Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Erfolg für Trump - Steuerreform in greifbarer Nähe

Washington.

US-Präsident Donald Trump steht vor einem großen Triumph: Nach einem Votum des Senats ist seine als „historisch“ angekündigte, umfassende Steuerreform in greifbare Nähe gerückt. Kern sind massive Erleichterungen für Unternehmen. Die Republikaner zeigten sich optimistisch, dass Trump das Gesetz noch vor Jahresende unterzeichnen kann. Allerdings stand der Abstimmungserfolg im Senat im Schatten neuer Entwicklungen um den ehemaligen Sicherheitsberater Michael Flynn. Er gab zu, bei den FBI-Ermittlungen über Moskau-Kontakte im vergangenen Dezember gelogen zu haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Stundenlanger Stromausfall: Chaos am US-Drehkreuz Atlanta

Atlanta. Ein kompletter Stromausfall hat den verkehrsreichen internationalen Flughafen der US-Großstadt Atlanta für rund elf Stunden lahm gelegt und massive Flugausfälle verursacht. Der Blackout begann kurz nach 13 Uhr Ortszeit - erst kurz vor Mitternacht konnten alle wesentlichen Bereiche des Airports wieder mit Strom versorgt werden, wie der Versorger Georgia Power mitteilte. Weit über tausend Flüge wurden gestern gestrichen, mehrere hundert waren es heute. Auch die Verbindungen der Fluggesellschaften Delta und Lufthansa zwischen der US-Metropole und Frankfurt am Main fielen aus.mehr...

Schlaglichter

Treffen Merkels mit Hinterbliebenen der Terror-Opfer hat begonnen

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich mit Angehörigen von Opfern des Berliner Terroranschlags vor einem Jahr getroffen. Die Begegnung im Kanzleramt fing am Nachmittag an und soll nach dpa-Informationen rund zwei Stunden dauern. Vor dem Treffen hatte Merkel nach massiver Kritik bessere Unterstützung versprochen. Die Kanzlerin hatte zuvor gesagt, der Opfer-Beauftragte der Bundesregierung, Kurt Beck, habe eine ganze Reihe von Dingen deutlich gemacht, die unzureichend seien. Die Bundesregierung werde sich mit aller Kraft für Verbesserungen einsetzen.mehr...

Schlaglichter

Merkel strikt für stabile Regierung ohne wechselnde Mehrheiten

Berlin. CDU-Chefin Angela Merkel beharrt für die Gespräche über eine mögliche Koalition mit der SPD strikt auf dem Ziel einer stabilen Regierung. „Das heißt, nicht mit wechselnden Mehrheiten abzustimmen“, sagte die Kanzlerin nach Sitzungen der CDU-Spitzengremien in Berlin. „Alles andere wäre aus Sicht der CDU kein Erfolg von Sondierungsverhandlungen.“ Daneben müsse in den Anfang des Jahres startenden Gesprächen „Einigkeit in bestimmten Sachfragen“ erzielt werden. Die SPD hält sich neben einer neuen großen Koalition auch die Duldung einer Minderheitsregierung offen.mehr...

Schlaglichter

Merkel sagt Angehörigen von Terror-Opfern mehr Unterstützung zu

Berlin. Kanzlerin Angela Merkel hat Angehörigen von Opfern des Berliner Terroranschlags vor einem Jahr nach massiver Kritik bessere Unterstützung versprochen. Merkel sagte in Berlin nach Beratungen der CDU-Spitzengremien, der Opfer-Beauftragte der Bundesregierung, Kurt Beck, habe eine ganze Reihe von Dingen deutlich gemacht, die unzureichend seien. Die Bundesregierung werde sich mit aller Kraft für Verbesserungen einsetzen. Merkel sagte, ihr sei das Treffen mit den Hinterbliebenen „sehr wichtig“. Sie will Angehörige am Nachmittag im Kanzleramt empfangen.mehr...

Schlaglichter

SPD-Chef Schulz beansprucht Finanzministerium

Berlin. SPD-Chef Martin Schulz will einem Bericht zufolge bei einem erfolgreichen Abschluss von Koalitionsverhandlungen mit der Union das wichtige Finanzministerium für seine Partei beanspruchen. „Das Bundesfinanzministerium ist das Ziel“, sagte Schulz nach mehr...

Schlaglichter

Kretschmer stellt Kabinett mit vier neuen Ministern vor

Dresden. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat den Regierungsfraktionen CDU und SPD in Dresden sein neues Kabinett vorgestellt. Neu in der Regierungsmannschaft sind Matthias Haß für die Finanzen, Oliver Schenk als Chef der Staatskanzlei, Roland Wöller als neuer Innenminister und Christian Piwarz als neuer Kultusminister. Damit mussten auch der bisherige Innenminister Markus Ulbig, Fritz Jaeckel als Chef der Staatskanzlei sowie der erst kürzlich neu ins Kabinett geholte Frank Haubitz ihre Posten räumen.mehr...