Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

DFB-Kapitänin Maroszan verlängert in Lyon

Lyon. DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsan hat ihren im Sommer auslaufenden Vertrag bei Champions-League-Sieger Olympique Lyon vorzeitig bis 2020 verlängert.

DFB-Kapitänin Maroszan verlängert in Lyon

DFB-Spielführerin Dzsenifer Marozsan hat ihren Vertrag bei Olympique Lyon vorzeitig verlängert. Foto: Friso Gentsch

„Ich werde zwei weitere Jahre für den besten Verein spielen“, schrieb die Olympiasiegerin neben ein Foto mit Vereinspräsident Jean-Michel Aulas auf ihrer Facebook-Seite. Anschließend erklärte sie: „Ich bin sehr glücklich, mein Abenteuer bei OL fortzusetzen. Ich bin beim besten Verein der Welt mit den besten Spielerinnen der Welt. Daher kann ich mich jeden Tag weiterentwickeln.“

Marozsan war im Juli 2016 vom 1. FFC Frankfurt nach Lyon gewechselt, holte auf Anhieb das Triple und wurde 2017 in Frankreich wie in Deutschland als „Fußballerin des Jahres“ ausgezeichnet. In dieser Saison hat Lyon noch keinen Punkt abgegeben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Bundestrainerin Jones nach 4:0 gegen Frankreich gestärkt

Bielefeld. Nach dem 4:0 im Schlüsselspiel gegen Frankreich kann Steffi Jones aufatmen. Ihre Team zeigt nach der Kritik eine beeindruckende Leistung und stärkt der umstrittenen Bundestrainerin den Rücken.mehr...

Frauenfußball

DFB-Frauen stärken Position von Jones mit 4:0-Erfolg

Bielefeld. So will Bundestrainerin Steffi Jones ihre Mannschaft sehen: Energisch und mit Zug zum Tor. Der durchaus ernstzunehmende Testspielgegner Frankreich hat am Ende eine Packung bekommen. Es geht nach einem schlimmen Jahr wieder aufwärts für Deutschlands Fußballfrauen.mehr...

Frauenfußball

Jones blendet Diskussionen aus - DFB-Frauen fokussiert

Bielefeld. Die deutschen Fußball-Frauen hoffen auf einen positiven Jahresabschluss. Ein Sieg über Frankreich könnte helfen, die Diskussionen um Bundestrainerin Jones vorerst zu beenden.mehr...