Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

DFB-Chef Grindel will Bin Hammam in Katar treffen

Frankfurt/Main. DFB-Chef Reinhard Grindel strebt in der WM-Affäre ein persönliches Treffen mit dem ehemaligen FIFA-Vize-Präsidenten Mohamed Bin Hammam in Katar an.

DFB-Chef Grindel will Bin Hammam in Katar treffen

Möchte weiter Aufklärung in der Affäre um die WM 2006 betreiben: DFB-Präsident Reinhard Grindel. Foto: Hauke-Christian Dittrich

„Über Bin Hammams Anwaltsbüro in Europa wurde jetzt eine Anfrage gestellt, ob er diesen Monat in Katar für ein Gespräch zur Verfügung steht. Bisher habe ich keine Antwort erhalten“, sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes der „Sport Bild“.

Grindel wolle erfahren, warum Bin Hammam 2002 über Umwege 6,7 Millionen Euro von Franz Beckenbauer erhalten habe. Der frühere FIFA-Präsidentschaftskandidat Bin Hammam ist wegen Korruption lebenslang gesperrt. Grindel fliege nach Katar auch „in der Hoffnung, dass Verbands- und Regierungsvertreter helfen können zu klären, ob mit den 6,7 Mio. Euro Stimmen im FIFA-Exekutivkomitee für die Vergabe der WM 2006 an Deutschland gekauft wurden“, schreibt das Magazin.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sportpolitik

Staatsanwaltschaft sieht FIFA-Funktionäre als schuldig an

New York. Nach mehr als vier Verhandlungswochen im FIFA-Prozess hat die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer drei ehemalige Fußball-Funktionäre der Selbstbereicherung durch Schmiergelder beschuldigt.mehr...

Sportpolitik

ARD und ZDF zeigen 230 Stunden Winterspiele

Berlin. Bis zuletzt stand alles auf der Kippe. Dann einigten sich ARD und ZDF mit dem Mediengiganten Discovery auf die Senderechte für die Olympischen Winterspiele. Nun stellten die öffentlichen-rechtlichen Sender ihre Pläne für Pyeongchang vor.mehr...

Sportpolitik

DFB winkt Regionalliga-Reform und Akademie durch

Frankfurt/Main. Der DFB hat bei seinem Bundestag innerhalb weniger Stunden gleich mehrere schwierige Projekte durchgewunken. Präsident Grindel spricht von einem Tag, an den man sich in Zukunft positiv erinnern wird. Den größten Applaus bekommt aber der neue Ehrenspielführer Philipp Lahm.mehr...

Sportpolitik

DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung

Frankfurt/Main. Eigentlich sollte es beim Außerordentlichen DFB-Bundestag primär um die Genehmigung zum Bau der neuen DFB-Akademie gehen. Das teuerste Projekt der DFB-Historie ist aber kein Aufreger mehr. Viel größeren Diskussionsbedarf gab es um die schwierige Viertliga-Frage.mehr...

Sportpolitik

Joseph Blatter verteidigt Beckenbauer

Essen. Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Franz Beckenbauer in der Affäre um die WM 2006 in Schutz genommen, die zentralen Aussagen des deutschen Organisationschefs in diesem Skandal aber erneut dementiert.mehr...