Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Emma Stone: Nicht mehr so unbefangen wie früher

Berlin/Stuttgart. Die Schauspielerin überlegt sich ganz genau, was sie in der Öffentlichkeit von sich erzählt. Denn sie weiß, dass im digitalen Zeitalter alles „für immer im Internet“ bleibt.

Emma Stone: Nicht mehr so unbefangen wie früher

Die US-amerikanische Schauspielerin Emma Stone posaunt ihre Gefühle nicht mehr leichtfertig heraus. Foto: Vianney Le Caer

Hollywood-Schauspielerin Emma Stone („Spider Man“, „La La Land“) hält sich in der Öffentlichkeit inzwischen lieber zurück. „Ich bin mir heute viel mehr bewusst, dass ich einen Teil meines Lebens für mich behalten muss“, sagte die 29-Jährige den „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstag).

Einfach mit Journalisten drauflos zu quatschen so wie früher, das sei nicht mehr drin. Denn was sie da sage, „steht für immer im Internet“. Insgesamt werde sie erwachsener. „Ich posaune meine Gefühle nicht mehr bei jeder Gelegenheit so heraus wie früher.“

Am Donnerstag startet Stones neuester Film „Battle of the Sexes“ (Gegen jede Regel), in dem sie die Tennis-Legende Billie Jean King spielt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leute

Neue Vorwürfe gegen Dustin Hoffman

Los Angeles. Die ersten Anschuldigungen gab es Anfang November. Jetzt haben sich weitere Frauen gemdeldet, die Dustin Hoffman der sexuellen Belästigung bezichtigen.mehr...

Leute

Idris Elba sieht Meghan Markle als Vorbild für alle Frauen

London. Die Briten können sich auf die Verlobte von Prinz Harry, Meghan Markle, freuen. Da ist sich ihr Schauspielkollege Idris Elba sicher. Sie sei ein Vorbild für alle Frauen.mehr...

Leute

Ralph Caspers ist „Brillenträger des Jahres“

Köln. Der TV-Moderator hat sich in jungen Jahren verweigert, eine Sehhilfe aufzusetzen. Inzwischen ist eine Brille ein Teil seiner Persönlicht. Er trägt sie mit demselben Selbstverständnis wie seine Kleidung.mehr...

Leute

Royals beim Gottesdienst für Hochhaus-Oper

London. Mit einer bewegender Trauerfeier wurde der 71 Opfer gedacht, die beim Brand des Londoner Grenfell-Hochhauses ihr Leben verloren. Am Gottesdienst nahmen unter anderem auch Prinz William, Herzogin Kate und Prinz Harry teil.mehr...