Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball

Englische Klubs dominieren bisher Champions League

Dortmund Die ersten vier Spieltage sind in der Champions-League-Vorrunde absolviert, zwei stehen vor der Winterpause noch auf dem Programm. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Endspurt um die Achtelfinalplätze.

Englische Klubs dominieren bisher Champions League

Cristiano Ronaldo führt mit sechs Treffern die Torjägerliste an. Foto: dpa

Wer ist schon eine Runde weiter?
Paris St. Germain, Bayern München, Manchester City und Tottenham Hotspur stehen im Achtelfinale und können die restlichen beiden Partien entspannt angehen.

DORTMUND Auch im Rückspiel gegen APOEL Nikosia kommt Borussia Dortmund in der Champions League nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Das Überwintern im internationalen Wettbewerb ist mehr denn je in Gefahr.mehr...


Wie sehen die Chancen der weiteren deutschen Teams aus?
Für den BVB geht es in den restlichen zwei Partien gegen Tottenham Hotspur und Real Madrid eigentlich nur noch darum, den punktgleichen Tabellenletzten Apoel Nikosia in Schach zu halten, um sich für die Europa League zu qualifizieren. Leipzig hat noch alle Chancen auf den Einzug in die nächste Runde, dafür müssen im Idealfall zwei Siege gegen Besiktas Istanbul und Monaco her. Aktuell liegt Leipzig mit vier Zählern drei hinter Porto (direkten Vergleich verloren) und sechs hinter Besiktas (Hinspiel 0:2).


Welche Nation ist die bisher stärkste?
Die englische. Vier der fünf Teilnehmer von der Insel liegen auf Platz eins. Chelsea hat als Tabellenzweiter auch noch alle Chancen auf das Achtelfinale.

PORTO ine Woche zum Vergessen: RB Leipzig hat auch noch die gute Ausgangsposition in der Champions League verspielt. Nach dem Aus im DFB-Pokal gegen den FC Bayern, der bitteren Niederlage gegen die Münchner in Liga, verliert der Neuling in Porto.mehr...

Wer ist die große positive Überraschung?
Besiktas Istanbul (Gruppe G) hat schon zehn Punkte aus den ersten vier Partien eingespielt. Damit war im Vorfeld nicht zu rechnen, auch nicht, dass Tottenham Hotspur (schon eine Runde weiter) die Gruppe H mit Real Madrid und Borussia Dortmund dominiert.


Wer enttäuscht?

Neben dem BVB ist da in erster Linie Atletico Madrid zu nennen. Mit drei Zählern müssen die Spanier um das Weiterkommen bangen. Chelsea liegt in der Gruppe C vier Punkte vor dem Team von Superstar Antoine Griezmann, Tabellenführer AS Rom sogar fünf. Überraschend ist auch das schwache Abschneiden des SSC Neapel. Der Tabellenführer der Serie A liegt in der Gruppe F als Dritter schon sechs Punkte hinter dem Zweiten Schachtar Donezk.

GLASGOW Auch ohne Mittelstürmer hat der FC Bayern München im stimmungsvollen Celtic Park den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht. Die Taktik von Trainer Jupp Heynckes mit James Rodríguez als Notlösung für Torjäger Robert Lewandowski ging am Dienstag beim 2:1 (1:0) gegen Celtic Glasgow auf.mehr...

Wer hat bisher die meisten Tore erzielt?
Bei den Teams ist das der Geldtopf-Klub Paris St. Germain mit 17 Einschlägen. Die Franzosen haben auch als einzige Mannschaft kein Gegentor kassiert. Treffsicherster Spieler ist aktuell Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Real Madrid) mit sechs Toren. Ihm folgt Harry Kane (Tottenham, 5 Tore). Bester deutscher Schütze ist Bayerns Joshua Kimmich, der zweimal getroffen hat. Die Akteure des RSC Anderlecht haben noch nicht einmal gejubelt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Bundesliga

Bayern baut Vorsprung aus - Schalke erster Verfolger

Berlin Der FC Bayern setzt sich in der Bundesliga weiter ab. Mit dem Heimsieg gegen Köln beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger nun bereits neun Punkte. Der FC Schalke 04 zieht an Vizemeister Leipzig vorbei. mehr...

Fußball: Bundesliga

1899 bleibt nach spätem Tor gegen Stuttgart oben dran

Sinsheim Mark Uth hat 1899 Hoffenheim und seinem umworbenen Trainer Julian Nagelsmann einen wenig glanzvollen Derby-Sieg beschert. Der Angreifer erzielte am Mittwochabend in der 81. Minute mit seinem achten Saisontor den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart. Damit hielten die Kraichgauer den Anschluss zur Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. mehr...

Fragen und Antworten

Alles Wissenswerte zur Darts-WM in London

London. Mit dem Auftritt von Titelverteidiger Michael van Gerwen startet am Donnerstag (20.00 Uhr) die Darts-WM 2018 in London. Wer sind die Favoriten, welche Deutschen sind mit von der Partie, wo ist das Pfeile-Spektakel zu sehen, und in welcherHalle wird gespielt? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.mehr...

Fußball: 2. Bundesliga

Aufstiegsheld Schuster wieder Trainer bei Darmstadt 98

DARMSTADT Der neue Trainer bei den "Lilien" in Darmstadt ist ein alter Bekannter: Dirk Schuster soll den auf den Relegationsplatz abgerutschten Bundesliga-Absteiger wieder zu leidenschaftlichem Fußball verhelfen.mehr...

Reitsport

Große Plakataktion vor dem Signal Iduna Cup

DORTMUND Es lockt junge Menschen genauso wie ältere Pferdesportfans – das Internationale Reitturnier um den Signal Iduna Cup in den Westfalenhallen Dortmund. Vom 22. bis 25. März geht es um Spring- und Dressursport pur und für die Voltigierer um das Welt-Cup-Finale. Zu einem außergewöhnlichen Turnier gehört auch ein großartiges Plakat - auf dem Ihr Foto gedruckt werden könnte.mehr...