Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rechtsextremismus in Dortmund

Die Hör-Reportage: Die im Dunkeln sieht man nicht

DORTMUND „Diese Geschichte über den Rechtsextremismus in Dortmund hat viele Anfänge. Das macht es schwer, sie zu erzählen.“ So beginnt die große Reportage zum Rechtsextremismus in Dortmund. Monatelang hat sich Tobias Großekemper auf die Spurensuche gemacht - das Ergebnis füllt mehrere Seiten. Jetzt gibt es hier die ganze Geschichte bequem zum Hören als Podcast.

Text: Tobias Großekemper, gelesen von Andreas Ksiencyk.

In Dortmund starben seit dem Jahr 2000 mindestens fünf Menschen durch rechtsradikale Gewalt. Zuletzt wurde 2006 Mehmet Kubasik in seinem Kiosk vom NSU erschossen. Aktuell wird diese Mordserie in München verhandelt. Viele Fragen, die sich in Dortmund gestellt haben, bleiben jedoch offen. Viele Puzzleteile fehlen.

„Wenn man nicht weiß, wo man anfangen soll, wo soll man dann enden? Vielleicht hilft es, sich klar zu machen, dass es keinen Anfang und kein Ende gibt. Alles fließt. Das kann generell erleichternd sein. Hier ist es die Hölle“, so heißt es weiter im Vorwort zu der Geschichte. Sie reicht bis ins Jahr 1982 zurück, bis zur Gründung eines „Eliteclubs“, der Borussenfront.

Wer lieber selbst lesen möchte, kann das hier tun:

Rechtsextremismus in Dortmund

Die im Dunkeln sieht man nicht

DORTMUND Wenn Sie den Namen NSU lesen, verbinden Sie damit vermutlich drei Neonazis. Und haben ein Gesicht vor Augen. Zehn Menschen ermordete der NSU. Haben Sie von diesen Menschen Gesichter vor Augen? Der NSU-Prozess in München befindet sich auf der Zielgeraden. Doch viele Fragen, die sich vor Ort in Dortmund gestellt haben, wo Mehmet Kubasik vom NSU hingerichtet wurde, sind offen. Eine Spurensuche.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Los Angeles. Seit einer Woche sind Tausende Feuerwehrleute in Kalifornien pausenlos im Einsatz. Langsam gewinnen sie die Oberhand, doch ein Buschfeuer nahe Santa Barbara ist nicht kleinzukriegen.mehr...

Panorama

26 Jahre nach der Tat: Urteil in Bonner Mordprozess erwartet

Bonn. Der Fall war schon fast vergessen, da gestand ein 52-Jähriger den Mord an einer Frau in Bonn - geschehen im Jahr 1991. Vor dem Landgericht erwartet der ehemalige Student nun ein Urteil.mehr...

Panorama

Trump will Fundament für Mars-Mission legen

Washington. Große Ziele für ein Amerika, das sein Präsident Donald Trump wieder groß machen will: Langfristig sollen Astronauten auf dem Mars landen und forschen. Vorher aber soll ein anderer Himmelskörper Besuch von Menschen bekommen.mehr...

10-Fragen-Quiz

Wie gut kennen Sie sich im Star-Wars-Universum aus?

NRW Am Donnerstag kommt der neue Star-Wars-Film in die Kinos. Der vorletzte Film der dritten Trilogie. Zwei Jahre haben Fans auf den Streifen warten müssen. Um die Aufregung zu steigern - oder das restliche Warten zu erleichtern, gibt es hier das Star-Wars-Quiz. 10 Fragen und einige davon erfordern Expertenwissen. Wie gut kommen Sie durchs Star-Wars-Universum?mehr...

Panorama

Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter

Mönchengladbach. Ein Säugling wurde über Stunden gequält, schrie um sein Leben, bis der Vater ihn ermordete. Die Mutter war nebenan und unternahm nichts. Dafür ist sie jetzt verurteilt worden.mehr...

Wetter

Schnee statt Regen: Riesige Staus und Verspätungen

NRW Schnee und Eis haben NRW fest im Griff - und das wohl auch noch bis Mitte der Woche. Für Montag und die Nacht zum Dienstag kündigte der Wetterdienst bis zu zehn Zentimeter Neuschnee an. In einigen Städten war der Bus- und Bahnverkehr teilweise wieder eingestellt worden. Inzwischen läuft es wieder - mit Verspätungen. Auch auf den Autobahnen gibt es Hunderte Kilometer Stau.mehr...