Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Diese Winterreifen-Regelungen gelten in den Alpen

Kehl. Winterurlaub ohne Winterreifen ist eigentlich nicht zu empfehlen. Pflicht sind sie aber längst nicht immer, wie ein Blick in die Alpenländer zeigt.

Diese Winterreifen-Regelungen gelten in den Alpen

Mehr Grip auf schneebedeckten Straßen: Wann Winterreifen Pflicht sind, ist von Land zu Land und zum Teil von Region zu Region verschieden. Foto: Ina Fassbender

Eigentlich sollte kein Autofahrer auf die Idee kommen, im Winter ohne Winterreifen in die Alpen zu fahren. Pflicht sind sie jedoch nicht überall, Strafen können dennoch drohen, wie das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz erklärt. Ein Überblick:

- Österreich: Vom 1. November bis 15. April gilt für Autos und Lastkraftwagen bis 3,5 Tonnen Winterreifenpflicht, wenn winterliche Straßenverhältnisse herrschen. Für Radialreifen sind vier Millimeter Profiltiefe vorgeschrieben, für Diagonalreifen fünf Millimeter - mehr als in Deutschland. Hier genügen laut Gesetz 1,6 Millimeter, obgleich Autoclubs stets dazu raten, Winterreifen nicht unter vier Millimeter Profiltiefe zu benutzen.

Sonderfall: Wenn die Straße zusammenhängend oder fast durchgehend von Schnee und Eis bedeckt, dann dürfen auch Autos mit Sommerreifen darauf fahren, sofern Schneeketten aufgezogen sind.

- Schweiz: Winterreifen sind nicht vorgeschrieben. Es drohen aber Bußgelder, wenn Autofahrer bei winterlichen Straßen mit Sommerreifen für Verkehrsbehinderungen sorgen und bei Unfällen eine Mithaftung.

- Italien: Hier gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Verkehrsschilder können sie oder Schneeketten aber für bestimmte Zeiträume vorschreiben. Auf der Brennerautobahn (A22) gilt von der Grenze bis kurz vor Verona (Abfahrt „Affi“) von Mitte November bis Mitte April sogenannte Winterausrüstungspflicht - Winterreifen sind dafür ausreichend. Auch im Aostatal gibt es eine feste Regelung: Hier gilt von Mitte Oktober bis Mitte April Winterreifenpflicht.

- Frankreich: Winterreifen sind nicht generell vorgeschrieben. Schilder können aber je nach Witterung Schneeketten (Reifen mit Schneekette auf blauem Grund) vorschreiben - steht unter dem Symbol etwa der Zusatz „Pneus neige admis“ seien anstatt Schneeketten auch Winterreifen erlaubt.

- Deutschland: Bei winterlichen Bedingungen wie Schneematsch oder Reifglätte sind Winterreifen Pflicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Karlsruhe. Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto nicht - doch mittlerweile erscheint sie halbwegs greifbar.mehr...

Auto und Verkehr

Dieselkrise und Kartellverdacht - was kommt danach?

Berlin. Können die Autobauer nach einem turbulenten 2017 im kommenden Jahr nach vorn schauen? Sicher ist: Der Diesel treibt die Branche mit drohenden Fahrverboten und Milliardenkosten weiter um - inklusive Kartellvorwürfen. Aber das Fahrzeug von morgen nimmt Gestalt an.mehr...

Auto und Verkehr

So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto

Bonn. Kaum etwas ist bei einem Auto für die Sicherheit und den Fahrkomfort so wichtig wie der Reifendruck. Stimmt er nicht, gerät der Wagen aus der Balance. Dabei können Autofahrer viel falsch machen. Das beginnt schon bei der Messmethode.mehr...

Auto und Verkehr

Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping

München. Wenn der erste Schnee fällt, haben auch die tapfersten Camping-Jünger irgendwann mit Problemen zu kämpfen. Wer seinen Wohnwagen gut durch den Winter bringen will, sollte einiges beachten.mehr...

Auto und Verkehr

HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit

Erfurt. Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell handeln. Sonst drohen Bußgelder.mehr...

Auto und Verkehr

Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Wolfsburg. Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals einen Zweitliter-Turbo geboten bekommen.mehr...