Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

„Dracula“-Filmplakat für 525 000 Dollar versteigert

New York. Das Original-Plakat des Filmklassikers „Dracula“ aus dem Jahr 1931 dürfte das teuerste je bei einer Auktion versteigerte sein. Es war erst vor kurzem in Kalifornien wiederentdeckt worden.

„Dracula“-Filmplakat für 525 000 Dollar versteigert

Das Original-Plakat des Filmklassikers „Dracula“ von 1931. Foto: Heritage Auctions

Ein Original-Plakat des Filmklassikers „Dracula“ von 1931 ist in den USA für mehr als eine halbe Million Dollar versteigert worden.

Das Poster, von dem weltweit nur noch zwei bekannt sind, habe 525 800 Dollar (knapp 450 000 Euro) eingebracht und sei damit das bislang teuerste je bei einer Auktion versteigerte Filmplakat, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions im texanischen Dallas in der Nacht zum Montag mit.

Den bisherigen Rekord hatten den Angaben zufolge ein Poster von „Casablanca“ und eins von „London After Midnight“ gehalten, die 2017 und 2014 für je 478 000 Dollar versteigert wurden.

Das „Dracula“-Poster zeigt den Darsteller Bela Lugosi. Es war erst vor kurzem in der Sammlung des kalifornischen Filmexperten George Mitchell wiederentdeckt worden, der es in den 50er Jahren gekauft hatte. Wer das Plakat nun bei der Auktion ersteigerte, teilte das Auktionshaus zunächst nicht mit.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino

Nolans Kriegsepos „Dunkirk“ auf DVD und Blu-ray

London. Mit seinem Kriegs-Thriller „Dunkirk“ erinnert der britische Starregisseur Christopher Nolan an die Evakuierung von 330 000 Soldaten vom Strand der französischen Stadt Dünkirchen, unmittelbar bevor die deutsche Wehrmacht vorrückte.mehr...

Filmstarts

„Dieses bescheuerte Herz“: Elyas M'Barek als Kümmerer

Berlin. Die beiden Protagonisten unterscheiden sich sehr. Der eine ist ein Partylöwe Ende 20, der andere ein herzkranker 15-Jähriger. Dennoch werden sie im Laufe des Films zu einem gut funktionierenden Team.mehr...

Filmstarts

Kraft der Musik: Komödienstar Kad Merad in „La Mélodie“

Berlin. Für die Schule interessieren sich die Kinder aus den Pariser Banlieues recht wenig. Ausgerechnet ihnen soll ein Konzertgeiger Musikunterricht geben. Was anfangs unmöglich erscheint, klappt später ganz gut.mehr...

Filmstarts

„Pitch Perfect 3“: Spaß-Fortsetzung mit Rebel Wilson

Berlin. Es ist der mittlerweile dritte Teil von „Pitch Perfect“. Die Protagonistinnen sind die gleichen geblieben. Zusammen treten sie auf einem internationalen Gesangswettbewerb auf, nachdem sie vorher andere Pläne verfolgt haben.mehr...

Filmstarts

Dwayne Johnson legt „Jumanji“ neu auf

Berlin. „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ bekommt eine Neuauflage. Während die Regeln des Spiels im Film gleich bleiben, ändert sich das Schauspieler-Ensemble. Doch das ist nicht der einzige Unterschied zum Original.mehr...

Filmstarts

Verschrobener Finne: „Kaffee mit Milch und Stress“

Berlin. Der namenlose Alte stört sich in „Kaffee mit Milch und Stress“ an der modernen Welt. Doch er hat einen weichen Kern. Das wird in dem Film klar, obwohl der Protagonist weder seine Gefühle zeigt noch viel redet.mehr...