Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Familie überlebt Hauseinsturz in Berlin

Berlin.

Riesiges Glück hatte am Abend eine Familie in Berlin - alle vier haben den Einsturz ihres Hauses überlebt. Aus noch ungeklärter Ursache war der zweistöckige Bau in sich zusammengesackt. Das Haus ist nur noch ein Trümmerhaufen. Zwei Erwachsene und zwei Kinder überlebten. Drei von ihnen wurden verletzt. Medienberichten zufolge könnte eine Gasexplosion das Unglück verursacht haben. Die Behörden bestätigten das aber nicht. Sobald das Tageslicht es zulässt, sollen die Trümmer weiter untersucht werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

De Maizière: Deutschland ist sicherer geworden

Berlin. Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt sieht Innenminister Thomas de Maizière Fortschritte im Kampf gegen den Terrorismus. Deutschland sei sicherer geworden“, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Man habe etliche Maßnahmen ergriffen: beim Abschiebungsrecht, beim Ausweisungsrecht, bei der Führung gemeinsamer Dateien in Europa. Außerdem gebe es mehr Personal, neue Organisation und bessere Ausrüstung der Polizeien. Am 19. Dezember 2016 hatte der Attentäter Anis Amri mit einem gestohlenen Lastwagen 12 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt.mehr...

Schlaglichter

Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau

Berlin. Um die Zukunft der deutschen Siemens-Werke geht es heute bei einem Treffen mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries in Berlin. An dem Gespräch nehmen drei Vertreter des Siemens-Managements sowie Wirtschaftsminister aus Bundesländern mit Siemens-Standorten teil. Der Elektrokonzern hatte angekündigt, weltweit 6900 Stellen wegen schlechter Auftragslage in der Kraftwerkssparte abbauen zu wollen, davon etwa die Hälfte in Deutschland. Zwei Standorte im sächsischen Görlitz und in Leipzig mit zusammen 920 Arbeitsplätzen sollen geschlossen werden.mehr...

Schlaglichter

Fünf Verletzte bei Baumsturz auf Kinderkarussell

Eschweiler. Auf dem Weihnachtsmarkt in Eschweiler bei Aachen ist ein 15 Meter hoher Baum auf ein Kinderkarussell gestürzt. Fünf Erwachsene wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Kinder wurden nicht verletzt. Der Baumstamm sei oberhalb einer Verankerung abgebrochen, als auf dem Weihnachtsmarkt gerade starker Wind wehte, sagte ein Polizeisprecher. Nun werde ermittelt, ob der Baumstamm wegen der Windböen nachgegeben habe oder ob ein Fehler beim Aufstellen des Baums gemacht worden sei.mehr...

Schlaglichter

Innenminister de Maizière verurteilt Gewalt bei Anti-Israel-Protesten

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat das Verbrennen israelischer Fahnen bei Anti-Israel-Protesten in Berlin scharf verurteilt. Deutschland sei „dem Staat Israel und allen Menschen jüdischen Glaubens in ganz besonderer Weise verbunden“, sagte er der „Bild“-Zeitung. „Wir akzeptieren nicht, wenn Juden oder der Staat Israel auf diese beschämende Weise beleidigt werden.“ Bei einer Demo, die sich gegen die von den USA verkündete Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels richtete, waren am Freitag am Brandenburger Tor israelische Flaggen verbrannt worden.mehr...

Schlaglichter

Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition in Charlottenburg

Berlin. Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Stellplatzes hatte den Fund gemeldet. Dabei handelte es sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65. Der Fundort befand sich in der Nähe des Weihnachtsmarkts am Schloss Charlottenburg - nach Ansicht der Polizei ist das aber vermutlich eher „Zufall“. Nach ersten Erkenntnissen habe der Fund nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun. Die Polizei suchte das Gelände auch mit Sprengstoffspürhunden ab. Weitere Munition wurde aber nicht entdeckt.mehr...

Schlaglichter

Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell - Fünf Verletzte

Eschweiler. Ein 15 Meter hoher Weihnachtsbaum ist auf dem Marktplatz in Eschweiler bei Aachen auf ein Kinderkarussell gestürzt. Fünf Erwachsene seien bei den Unglück verletzt worden, einer von ihnen schwer. Der Baumstamm war aus noch ungeklärter Ursache gegen 18 Uhr gebrochen - der Baum fiel auf das Karussell. Der schwer verletzte 49-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelte zur Unfallursache.mehr...