Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Finanzielles Risiko

Experten raten Radlern zur Haftpflichtversicherung

Goslar Ein Leben als Radfahrer kann schnell gefährlich werden. In unübersichtlichen Situationen kann der Radler auch mal plötzlich zum Verursacher werden und hohe Kosten können entstehen. Für diese Fälle raten Verkehrsexperten zu einer Haftpflichtversicherung.

Experten raten Radlern zur Haftpflichtversicherung

Verkehrsexperten empfehlen Radfahrern eine Haftpflichtversicherung zum besseren Schutz bei Unfällen.

Fahrradfahrer sollten nach Ansicht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) eine Haftpflichtversicherung besitzen. "Viele Radler sind sich nämlich nicht im Klaren darüber, welches finanzielle Risiko sie für den Fall eines von ihnen verschuldeten Unfalls eingehen", sagte Andreas Krämer.

Sicherheit für Fahrradfahrer ist weiterhin ein wichtiges Thema

Dort ist die Sicherheit des Radverkehrs ein zentrales Thema. Wenn ein Radler bei einem von ihm verschuldeten Unfall einen schweren Personenschaden oder großen Sachschaden verursacht und nicht haftpflichtversichert ist, könne das "für ihn schnell den finanziellen Ruin bedeuten", sagte Krämer, ein Verkehrsspezialist vom DAV.

DORTMUND Mit einer glatten 4 als Schulnote schneidet Dortmund beim aktuellen Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ab. Die Studie bestätigt damit die Kritik an der städtischen Politik der vergangenen Jahre. Besonders beim Thema Werbung bekommt Dortmund deutliche Punktabzüge.mehr...

Der Anwaltverein sei allerdings gegen eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung für Radler, sagte der Jurist: "Das wäre kontraproduktiv, wenn man das Fahrrad als Fortbewegungsmittel attraktiv machen will." Denn wenn es - wie für Kraftfahrzeuge - eine Versicherungspflicht gäbe, würden vermutlich viele Menschen auf das Fahrrad verzichten.

von dpa

 

Marl Ein 79-jähriger Marler wurde am Donnerstagnachmittag gegen 15.27 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Bergstraße leicht verletzt. Ein 63-jähriger Autofahrer aus Marl hatte den Radfahrer beim Verlassen des Kreisverkehrs am dortigen Elektromarkt offensichtlich übersehen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Diebstahlsicherung

Das gilt es bei Fahrradschlössern zu beachten

NRW Ein Fahrrad für 1000, 2000 oder sogar für mehr als 3000 Euro – gesichert mit einem Schloss für wenige Euro, macht das Sinn? Eine deutliche Meinung vertritt der ADFC: Er spricht von „völlig unbrauchbaren Billig-Schlössern für oft unter fünf Euro“. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Schlosses achten sollten.mehr...

Leben : Auto

Neue Kraft im Rad: Trend zu Pedelecs und E-Bikes

Bremen (dpa/tmn) Manchmal entsteht ein Trend - und niemand weiß so recht, warum. Ein Beispiel dafür ist die steigende Beliebtheit der Elektrofahrräder, auch Pedelecs oder E-Bikes genannt.mehr...

Leben : Auto

Das Rad vor Saisonstart verkehrssicher machen

Bad Soden/Bonn (dpa/tmn) So wichtig alle Komfort- und Technik-Aspekte auch sind, beim Zusammenstellen des Wunschfahrrades darf das Thema Verkehrssicherheit nicht vergessen werden.mehr...

Leben : Auto

Mit Spikes oder weniger Luftdruck: Radfahren bei Glätte

Bremen/Bonn (dpa/tmn) Bei Kälte, Eis und Schnee ist vielen Radlern das Fahrradfahren zu ungemütlich und zu unsicher. Doch mit der richtigen Ausrüstung und mit vorsichtiger Fahrweise lässt sich auch der widrigste Winter auf zwei Rädern meistern.mehr...

Leben : Auto

Bügelschlösser schützen Fahrräder am besten

Berlin/Hamburg (dpa/tmn) - Bügelschlösser stellen Fahrraddiebe vor die größten Probleme: Sie sind mit Gewalt oder auch mit Spezialwerkzeugen kaum zu knacken. Das teilt die Stiftung Warentest in Berlin nach einem Test von insgesamt 30 Fahrradschlössern mit.mehr...

Leben : Auto

Dem «Platten» auf der Spur - Neue Reifen statt Fahrradpanne

Bremen/Karlsruhe (dpa/gms) - Plötzlich war der Reifen platt - wohl jeder Radfahrer hat eine solche Situation schon mal erlebt. In der Regel muss das Rad dann nach Hause geschoben werden.mehr...