massenproteste und Tote nach Wahl

Tegucigalpa. Rund eine Woche nach der Präsidentschaftswahl droht die Lage in Honduras wegen massiver Wahlfälschungsvorwürfe gegen Präsident Juan Orlando Hernández zu eskalieren. Zwei Menschen starben bei Protesten. Eine von der Regierung wegen der Proteste verhängte Ausgangssperre zwischen 18.00 und 6.00 soll zehn Tage gelten. Noch immer gibt es kein Endergebnis der Wahl. Am Sonntag kam es zu Massendemonstrationen im ganzen Land - dazu hatte Ex-Präsident Manuel Zelaya aufgerufen. Das deutsche Außenministerium riet Reisenden zu erhöhter Vorsicht.mehr...

Schlaglichter

Trump: Ruf des FBI ist so ramponiert wie noch nie

Washington. Nach immer neuen Schlagzeilen um die Ermittlungen in der Russland-Affäre hat US-Präsident Donald Trump das FBI und insbesondere dessen früheren Chef James Comey scharf angegriffen. „Nach Jahren von Comey als Leiter, mit der vorgetäuschten und unehrlichen Clinton-Untersuchung, ist die Reputation des FBI ramponiert - so schlimm wie nie in der Geschichte!“, schrieb Trump auf Twitter. Mit der Clinton-Untersuchung bezog sich Trump auf Comeys Ermittlungen in der E-Mail-Affäre um Ex-Außenministerin Hillary Clinton, die aber nicht zu einer Anklage geführt hatten.mehr...