Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Deutschlands Auftaktgegner in Russland: WM-Dauergast Mexiko

Moskau. Das erste WM-Gruppenspiel in Russland bestreitet die deutsche Nationalmannschaft gegen Mexiko. Gegen die Mittelamerikaner um Superstar „Chicharito“ verlor eine deutsche Mannschaft erst ein Mal - bei einer WM noch nie.

Deutschlands Auftaktgegner in Russland: WM-Dauergast Mexiko

Mexiko ist am 17. Juni Deutschlands WM-Gegner im Moskauer Luschniki-Stadion. Foto: Gregory Bull

Ihr Auftakt-Gruppenspiel am 17. Juni in Moskauer Luschniki-Stadion bestreitet die DFB-Elf gegen den WM-Dauergast Mexiko.

Bei 15 Anläufen schaffte es das Land 15 Mal zur Endrunde - von den Teilnehmern in Russland haben nur Rekordweltmeister Brasilien (20), Deutschland (18) und Argentinien (16) mehr WM-Erfahrung. Für das Turnier im Sommer 2018 qualifizierte sich das Team um die Bundesliga-Profis Carlos Salcedo und Marco Fabian von Eintracht Frankfurt souverän und vorzeitig als bestes Team der CONCACAF-Zone.

Seit 1994 war aber jedes Mal im Achtelfinale Schluss, zuletzt in Brasilien gab es in der Runde der besten 16 Mannschaften ein 1:2 gegen die Niederlande. In Russland will die Mannschaft um Superstar Javier „Chicharito“ Hernandez nun endlich weiter kommen und wie bei den beiden Heim-Weltmeisterschaften 1970 und 1986 mindestens das Viertelfinale erreichen. 1986 gewann Deutschland im Elfmeterschießen.

Dabei helfen soll grundsätzlich auch die immense Erfahrung von Rafael Marquez, der bei Turnierbeginn im Juni bereits 39 Jahre alt sein wird. An vier Weltmeisterschaften hat er bereits teilgenommen, bei einem fünften Turnier zieht er mit den Rekordhaltern Lothar Matthäus aus Deutschland und seinem Landsmann Antonio Carbajal gleich.

Der Kapitän und zweimalige Champions-League-Sieger mit dem FC Barcelona muss sich allerdings seit Monaten mit Vorwürfen auseinandersetzen, Mitglied eines Drogensyndikats zu sein. Er spielte zuletzt in der Nationalelf nicht mehr die tragende Rolle früherer Jahre. Der Profi von Atlas Guadalajara wies die Vorwürfe zurück.

Das bis dato letzte Duell zwischen Deutschland und Mexiko gab es beim Confed Cup im Sommer. Im Halbfinale in Sotschi gewann Löws Team 4:1, Überhaupt gab es bei fünf Siegen und fünf Remis erst eine Niederlage gegen Mexiko, in einem Freundschaftsspiel 1985. Bei Weltmeisterschaften traf Deutschland drei Mal auf die Mittelamerikaner - und jedes Mal gewann die DFB-Elf.

Mexiko im Kurzporträt:

Größe: 1.964.375 Quadratkilometer

Einwohnerzahl: 124,6 Millionen

Trainer: Juan Carlos Osorio (56)

Star: Javier Hernandez (West Ham United/29)

WM-Teilnahmen: 15

WM-Titel: -

Beste WM-Platzierung: Viertelfinale 1970, 1986

Deutsche Bilanz: 5 Siege, 5 Remis, 1 Niederlage

Spieltermin: 17. Juni Luschniki-Stadion/Moskau

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalelf

DFB-Spieler bekommen für WM-Titel jeweils 350 000 Euro

Frankfurt/Main. Der Gewinn des WM-Titels 2018 in Russland wäre ein lohnenswertes Unterfangen für die Mannschaft von Bundestrainer Löw. Der DFB würde dann noch tiefer in die Kasse greifen als 2014.mehr...

Nationalelf

Löw mit Trainerstab bei Club-WM - WM-Planungen vorantreiben

Abu Dhabi. Joachim Löw will während eines Besuches der Club-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi mit seinem Trainerstab die Planungen für die WM 2018 in Russland entscheidend vorantreiben.mehr...

Nationalelf

Neuer: Bin sicher, „dass ich bei der WM im Tor stehe“

Berlin. Manuel Neuer braucht nach seiner komplizierten Fußverletzung weiter Geduld, von einem WM-Start im kommenden Sommer ist er aber weiter überzeugt. Eine Zeitplan für die Rückkehr ins Tor gibt es nicht. Weihnachten sollen zwei „Freunde“ weg.mehr...

Nationalelf

Deutsche Bank will Fußball-Nationalmannschaft sponsern

Berlin. Die Deutsche Bank will einem Bericht des „Spiegel“ zufolge Sponsor der Fußball-Nationalmannschaft werden. Das Unternehmen wollte sich nicht zu den Informationen des Magazins äußern.mehr...

Nationalelf

Lahm Ehrenspielführer und EM-Gesicht

Frankfurt/Main. Philipp Lahm ist der sechste Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Er gehört damit zu nationalen Größen wie Uwe Seeler und Franz Beckenbauer. Laudator Joachim Löw bezeichnete seinen früheren Kapitän als „Weltfußballer des Jahrzehnts“.mehr...

Nationalelf

EM 2020: Ungarn möglicher DFB-Gegner

Nyon. Die EM 2020 wird in zwölf Ländern zum historischen Turnier. Für Deutschland könnte es erstmals seit 1954 in einem Pflichtspiel wieder gegen Ungarn gehen. Das legte die UEFA am Donnerstag fest. In der neuen Nationenliga geht der Weltmeister Spanien aus dem Weg.mehr...