Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Drehpause für Blake Lively

Los Angeles. Dreharbeiten sind nicht ganz ungefährlich, das musste Blake Lively schmerzhaft erfahren. Eine Action-Szene ging für die Schauspielerin nicht glimpflich aus.

Drehpause für Blake Lively

Blake Lively hat sich bei Dreharbeiten an der Hand verletzt. Foto: Julien Warnand

US-Schauspielerin Blake Lively (30, „The Shallows“) muss eine unfreiwillige Drehpause einlegen. Die Produktion des Spionage-Thrillers „The Rhythm Section“ ist vorübergehend auf Eis gelegt worden, nachdem Hauptdarstellerin Lively sich an der Hand verletzt hat.

Dies sei beim Dreh einer Actionszene passiert, zitiert „Variety“ aus einer Mitteilung des Paramount-Studios.

Der Film unter der Regie von Reed Morano, an dem die „Bond“-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli mitwirken, soll im Februar 2019 in den US-Kinos anlaufen. Lively spielt eine junge Frau, deren Familie bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommt. Als sich herausstellt, dass der Crash vermutlich kein Unfall war, geht sie der wahren Ursache nach.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kino

Fatih Akin rückt im Oscar-Rennen vor

Los Angeles. Anfang März werden die Oscars verliehen, jetzt hat es Deutschland mit „Aus dem Nichts“ auf die „Shortlist“ geschafft. Mit acht weiteren Kandidaten rückt der Film von Fatih Akin dem Auslands-Oscar etwas näher.mehr...

Kino

Deutsches Filminstitut erhält Rechte am Werk Curd Jürgens'

Frankfurt/Main. Die Witwe des Schauspielers, Regisseurs und Autors (1915-1982) hatte dessen künstlerischen Nachlass bereits vor 20 Jahren dem Institut überlassen. Seine Tochter geht jetzt noch einen Schritt weiter.mehr...

Kino

Dwayne Johnson mit einem Hollywood-Stern geehrt

Los Angeles. Mit Töchterchen, schwangerer Freundin, Mutter und seiner Ex-Frau im Schlepptau nimmt Hollywood-Star Dwayne Johnson eine weitere Auszeichnung entgegen. Nun ist er auch auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood verewigt.mehr...