Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Eintracht Braunschweig bestätigt Präsidium

Braunschweig. Die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig haben das Präsidium des Clubs für zwei Jahre wiedergewählt.

Eintracht Braunschweig bestätigt Präsidium

Wurde als Präsident von Eintracht Braunschweig wiedergewählt: Sebastian Ebel. Foto: Dominique Leppin

„Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren den Verein BTSV Eintracht von 1895 e.V. zu stärken, das Nachwuchsleistungszentrum auszubauen, das Stadion zu entwickeln und natürlich die Grundlagen für sportlichen Erfolg in allen Bereichen zu legen“, sagte Präsident Sebastian Ebel am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung. Er und sein erster Stellvertreter, Rainer Ottinger, sind bereits seit 2007 in ihren Ämtern. Die drei weiteren Präsidiumsmitglieder sind seit 2009 dabei.

Die Profiabteilung der Eintracht hat in der vergangenen Saison Gewinn gemacht. Die Kapitalgesellschaft des Clubs erzielte einen Überschuss von 173 289 Euro. In der Spielzeit 2015/16 hatten die Niedersachsen noch einen Überschuss von rund 1,15 Millionen Euro erzielt.

„Wir werden unsere finanziellen Spielräume auch weiterhin nutzen, um in Mannschaft und Infrastruktur der Eintracht zu investieren“, sagte Ebel. Den erneuten, wenn auch geringeren Gewinn bezeichnete er als „erfreulich“. Der Stammverein erzielte einen Gewinn von 16 519 Euro. In der vergangenen Saison verpasste Braunschweig in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg knapp den Aufstieg in die Bundesliga.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Bundesliga

Schuster soll Darmstadt vor dem Abstieg retten

Darmstadt. Dirk Schuster und den SV Darmstadt 98 verbindet eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Doch für Nostalgie ist kein Platz bei der Rückkehr des Trainers an seine alte Wirkungsstätte: Dem Bundesliga-Absteiger droht der Absturz in die 3. Liga.mehr...

Zweite Bundesliga

Nur 1:1 gegen Ingolstadt: Kaiserslautern weiter in Not

Kaiserslautern. Der Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den dritten Saisonsieg verpasst. Die Pfälzer kamen nur zu einem glücklichen 1:1 (1:0) gegen den FC Ingolstadt.mehr...

Zweite Bundesliga

FC St. Pauli bei Kauczinskis Einstand nur 2:2 gegen Duisburg

Hamburg. Der FC St. Pauli hat auch beim Einstand von Trainer Markus Kauczinski seine sportliche Talfahrt nicht stoppen können. Durch das 2:2 (0:1) gegen den MSV Duisburg blieben die Hanseaten im achten Spiel in Serie in der 2. Bundesliga sieglos und damit auch in der Gefahrenzone stecken.mehr...

Zweite Bundesliga

Arminia verpasst Anschluss - 1:3 in Sandhausen

Sandhausen. Arminia Bielefeld hat den Anschluss an das Spitzentrio der 2. Fußball-Bundesliga vorerst verpasst. Die Ostwestfalen verloren mit 1:3 (0:1) beim SV Sandhausen und damit erstmals wieder nach zuvor vier Partien ohne Niederlage.mehr...