Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Drei Tote in zwei Tagen

Erneut tödlicher Unfall auf der A3 bei Ratingen

Ratingen Auf der A3 bei Ratingen ist es am Freitag erneut zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Mensch starb, ein weiterer wurde schwer verletzt. Erst am Donnerstag waren auf der A3 bei Ratingen bei einem Unfall zwei Menschen gestorben. Bei einem handelt es sich um einen Badminton-Bundesligaspieler.

Erneut tödlicher Unfall auf der A3 bei Ratingen

Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt. Foto: Philipp Leske/ ANC-NEWS

Bei dem Unfall am Freitag gegen 11.30 Uhr ist ein Klein-LKW etwa 1000 Meter vor der Anschlussstelle Ratingen-Ost auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Fahrer des Kleinlasters starb am Unfallort, sein Beifahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, unter anderem einem Polizei- und einem Rettungshubschrauber sowie 40 Rettungskräften, teilten Feuerwehr und Polizei Düsseldorf mit. Der Fahrer des Kleinlasters starb in seinem Fahrzeug, sein Beifahrer wurde mit schwerem Gerät befreit und in ein Krankenhaus gebracht.

Wieder ein tödlicher Unfall auf der A3 am Freitag

Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.
Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr ereignete sich erneut ein tödlicher Verkehrsunfall auf der A3 in Ratingen. Eine Person wurde tödlich und eine weitere Person schwerstverletzt. Die Autobahn ist zwischen Mettmann und Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.

Die A3 in Richtung Oberhausen war zwischen dem Kreuz Hilden und Ratingen-Ost für knapp drei Stunden gesperrt, dann konnte zumindest die linke Fahrspur freigegeben werden. Da war das Chaos auf der vielbefahrenen Autobahn zum Wochenend-Auftakt bereits perfekt. Der verkehr staute sich auf einer Länge von zehn Kilometern.

Zweiter Unfall in zwei Tagen auf der A3

Erst am Donnerstag war es auf der A3 einige Kilometer weiter vor dem Kreuz Breitscheid ein Lkw in ein Stauende gerast, zwei Menschen starben. Eine 65-jährige Frau liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen in einer Klinik. Die Autobahn war fast den ganzen Tag gesperrt, der Stau hatte zeitweise eine Länge von 20 Kilometern.

Erneut tödlicher Unfall auf der A3 bei Ratingen

Insgesamt sieben Fahrzeuge waren an dem Unfall am Donnerstag bei Ratingen beteiligt. Zwei Menschen wurden dabei getötet. Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Wie sich am späten Donnerstagabend herausstellte, handelt es sich bei dem zweiten Verstorbenen von Donnerstag um den Badminton-Bundesligaspieler Erik Meijs. Der Verein BC Beuel in Bonn bestätigte am Donnerstagabend den Tod des 26-Jährigen.

Meijs hinterlässt seine schwangere Lebensgefährtin

Meijs war nach dem Unfall auf der A3, bei dem ein Lastwagen in ein Stauende raste, noch mit einem Helikopter in ein Duisburger Krankenhaus geflogen worden. Dort konnte ihm aber nicht mehr geholfen werden. Er hinterlässt seine schwangere Lebensgefährtin, die deutsche Olympia-Teilnehmerin Birgit Overzier. „Eine schlimme Sache. Die beiden wären im Februar Eltern geworden“, sagte der Präsident des Bundesliga-Spitzenreiters aus Bonn, Roland Maywald.

Erneut tödlicher Unfall auf der A3 bei Ratingen

Der 26-jährige Badminton-Bundesligaspieler Erik Meijs wurde bei dem schweren Unfall auf der A3 am Donnerstag schwer verletzt. Im Krankenhaus erlag er seien Verletzungen. Foto: dpa

„Das ist heftig, wir sind alle zutiefst bestürzt“, sagte Maywald: „Erik war ein sehr optimistischer, junger Mann und bei den Trainingskollegen wie bei den Fans sehr beliebt. Er hatte eine positive Ausstrahlung auf alle um ihn herum.“

Der Verein plant laut Präsident die Einrichtung eines Hilfsfonds für Meijs‘ Lebensgefährtin. In der Halle wird ein Kondolenzbuch ausgelegt, die Mannschaften des BC werden in Trauerflor spielen. Der frühere Europameister Marc Zwiebler, in Bonn geboren, schrieb bei Facebook: „I’m so sorry.“

Polizei leitet Maßnahmen gegen Gaffer ein

Der schwere Verkehrsunfall auf der A3 von Donnerstag mit zwei Toten wird die Polizei möglicherweise Wochen beschäftigen. Laut der Polizei hätten zahllose Verkehrsteilnehmer auf der Gegenfahrbahn völlig ungeniert Fotos und Videos von der Unfallstelle gemacht. Die Polizei wertet nun Videoaufnahmen vom Gegenverkehr aus, um Gaffer zu ermitteln. Das sei laut einer Sprecherin der Polizei Düsseldorf sehr zeitintensiv.

Autobahn teilweise wieder frei

Ein Toter, mehrere Verletzte bei Unfall auf A3

RATINGEN Bei einem schweren Unfall auf der A3 bei Ratingen ist am Donnerstagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Die A3 war in Richtung Oberhausen lange gesperrt. Erst am späten Nachmittag konnte die Polizei die linke und mittlere Fahrspur für den Verkehr freigeben. mehr...

Aufnahmen von Gaffern können als Ordnungswidrigkeit oder auch als Straftat verfolgt werden. Die Bußgelder liegen zwischen 20 und 1000 Euro - aber auch eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren ist laut Gesetz möglich.

Zudem seien laut der Polizei mehrere Gutachten zur Klärung der Unfallursache angefordert worden. Der LKW-Fahrer aus Ungarn als Verursacher wurde von der Polizei bereits befragt und durfte nach der Hinterlegung einer finanziellen Sicherheitsleistung nach Hause.

Massencrash: Lkw raste offenbar ungebremst ins Stauende

Erste Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass der LKW ungebremst in das Stauende auf der A3 in Richtung Oberhausen kurz vor dem Kreuz Breitscheid raste. Dabei starb ein 34-jähriger Mann sofort, ein 26-Jähriger wenige Stunden später im Krankenhaus. Zwei Lastwagen und fünf PKW waren involviert.

dpa

So ist die Verkehrslage aktuell in NRW:

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Panorama

Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet

Nürnberg. Weihnachtsbäume in Deutschland sind laut Naturschützern teils mit gefährlichen Pestiziden belastet. Bei 13 von 17 untersuchten Bäumen habe ein unabhängiges Labor in den Nadeln Rückstände verschiedener Pflanzenschutzmittel nachgewiesen.mehr...

Panorama

Weihnachtsgrüße: Airbus fliegt Tannenbaum über Deutschland

Hamburg. Die Flugsicherung machte es möglich: Der Pilot eines nagelneuen Airbus A380 hat auf einem Testflug über Deutschland einen gigantischen Weihnachtsbaum in den Himmel gezeichnet.mehr...

Streit um Kohlenmonoxid-Melder

Ärzte warnen vor Vergiftungs-Gefahr in der Shisha-Bar

NRW Immer mehr Menschen erleiden Vergiftungen in Shisha-Bars. Ärzte in NRW schlagen Alarm. Sie fordern, CO-Melder zur Pflicht in solchen Bars zu machen. Doch das Land winkt ab. Was die Kommunen und Barbetreiber sagen, was Shisha-Rauchen so gefährlich macht und was das generelle Problem der Wasserpfeifen ist - Fragen und Antworten. mehr...

Das Morgen-Update

Sieben Verletzte bei Hotelbrand, tödliches Unglück, Kuhglocken-Streit

NRW Eine Ratte hat einen Stromausfall in Hunderten Haushalten verursacht, bei einem Hotelbrand wurden sieben Menschen verletzt, ein 18-Jähriger stirbt auf einem Bahnübergang. Das Wetter in NRW lässt weiter zu wünschen übrig, ein Feuerwehrmann löst aus Versehen einen riesigen Brand aus, die Gespräche zwischen Union und SPD werden nicht einfacher und es gibt ein Urteil im Kuhglocken-Streit: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Panorama

Vorsätze für 2018: Weniger Stress und Handy

Hamburg. Die Wünsche für das neue Jahr ähneln denen vergangener Jahre: Weniger Stress erhoffen sich viele. Vor allem Jüngere denken dabei an ihr Handy und wünschen sich mehr Offline-Zeit.mehr...